Hyperhidrose (krankhaftes schwitzen) hat jemand OP erfahrungen?

3 Antworten

Die Narben sind das kleinste Problem, aber es handelt sich um eine invasive Operation, da kann auch mal was schiefgehen. Gerade bei dieser Behandlungsmethode kommt es sehr oft zu Kompensationsschwitzen an anderen Körperstellen! Möglicherweise wäre die Iontophoresetherapie besser für dich geeignet: http://www.iontophorese.de/

Du schreibst, du hast schon einiges ausprobiert. Hat dein Arzt auch die Schilddrüsenwerte überprüft? Wenn du es nicht ganz genau weißt, solltest du nochmal nachfragen. Soweit ich weiß, gibt es auch Tabletten dagegen. Ich würde mich bei dieser Diagnose nicht unbedingt auf einen Arzt verlassen, wie ich das immer halte, wenn plötzlich von OP die Rede ist. Du solltest dich vorher auf jedenfall mit einem anderen Arzt nochmal unterhalten. Der hat vielleicht auch noch eine andere Idee. Ich kann mir auch gut vorstellen, das du vielleicht über deine Ernährung oder die Pille eine Veränderung erzielen könntest. Ich habe damit keine Erfahrungen, das sind wirklich nur Gedanken, die mir bei deiner Frage in den Sinn kommen. Aber ich finde, du bist noch so jung, da kann sich noch so viel verändern. Ich kann mir sehr gut vorstellen, das es eine ganz üble Belastung für dich ist. Trotzdem würde ich an deiner Stelle auch mit der Frauenärztin darüber sprechen und vielleicht auch mit Fachleuten dieser Thematik. Kennst du diese Seite?

http://www.schwitzen.de/index.php?page=4&subPage=&section=32

Also Du bist erst 16! Da würde ich mich nicht so schnell operieren lassen. Da gibt´s doch bestimmt irgendwelche Naturheilmittel, wie Salbei oder Baldrian. Kaffee treibt auch den Schweiß aus den Drüsen, wegen dem Koffein. Schwitzt Du immer oder nur bei Aufregung?

Wassernixe

hey, wie geschrieben, bei mir hilft nichts anderes.... ich schwitze immer aber bei aufregung noch stärker :D

0

Was möchtest Du wissen?