Hydrocephalus von klein an, gemacht wurde nie was , Mobbing , Ausgrenzung ?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine konkrete Frage kann ich in Deinem Posting jetzt nicht erkennen.

Die Situation ist sehr bedauerlich für Dich, ich kann Dein Gefühl verstehen.

Das Ausgrenzen der Menschen die "anders" sind, ist mMn der Ausdruck einer gewissen Hilflosigkeit. Da wissen wir Menschen einfach nicht, wie sie mit einem Menschen mit Wasserkopf umgehen sollen; sollen sie ihn bedauern, sollen sie ihn trösten, sollen sie ihn bemitleiden, oder wie und was auch immer. Viele junge Mitmenschen lassen den Ur-Genen der Menschen ihren freien Lauf. 

Denn in der Natur werden kranke oder nicht der "Norm" entsprechende Spezies entweder von den Eltern links liegen gelassen und nicht gefüttert, oder gar aus dem Nest geschubst, oder sie werden von Artgenossen verstoßen, oder gar totgebissen, je nach Art der Spezie wird das halt unterschiedlich gehandhabt. 

Bei den höher sozialisierten Lebewesen läuft es dann etwas weniger dramatisch bis tödlich für die Betroffenen ab, aber immer noch recht unangenehm, -wie Du ja merkst. 

Soviel meinerseits dazu, wenn Du doch eine konkrete Frage hast, z.B. ob Du Deinen Kinderarzt mit Aussicht auf Erfolg wegen unterlassener Hilfeleistung verklagen kannst, dann bearbeite Deine Frage. LG

Was möchtest Du wissen?