HWS Syndrom?

2 Antworten

Hallo,

zu den typischen Symptomen gehören Hals-und Nackenschmerzen, die in die Arme austrahlen können. Außerdem Schwindel, Kopfschmerzen, Sehstörungen, Taubheitsgefühle und Ohrgeräusche.

Lg delfinii

Ich wurde vor einem Jahr an der HWS operiert...ich hatte wochenlang Nackenschmerzen, so als ob ich eine Verspannung hätte. Irgendwann wurden die Schmerzen so stark, dass ich nicht mehr schlafen konnte. Dazu kamen Taubheitsgefühle im Arm und an den Fingern. Ansonsten hatte ich eigentlich keine Beschwerden...es war bei mir ein alter und ein frischer Bandscheibenvorfall...es musste operiert werden, da auch die Kraft verstärkt im Arm nachgelassen hat!

0

Hallo ultikulti,

eine Physiotherapie und Wärmebehandlungen können helfen, neuen Schmerzen wirksam entgegen zu wirken. Auch die Anwendung eines Chili-Balsams wie z.B. Capsin kann eine Linderung erzielen. Bei chronischen Schmerzen hat sich eine tägliche Anwendung eines Ackerschachtelhalmkonzentrates bewährt. Die tägliche Dosierung sollte bei 1 TL Ackerschachtelhalmkonzentrat liegen. Wichtig ist auch, Auslöser für das HWS Syndrom zu kennen und künftig Situationen zu vermeiden, die die Stabilität der Halswirbelsäule gefährden. Empfehlenswert ist beispielsweise, eine sogenannte Rückenschule mit zu machen, um zu lernen, wie der Arbeitsalltag rückenfreundlicher gestaltet werden kann. Eventuell kann der Bürostuhl täglich für ein paar Stunden gegen einen Gymnastikball ausgetauscht werden. Das Sitzen auf einem Gymnastikball trainiert die Muskulatur und fordert eine aufrechte Haltung ein. Liegt eine HWS Distorsion vor, muss zunächst abgeklärt werden, ob Muskeln und Bänder beispielsweise in Form von Einrissen beschädigt und Bandscheiben oder sogar das Gehirn verletzt wurden. Eine HWS Distorsion kann sich durch Symptome wie Schwindel, Ohrensausen, Sehstörungen und ein Taubheitsgefühl bemerkbar machen. Falls neben der HWS Distorsion vom Arzt keine anderen schweren Schädigungen diagnostiziert wurden, sollte sich der Patient einige Tage schonen und dann bald wieder damit beginnen, die Halswirbelsäule unter Anleitung vorsichtig zu trainieren. Vom Tragen einer Halskrause sind Mediziner inzwischen übrigens abgekommen: Die erzwungene Schonhaltung verlangsamt offenbar den Heilungsprozess. Falls Sie weitere Informationen über dieses Thema suche, kann ich Ihnen diese Seite empfehlen.

http://gelenkschmerz-wissen.com/krankheitsbild/hws-syndrom/

Was möchtest Du wissen?