HWS MRT Was habe ich???????

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, vielen DANK für die Antworten! Irgendwie fühle ich mich gerade etwas "verschaukelt" von meiner Ärztin. Ich wollte heute zwei Überweisungen 1. zum Neurochirurgen und 2. Arzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin. Sie sagte mir, dass ich nur zu einem Arzt gehen kann, ich müsse mich schon entscheiden. Wie soll ich entscheiden? Ich habe doch keine Ahnung. Ich bin froh über beide Termine und dann das. Alois: "Laufband" -Behandlung? Ist damit ein richtiges Laufband gemeint? Sibillemamma: Ich habe Schmerzen (meine Hände schlafen ein, mein Nacken tut weh und mein Rücken immer mehr. Ich dachte ja auch an Rückenmuskeln stärken und eine entsprechende Physiotherapie, aber nichts. Die Schmerzen habe ich seit Jahren und zur Zeit ist es sehr schlimm. Tiko

Liebe/r Tiko69,

bitte achte in Zukunft darauf, dass Du Ergänzungen oder weitere Fragen an bestimmte User direkt als Kommentar an die Antwort schreibst. Durch das Bewertungssystem sind die Antworten ständig in Bewegung und Deine Ergänzung, Frage oder vielleicht ein extra Dank können leicht aus dem Zusammenhang gerissen werden.

Vielen Dank im Voraus

Alex vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Liebe/r Tiko69,

grundsätzlich handelt es sich bei diesem Befund um eine eher mäßiggradige seitliche Verkrümmung der Lendenwirbelsäule und einer Verkrümmung der Halswirbelsäule in die Gegenrichtung der physiologischen Krümmung (physiologisch = normal vorhanden). Ferner bestehen Abnützungserscheinungen an der Halswirbelsäule.

Dieser Befund ist zwar nicht ungewöhnlich, aber auch nicht "normal".

THERAPIE: Hier gibt es 3 Hauptformen von Physiotherapie bzw. Krankengymnastik, eine Korsettbehandlung oder das neuere "LAUFBAND".

Was es mit der Psychosomatik auf sich hat, verstehe ich in diesem Zusammenhang ehrlich gesagt nicht.

MEIN RAT: Hole die Zweitmeinung eines anderen Orthopäden ein, dein derzeitiger scheint mir etwas zu wenig sensibel zu sein.

Liebe Grüße, Alois

Lieber Toko, tatsächlich haben viele Menschen eine Skoliose bzw. dadurch bedingte Einengung der Nerven neben der Wirbelsäule. Solange du dadurch keine Schmerzen hast, ist das wirklich unproblematisch. Allerdings finde ich den Ratschlag, joggen zu gehen, unangemessen, er hätte dir eher einen Sport empfehlen sollen, bei welchem die Rückenmuskulatur gestärkt wird und Defizite ausgeglichen werden.

Was möchtest Du wissen?