Hustenstiller bei Brochitis?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Einen Hustenstiller keinesfalls nehmen. Sei froh, dass der uebermaessige Schleim und die Abfallstoffe, welche der Koerper loswerden will, rauskommt. Der Schleim im Koerper entsteht vor allem durch eine schleimhaltige Ernaehrung, wie es staerkehaltige Produkte (Getreide, Mehl- und Teigwaren), sowie Milch und Milchprodukte sind. Der beste Schleimloeser und Reinigungsmittel ist frisch geriebener Meerrettich mit einigen Tropfen Zitronensaft verruehrt. Davon solltest Du zweimal am Tag, zwischen den Mahlzeiten einen halben bis gestrichenen Teeloeffel nehmen, bis der gesamte Schleim entfernt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jongi
24.11.2013, 23:21

schleim entsteht durch schleimhaltige ernährung ???? in welchem heilpraktikerbuch steht sowas denn.. Schleim bzw Muzin wird von dem Atemwegsepithel in der Luftröhre bzw Bronchialsystem selbst gebildet um fremdkörper staub und anderes einzufangen und dann durch den Schlag der Flimmerhärrchen nach oben also raus aus der Lunge abzutransportieren.den vorgang nennt man auch Mukoziliäre Clearance und zwar handelt es sich um die ganz normale Reinigungsfunktion der Atemwege.. Bei Infektionen produzieren diese Drüsen mehr Muzin um die Fremdkörper loszuwerden. Hustenstiller sind wenn man nicht schlafen kann nachts in ordnung ansonsten sollte man in der tat schauen das das Sekret abgehustet wird. eine feuchte atemluft unterstützt die Reinigungsfunktion

0

Was möchtest Du wissen?