Husten durch Allergie, was kann unternommen werden?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei meinem Sohn half der Ultraschallinhalierer mit Kochsalzlösung, um diesen Hustenreiz zu stillen.

Ich habe ein Milzhämatom. Welche Möglichkeiten (außer ständiger Schmerzmitteleinnahme) gibt es, gegen die Schmerzen anzugehen?

Anfang April musste ich mich einer Fundoplicatio unterziehen. Leider war diese OP, die am offenen Bauch durchgeführt wurde nicht so erfolgreich, wie erhofft. Es kam zu einem Pneumothorax und anschließend zu mehrfachen Pleuraergüssen. Nachdem 2x Drainagen gelegt wurden, sollte beim 3. Mal punktiert werden. Während der Punktion stellte dann der Arzt fest, dass er nichts mehr abziehen konnte aus dem Pleura, aber auf dem Ultraschall noch ein Erguss zu sehen war. Es wurde daraufhin ein CT angefertigt, bei dem man feststellte, dass es sich um ein Milzhämatom handelt. Ich war froh, dass man nun endlich meine stechenden Schmerzen zuordnen konnte.Ich wurde nach Hause entlassen mit dem Hinweis: "Passen sie bitte auf sich auf, dass sie nicht auf die linke Seite fallen."......Ich ging nach Hause, in der Hoffnung, dass sich das Hämatom von alleine zurückbildet. Leider ist das nicht der Fall. Ich kann keine längere Zeit gerade sitzen ohne Schmerzen, habe ich etwas gegessen und der Magen ist gefüllt, scheint dieser auch auf die Milz zu drücken und verursacht Schmerzen. Welche Möglichkeiten gibt es, gegen die Schmerzen anzugehen, außer ständig Schmerzmittel zu nehmen ?

...zur Frage

Allergische Reaktion - Quaddeln - Juckreiz

Hallo, ich habe seit ca. 3 Wochen ein juckenden Ausschlag am ganzen Körper erst fing es im Hals an (Schluckbeschwerden) dann in den Kniekehlen bis zur Kopfhaut und dazu auch angeschwollene Lippe und weitere Stellen am Körper, dazu kamen noch Gliederschmerzen in den Beinen und Armen hinzu. Mein Hausarzt stellte eine Entzündung im Blut fest und verschrieb mir Cetirizin und Prednisolon und schickte mich zusätzlich zum Hautarzt dieser meinte ich solle erst mal die Tabletten ca. 9 Tage nehmen bis Donnerstag. Freitag versuchte ich die Tabletten abzusetzen doch leider kam der Ausschlag vereinzelt wieder und starke Gliederschmerzen kamen hinzu somit griff ich wieder zu den Tabletten, danach auch sofortige Besserung. Was könnte das für eine Allergie sein?

...zur Frage

Zwischenblutungen, Blut im Stuhl !!! WAS IST LOS????

!Ich bin 18 Jahre alt und mein Körper spinnt seit fast einem Jahr hab immer irgendwas anders...Hatte vor fast 2 Monaten eine Magen-Darm spiegelung die unauffäällig war weil ich probleme mit meinen magen hatte..... Eine Woche nach meinem Krankenhaus aufenthalt stelle meine Frauenärztin eine Eierstockentzündung fest. Meine Schmerzen befanden sich in der Rechten leistengegend und im rechten bereich der nieren..Bekam Antibiotika verschrieben die leider nichts brachten...Ein Monat später ging ich erneut zu meiner Frauenärztin und sie verschrieb mir stärkere antibiotika die ich seit 7 Tage nehme und die schon etwas gehollfen haben... Jedoch habe ich noch schmerzen im Nierenbereich und stelle gestern und heute zwischenblutungen fest obwohl ich die Pille nehme. Das Blut war sehr schmierig und fast schwarz. Vorhin hatte ich Stuhlgang und stellte beim abwischen Blut fest. Ich werde morgen zum Hausarzt gehen aber bis dahin bin ich sehr beunruhig und möchte meinungen dazu sammeln.. Was denkt ihr was mir fehlen könnte? Bin so ängstlich vor morgen. (außerdem hatte ich starke halsschmerzen und erkältung habe jetzt nur noch bisschen schleimiger husten und schnupfen ich weiß nicht obs vll damit zusammenhängen könnte aber ich wollte es mal erwähnen)) Ich bitte um schnelle antwort bitte helf mir bin für jede seriöse antwort herzlichst dankbar!!!

...zur Frage

kopf druck an der rechten schläfe

Hallo , ich will es kurz machen. Vor 2 Monaten hatte ich erstmals missempfindung rechts an der Wange kribbeln ect. Ich habe ein Wärme und druck immer in der rechten schläfe. Teils schmerzhaft. Dann nach einiger Zeit strahlte es in einen Zahn aus. Juhu ab zum Zahnarzt der stellte eine Zyste im Zahnfleisch fest , op USW. Wir dachten das die Probleme daher kommen. Da die schmerzen und muss Empfindungen nicht weg gingen physio für Kiefer der Therapeut sagt mir das der Schmerz nicht vom Kiefer kommen kann. Ich renne jetzt 2 Monate damit rum wenn der schmerz groß wird am Abend ( nicht jeden) wird mir sehr schlecht . Mein Mann meint ich hätte mich verändert . Keine genaue Ahnung was er meint . Ich ärgere mich eher das ich dauernt was vergesse!!! Dann Zuckungen und Muskelkrämpfe und ich ernähre mich sehr gut.Ist das Stress bedingt oder Migräne ich weiß nicht mehr weiter . Ich soll ins Krankenhaus habe eine Einweisung nur geht das nicht da ich einen behinderten Sohn und niemanden der aufpasst:(. Ich bin wirklich ratlos . Danke für einen Leser Gruß melanie

...zur Frage

Seit Monat Schluckbeschwerden?

Moin ich bin 16 Jahre alt und habe seit ca. 1 Monat Schluckbeschwerden was sich in Form von schwerem Schlucken und einem abundzu einem trockenen Mund äußert. Ich habe es den ganzen Tag über inklusive der Nacht. Allmählich mache ich mir Sorgen ob es etwas besorgniserregends sein könnte weshalb ich hier Rat suche(zum ersten mal hier).

Ich hatte vor etwas über einem Monat auch einen Allergischen "Schock" durch eine Erdnuss Allergie. Zum Glück habe ich schnell genug gehandelt weshalb es gut ausging. Warum ich das erwähne? Ich habe den Verdacht das es etwas mit dem Gefühl das der Hals dicht ist zu tun haben könnte. Bzw. mit der Angst davor. Das wäre womöglich auch nicht so abwegig denn ca. eine Woche nach dem Anfall aß ich ein Eis mit Schokolade. Normalerweise mache ich mir bei sowas nie große Gedanken grade nicht dann wenn ich die Marke kenne. Aber kurz danach trat plötzlich das merkwürdige Gefühl im Hals auf. Ich hatte sofort Panik es könne mit der Allergie zusammenhängen. Mein Mund trocknete schnell komplett aus weil ich wie verrückt schluckte in der Angst das die Allergie dahinter steckt. Zudem hatte ich bis vor kurzem sehr hartneckigen Husten.

Soweit zu meiner Vermutung bzw. zu einer möglichen Ursache die ich nicht vorenthalten wollte.

Aber ich würde natürlich nicht fragen wenn ich zu 100% sicher wäre das es das ist.

Also was kommt noch in Frage? Ich habe vor bald zum Arzt zu gehen und es abklären zu lassen.

Zusammenfassung: Ich habe Schluckbeschwerden seit einem Monat. ;)

Würde mich freuen wenn ihr mir helfen könnt falls das anhand dieser Beschreibung überhaupt möglich ist. ^^

(Danke schonmal für die Antworten :) Vergebt mir für das Gerede ich mach das zum ersten mal ^-^

Lg Neon

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?