Hungerattacken trotz regelmäßige und gesunde Ernährung.Schwindel und Brechreiz bei nicht Einhaltung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

DIESE MAHLZEIT abends > 19:30 Uhr 500gr Hähnchenschnitzel und 250gr bratkartoffel > würde ich jetzt nicht unbedingt als GESUND bezeichnen. :-)

VIELLEICHT ist das auch der grund deiner beschwerden?

grade bratkartoffeln, die eine hohe Glykämische Last haben > sprich: es kommt zu ner größeren insulinausschüttung > lassen den blutzuckerspiegel sinken > es kommt kurzfristig zu nem hypoglykämischen zustand (wie bei zuckerkranken) > dieser "zustand" kann dann wieder HEISSHUNGER auslösen.

deshalb ist es grade ABENDS sinnvoller, eine leichte eiweißkost mit gemüse zu essen (mußt mal ergoogeln>welches gemüse eine niedrige glykämische last hat...gibts auch kochbücher darüber)

generell einfach mal darauf achten, WELCHE kohlehydrate du zu dir nimmst > je niedriger die glykämische last eines (kohlehydrat)-lebensmittels > umso geringer der einfluß auf den blutzuckerspiegel und umso weniger insulin wird ausgeschüttet > und der HEISSHUNGER bleibt aus.

(ich geh mal davon aus, dass du kein diabetes hast)

danke sehr, daran hatte ich garnicht gedacht

Liebe/r sagijimmy,

wenn Du Dich für hilfreiche Antworten extra bedanken möchtest, so achte bitte darauf, dass Du das in Zukunft über das Kommentarfeld zu der betreffenden Antwort tust. So kann der Bezug auch später nicht mehr verloren gehen, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

Klaus vom gesundheitsfrage.net-Support

0

...die erste Antwort ist ziemlicher Nonsens!

Mit 250 g Bratkartoffeln nimmst du nur ca. 37 g KHs auf (GL 9 von 60) mit einem GI von 83 auf - was normalerweise also kein Problem ist.

Natürlich befördert das die Insulinschaukel (das ist in der 1. Antwort also nicht falsch), doch sind es nicht die Bratkartoffeln mit ihrem GI/GL, die den Heißhunger verursachen, sondern generell die stark KH-lastige Ernährung - wahrscheinlich zusammen mit ein paar Parasiten (Candida usw.)

Candida-Test: morgens vor dem Zähneputzen etwas Speichel in ein Glas Wasser: wenn sich nach ein paar Minuten Fäsden bilden, hast du den Pilz).

Außerdem verweisen die Hungerattacken auf Nährstoffdefizite, die durch Parasiten (und Schwermetalle) zustande kommen.

Schwindelanfälle und Brechreiz verweisen eher auf eine Nahrungsmittelallergie z.B. Fructose. Obst ist also nicht immer gesund; größe Mengen KH sind langfristig immer gesundheitsschädlich.

Lösung generell: Ernährungsumstellung auf LowCarb (LOGI); Parasitenkur, auf Schwermetalle testen (die bedingen einander)

danke sehr, daran hatte ich garnicht gedacht. für was steht khs?

0
@sagijimmy

Kein Wunder, dass Du daran nicht gedacht hast - ist ja auch ziemlich abenteuerlich, was da empfohlen wird.

Mein Tipp:

Bevor Du Dich auf so einen "Candida-Test", "Parasitenkur" etc. einläßt, ziehe einen Arzt zu Rate.

Das ist der sichere Weg.

0
@Auskunft

...ah, da spricht ein Wissender: "Geh lieber zum Arzt, der wird dich dann heilen!"

0

Trotz viel frischem Gemüse innen am Zahnfleisch wunde Stellen

Es heisst doch immer, wenn man wunde Stellen am Gaumen und am Zahnfleisch hat, dann kommt das von zu wenig Gemüse. Ich esse richtig viel Gemüse und habe trotzdem diese lästigen, schmerzhaften Bläschen. Was hilft denn dann, wenn nicht gesunde Ernährung?

...zur Frage

Hallo, zunehmende Oberbauchschmerzen...

ich bin die letzten Tage immer wieder nachts mit starker Übelkeit aufgewacht, sowie Brechreiz. Nach einigen Stunden bin ich dann aber jedesmal wieder eingeschlafen. Seit gestern habe ich jetzt noch starke Schmerzen im Oberbauch, Gefühl wie wenn ein Stein darin wäre und weiterhin Übelkeit. Bei Gedanken an feste Nahrung bekomme ich Brechreiz und ich muss auch viel Luft und manchmal sauer aufstossen. Wenn ich mein Oberbauch berühre tut das weh. Zudem friere ich gerade ziemlich, trotz Pulli... danke euch Anna

...zur Frage

Ständig krank trotz gesunder Lebensweise

Hallihallo,

seit ca. drei oder vier Jahren bin ich häufig schlapp und krank. Vorher war ich zum Teil über Jahre nicht krank, naja, vielleicht hab ich auch einfach immer nur weiter gemacht. Aber das schaffe ich heute nicht mehr. Grundsätzlich habe ein eine sehr gesunde Lebensweise. Seit ca. 13 Jahren bin ich Vegetarierin. An meinen Werten haben die Ärzte in der Regel nichts auszusetzen. Ich esse verflixt viel Obst und Gemüse, fahre jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit und gehe drei- bis viermal wöchentlich Laufen. Außerdem täglich Wechselduschen und mindestens zwei Liter Wasser. Was soll ich denn noch machen. Habe diese Jahr bereits elf Krankheitstage zu vermerken...ziemlich blöd. Hat irgendjemand vielleicht einen Rat für mich?

Liebe Grüße Lotti

...zur Frage

Nach leichter, heller Blutung nun Schwindel, Heißhunger und Übelkeit - schwanger?

Ich hatte letzte Woche vom 14.11.-17.11.16 eine sehr leichte, hellrote Blutung. An einem Tag war sogar keine Blutung. Stichtag meiner Periode wäre der 18.11.16 gewesen. Die Blutung war am 17.11. vorbei und an dem Tag war auch nichts. Ich habe auch bisher meine richtige Periode nicht bekommen. Ich glaube auch nicht, dass die noch kommt. Seit gestern ist mir echt komisch. Mir ist ständig schwindelig, Übelkeit ist den Tag über häufig da und ich habe ständig hunger. Komische Gerüche nehme ich auch wahr. Brüste sind aber nicht wund oder so und sonst sind auch keine Anzeichen da. Ich hatte am 25.10. und 9.11. ungeschützten GV. Für einen Test ist es glaube ich aber noch zu früh. Besteht aber die Chance, dass ich schwanger bin?

(Ich habe übrigens immer einen regelmäßigen Zyklus gehabt und verhüte nicht. Ich nehme auch keine Pille.)

...zur Frage

Bauchschmerzen, Verspannungen, müde-schlapl

Hallo ! Ich habe schon seit 2-3 Wochen immer wieder Bauchschmerzen, Sodbrennen, Übelkekt sowie Verspannungen in der Halswirbelsäule und im unteren Rücken. Am Morgen habe ich immer Heisshunger, begleitet.von.Schweissausbrüche und Nervosität.Dazu fühle ich ich müde und schlapp. Ich habe immer wieder Husten und Schleim im Hals. Manchmal kommen.Schwindel und.Kopfschmerzen dazu Ausserdem habe ich seit einem Monat einen leichten Tinnitus, denn ich jedoch nur im ruhigen Raum höre. Am schlimmsten ist es am Morgen. Ich war deswegen schon mehrere Male beim Arzt, doch die Ursache wurde nicht richtig entdeckt. Hatte schon mehrere Male eine Blutuntersuchung, bei der letzten zeigten sich zwei Werte auffällig. - Granulozyten: 85% (Normwert 25-75%) - Lymphozyten: 10% (Normwert 20-50%) Und noch zu mir, Ich bin 16 Jahre alt 173cm gross und 72kg schwer. Ich dachte vielleicht an Borrrliose oder Candida albicans (Pilze im.Darm). Was ist los mit mir? Habt ihr vielleicht eine Ahnung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?