Hüftschmerzen nach langen Arbeitstagen - harmlos?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kann es denn sein das es vielleicht auch nur der Ischias Nerv ist der dir die Schmerzen bereitet, der Schmerz geht im allgemeine nach Ruhe wieder weg und kommt nach einem Arbeitsreichen Tag wieder.

Gehe zum Arzt und lasse das abklären,.

An der Hüfte würde ich mich nicht operieren lassen, ich habe allein in meiner Nachbarschaft 3 Leute bei dehnen das schief gegangen ist. jetzt haben sie noch mehr Probleme als vor der Operation.

Schmerzen im Hüftgelenk sind immer auch ein Indikator für eine Überlastung. Ist der Knorpel im Gelenk beschädigt (Arthrose), sinkt die Belastungsgrenze und die Schmerzen treten bei immer geringerer Belastung auf - im fortgeschrittenen Stadium dann auch in Ruhe.

Ich würde an Deiner Stelle schnellstmöglich einen Orthopäden aufsuchen und ihm das Problem schildern. Gerade im frühen Stadium lässt sich eine Hüftarthrose gut ohne eine OP oder den Einsatz eines künstlichen Gelenks behandeln.

Geh zu einem Orthopäden und lass mal deine Hüftschmerzen abklären, der wird dir dann schon sagen können, ob deine Hüfte kaputt ist.

Alles Gute für dich von rulamann

Oh oh - Dein erster Gedanke sollte nicht "Operation" sein!!!!!!!! - In der heutigen Operations-Wut vieler Ärzte werden leider allzu viele Patienten kaputt-operiert. - Wenn schließlich eine Operation tatsächlich notwendig ist, ist das etwas anderes.

Deine Schmerzen scheinen durch falsche Belastung zu entstehen. - Geh zum Orthopäden, lass Dich untersuchen und bitte um manuelle Therapie / Krankengymnastik.

Lies auch die Antwort, die ich hier gegeben habe und sieh Dir das Video an:

http://www.gesundheitsfrage.net/frage/ich-habe-nach-einem-treppensturz-eine-steissbeinprellung-und#answer583948

Alles Gute Dir und Deiner Hüfte.

Was möchtest Du wissen?