Hüftkopfnekrose: Wie ist die Dauer zwischen zwei Hüft-OPs?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Laugenzopf

Sobald die bereits operierte Seite voll belastbar ist und sich der Schaft vollständig "gesetzt" hat, kann auch die andere Seite operiert werden.

Soviel Zeit, wie von Dir vorgehabt, würde ich nicht vergehen lassen. Die Wirbelsäule, die Knie, die Fußgelenke sind die Leidtragenden, wenn ein Bein länger als das andere ist. Von Kopfschmerzen bis Sprunggelenkbeschwerden ist alles an Problemen dadurch möglich.

Von organischen Erkrankungen auf Grund von reichlich Schmerzmitteln mal ganz zu schweigen.

Die vermutlich bereits erfolgte Schuhsohlenerhöhung am kürzeren Bein  mindert zwar mögliche Schwierigkeiten, aber langfristig ind zwei gleich lange Beine physiologisch für alle beteiligten Knochen und deren Gelenke, sowie für den Muskel- und Bänderapparat,  günstiger. LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?