Hüfte:Oberflächenersatz oder Totalendoprothese?

1 Antwort

Hallo..,

es wird Dir nichts anderes übrig bleiben als sich bei solchen Ärzten schlau zu machen wo solche Teilprothesen verwendet werden . So z.B. Dr. Delio Peter Pramhas ich weis nicht ob Du da schon einmal nachgefragt hast ? 01 / 58 72 13 1 (Rahlgasse 1/12 in Wien er arbeitet auch Orthopädischen Spital Wien Speising). Oder auch hier (manfredschwab.at/) ein Orthopäde in Wien und St. Pölten.

Ich habe davon gelesen das in Österreich auch schon einige Tausend Teilprothesen implantiert worden sind. Solllte es da Probleme geben würde ich einmal nachfragen in wie weit die Möglichkeit besteht in Deutschland behandelt zu werden.

Es gibt da z.B. im Grenzbereich regen Austausch ein Beispiel eine Klinik in Wangen (kvberlin.de/20praxis/70themen/auslandspatient/index.html)

Du schreibst nun auch von Geröllzysten (Trümmerzysten) ich weis nicht wie ausgeprägt diese Zysten sind. (tiefe Knochenschädigung). Ob da überhaupt eine Teilprothese sinnvoll ist ? Das kann Dir real nur Dein Arzt sagen, weil er die entsprechenden Unterlagen vor sich hat.

Zum Thema Hüfte - http://www.ozm.com/leistungen/huefte.html Wenn es zum Schluss doch um eine TEP geht würde ich mich vorher schon einmal um die Abriebfestigkeit udgl. der Prothese schlau machen.

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?