Hüftdysplasie im jungen Alter?

4 Antworten

Ich würde dem zumindest mal nachgehen, denn man kann das auch in jungen Jahren schon haben, ein Besuch beim Arzt und Orthopäden kann Aufschluss geben. Möglicherweise sind es aber auch muskuläre Schmerzen, durch den vielen Sport können auch Bänder verkürzen, was Schmerzen verursacht.

Eine Hüftdysplasie hat nichts mit einer Fraktur zu tun. Eine Dysplasie ist eine angeborene Fehlstellung des Gelenkes, bei der die Gelenkpfanne zu schwach ausgeprägt ist und der Gelenkkopf des Oberschenkelknochens zuwenig / gar keine Auflagefläche hat.

Das lässt sich auf Röntgenbildern leicht erkennen. Wenn es stark ausgeprägt ist, kann eine Therapie bzw. Operation Abhilfe schaffen. Zudem ist regelmäßige Kräftigung der stabilisierenden Muskulatur angezeigt.

Ich würde das aber erstmal checken lassen.

p.S. Ich glaube auch eher an andere Hintergründe....

Also ich (w19) habe mit 16 Jahren meine Erste Operation an meiner Hüfte gehabt, auch eine Hüftdysplasie. Ich hatte damals zu beginn Schmerzen an meinem Knie und wie du beschrieben hast im Hüftgelenk bei einer Drehbewegung. In Göppingen gibt es einen super Arzt, Spezialist in diesem Bereich! Es ist ÜBERHAUPT nicht ungewöhnlich in diesem Alter an einer Hüftdysplasie zu leiden, bei jedem Krankenhausaufenthalt die ich bisher hatte, bei 4 Operationen habe ich viele andere Hüftpatienten kennengelernt. Einfach zum Arzt gehen, röntgen lassen und reagieren. Viel Erfolg !

Skoliose OP mit BWS 33 und LWS 25 Grad

Hallo, meine Tochter wird im April 13 Jahre. Wir sind circa seit drei Jahren beim Orthopäden zur Behandlung. Als die Skoliose damals festgestellt wurde war es bei BWS 20° Und LWS 15°. Sie ist gross für ihr Alter (172cm) und hat sich jetzt (meiner Meinung nach) während den Wachstumsschüben innerhalb eines Jahres um 10 Grad, trotz viel Sport verschlechtert. Mit dem Korsett konnte sie sich leider überhaupt nicht anfreunden. KG hat sie auch schon gehabt, aber der Orthopäde meinte zuletzt, dass das auch nichts gebracht hat. Er möchte sie in Karlsbad beim Prof. Ruf vorstellen, evtl wg einer OP. Er sagte dass der Erfolg und die Verheilung einer solch schweren Operation viel besser sein könnten, wenn man dies in jungen Jahren und noch bei geringeren Grad zahlen machen würde. Meine Fragen wären : kennt oder teilt jemand diese Meinung? Ist es wirklich so? Und kann mir jemand über die Klinik und dem Prof. Erfahrungen schreiben? Wir haben nächste Woche dort einen Termin. Meine Tochter hat momentan keine starken Schmerzen, nur gelegentliche haltunsbedingte Rückenschmerzen. Eine OP kam für uns noch garnicht in Frage, aber der Gedanke dass es bei 50 Grad und aufwärts alles schwieriger sein könnte, macht uns sehr unsicher. Danke .

...zur Frage

Wachse ich noch oder nicht mehr (keine Wachstumsfugen an Hüften mehr)?

Hallo, mein Kieferorthopäde hat mit Hilfe eines Röntgenbildes meiner Hand ausgerechnet, dass ich 1,76 m groß werden soll. Da ich heute aber Röntgenbilder meiner Hüften machen habe lassen, meinte dieser Arzt, dass ich, weil meine Hüfte/Becken nicht mehr wächst, nicht mehr größer werde. Ich bin aber erst 1,56 m groß und ich will nicht so klein bleiben! Ich bin 15 Jahre alt, aber habe ein Knochenwachstum einer 13-jährigen. Wachse ich jetzt noch oder nicht mehr (der Arzt, bei dem ich heute war, ist skeptisch)? Danke für Antworten

...zur Frage

Habe immer noch Schmerzen (Sportunfall vor ca 8 Wochen) Was tun, wenn man keine Medikamente will?

Hatte vor 2 Monaten einen Unfall beim Squash - bin so RICHTIG auf die Hüfte geflogen. Der kleine Muskelriss ist inzwischen fast abgeheilt, das Becken in Ordnung (sagt mein Orthopäde). Da ich keine Lust auf Schmerzmittel habe - hier die Frage. Was kann man in diesem Fall tun. Die schmerzen sind nach wie vor da - besonders Nachts im Bett.

...zur Frage

Schwäche im Oberarm?

Guten Tag. Ich bin männlich und 24 Jahre alt. Ich stolperte kürzlich über einen Beitrag mit MS und laß dort auch dass eins der Symptome Schwäche in den Armen beim hochheben sei. Nun ist es bei mir aber schon seit vielen Jahren der Fall dass meine Oberarme vor allen Dingen mein Linker öfters schnell müde wird wenn ich mir z.B die Haare mache oder anderweitig meine Arme länger oben halten muss. Ansonsten habe ich allerdings keine andern Symptome ausser gelegentlich Muskelzucken dass ich aber schon seit 2008 oder länger gar länger habe. Meine Blutwerte letztes Jahr wurden auch gecheckt und auch Autoimmunerkrankungen wie Kollagenosen wurden ausgeschlossen. ALS halte ich auch für unwahrscheinlich nach der langen Zeit und meinem jungen Alter. Kann so eine Schwäche in den Armen beim längeren anheben auch harmlose Ursachen haben? Habe generell einige Schwierigkeiten mit meiner Körperhaltung und desöfteren auch Verspannungen. Zudem bin ich auch nicht grade der sportlichste und muskulöseste. Könnte es auch daran liegen?

...zur Frage

Sehnenentzündung an der Hüfte, wie lange dauert es? Was kann man dagegen machen?

Ich habe eine Sehnenentzündung an der Hüfte. Wer hatte sowas schonmal und kann mir sagen was man dagegen machen kann? War gestern beim Orthopäde er hat was reingespritzt bis jetzt merke ich aber davon nicht, ich meine sogar die Schmerzen werden schlimmer. Wer hat Erfahrung wie lange so etwas dauert?

...zur Frage

Hüftschmerzen! 14 Jahre alt und jogge regelmäßig. Bitte durchlesen!!

Hallo, ich bin 14 Jahre alt und jogge so 3-4 mal die Woche immer um 6 Uhr abends. Das mache ich nun jetzt schon seit 2 Jahren immer eine gute halbe Stunde. Manchmal bin ich weniger oft gejoggt manchmal öfters. Das erste Jahr habe ich mich nie aufgewärmt bzw. gedehnt, da ich das Training schnell hinter mich bringen wollte. Inzwischen habe ich aber gemerkt, dass das Aufwärmen ein wichtiger Bestandteil des Trainings sein sollte mit dem anschließenden Dehnen nach dem Joggen. Nun versuche ich mich immer 5 min. aufzuwärmen, wobei ich leider zugeben muss, dass ich nicht wirklich weiß wie ich jetzt direkt meine Hüfte aufwärmen soll. Ich trage seit 2 Jahren Einlagen, die alle 4tel Jahre erneuert werden und auch schon meine Knick-Füße (nach innen) erheblich verbessert haben! Außerhalb des Joggens schwimme ich 2x die Woche eine Stunde, wobei die Hüftschmerzen nicht auftreten. Und ich tanze Hip-Hop, wo man sich ja auch bewegt. Allerdings spüre ich bei diesen Aktivitäten keinerlei Schmerzen. Am Anfang waren die Hüftschmerzen auf der linken Seite, nun auf der rechten, aber sie sind immer einseitig und wechseln immer erst nach Monaten. Zwischendurch waren sie auch mal ganz weg und im ersten Jahr hatte ich sie gar nicht. Der Schmerz ist stechend und wenn ich im Moment anfange zu joggen tritt er schon nach kurzer Zeit auf und ich muss aufhören, weil es echt unangenehm ist. Auch immer mal nach der nicht abgeschlossenen Laufrunde macht siech meine Hüfte dann bemerkbar! Ich trinke oft zu wenig, denke aber nicht, dass es daran liegt. Wenn ich ne Zeit gar nicht jogge, habe ich diese Schmerzen nicht. Aber ich kann ja nicht aufhören zu joggen, sonst würde ich viel zu wenig Sport machen. Allerdings laufe ich auch nicht auf Zwang. Habe ich dolle Schmerzen lasse ich es sein. Könnte das eine Artrose sein??? Ich bin doch erst 14?? Bitte antwortet mir, zum Arzt werde ich auch gehen!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?