Frage von bionicman, 89

Hüft TEP oder nicht? ?

Bin 50 und sehr sportlich mit Arthrose 3/4. Grades unter Spritze aber schmerzfrei im Alltag, Skifahren und Fitnesstraining ist möglich, Tennis nur sehr eingeschränkt, joggen nur bis 1-2km. Jetzt TEP OP oder besser warten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Winherby, 54

Mein Rat ist:....oder nicht!

Ich empfehle auf Grund meiner eigenen Erfahrung all die Sportarten sein zu lassen, die Deine Hüftgelenke stark belasten. Geh zum Schwimmen und fahre Rad, ansonsten spazieren gehen. Was nützt Dir die tolle Sportlichkeit und der Spass dabei, wenn Du Dir dabei Deine Gelenke ruinierst?

Ich bin überzeugt, dass Du mit "angepassten" Sportarten noch lange ohne OP auskommst. Was hast Du denn davon, wenn Du operiert bist und dann sportl. weniger gut drauf bist, als jetzt? Ich kenne viele Patienten, die waren nach der OP zwar schmerzärmer als vorher, aber kaum noch belastbar. Tennisspielen und Skifahren sind nach einer Hüft-TEP eh nicht mehr drin. Also lass es besser gleich sein und erspar Dir diese OP.

Da ich mittlerweile selber Cox-Arthrose habe nehme ich Chondroitin, Glucosamin und MSM, das hilft meinem Gelenkknorpel sehr. Gegen die entzündlichen Prozesse am Gelenk nehme ich 12mg Astaxanthin in Gelkapseln.

 Ich kann wieder mehrere Kilometer schmerzfrei gehen und ganz viele KM radeln. Darüber bin ich sehr froh und ich käme nie auf die Idee, durch heftigere sportl. Belastung einen erneuten Schmerz zu provozieren. Ich mache tgl. Gymnastik und Krafttraining, dies aber immer an meine Situation angepasst.  Seitdem ich dies alles einnehme und mich sportl. zurückhalte, habe ich nahezu keine Schmerzen mehr.

 Weil ich mit links die Kupplung nicht mehr treten konnte, hatte ich mir extra einen Automatik-Wagen gekauft, den hätte ich mir sparen können. LG




Kommentar von Tigerkater ,

Den Nachsatz verstehe ich nicht. Kannst Du den erklären ?

Kommentar von Winherby ,

@Tigerkater: Ich hatte beim Kupplungtreten so heftigen Schmerz im li. Hüftgelenk, dass ich deshalb kaum noch Auto fahren konnte.  Daher habe ich mir einen Wagen mit automatisiertem Schaltgetriebe gekauft. LG

Kommentar von Tigerkater ,

Das habe ich ja verstanden. Aber dann schreibst Du "...den hätte ich mir sparen können .." . Das habe ich nicht verstanden !!!

Kommentar von Winherby ,

Damit meinte ich, dass ich jetzt wg. der inzwischen erreichten Schmerzfreiheit eig. keine Automatikschaltung mehr brauche. 

Hätte ich das vor dem Erwerb des Wagens geahnt, dass es mir jetzt  (schon seit über einem Jahr)  so gut gehen würde, dann wäre ich meinen geliebten alten Wagen gerne weiter gefahren. LG

Kommentar von Tigerkater ,

Das mit der Schmerzfreiheit freut mich für Dich.

Ich fahre übrigens seit mehr als 30 Jahren Automatic-Wagen. Ich möchte das nie mehr missen !!!

Antwort
von Tigerkater, 54

Deine Frage ist sicher nicht leicht zu beantworten, denn :

So lange Du noch Skifahren, Fitnesstraining machen und Joggen kannst und nach einer Injektion ( was und wie oft, wäre hilfreich gewesen ! ) solltest Du glücklich sein !

Kein Arzt wird Dir versprechen können, dass Du dies nach einer Hüft-TEP noch machen kannst !!

Antwort
von kreuzkampus, 48

Was für eine Spritze bekommst Du denn?

Kommentar von bionicman ,

Hyalat und prednison 40, innerhalb eines Jahres jetzt die 2.

Kommentar von kreuzkampus ,

Du bist leider ein schwieriger Fall. Meine Meinung: Solange Du es mit diesen Spritzen aushältst, lass es dabei. Allerdings eine klare Ansage dazu:
Skifahren Fitnesstraining(welche Art?), Tennis,  joggen solltest Du von Deiner Liste streichen. Alles, was (ruckartigen) Druck auf die Gelenke ausübt, ist Gift für die Gelenke Wenn Du ein künstliches Gelenk hast, musst Du das auch knicken., weil die Haltbarkeit darunter leidet.....

Meine Meinung aufgrund dessen, was ich über meine Kniearthrose und das künstliche Gelenk weiß......Deine Entscheidung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten