Hormone oder Antidepressiva in den Wechseljahren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage was besser ist, Hormone oder Antidepressiva, lässt so nicht beantworten, denn das ist wie Äpfel mit Birnen vergleichen. Wenn deine Freundin an Stimmungsschwankungen leidet, die durch Hormonschwankungen verursacht werden, dann kann die Substitution von Hormonen hier vielleicht helfen. Da sie sich aber selbst als depressiv bezeichnet und sogar in psychologischer Behandlung befindet, reichen hier Hormone vielleicht nicht aus. Wenn der Psychologe der Meinung ist, dass deine Freundin Antidepressiva braucht, dann wird er seine Gründe dafür haben und ich finde sie sollte sie auch nehmen.

Schade, dass deine Freundin nicht erlich zu ihren Psychologen ist. Er will ihr helfen und hat ihr deswegen die Antidepressiva verschrieben. Wenn men die "einfach" absetzt kann man sich erstmal wieder schlechter Fühlen. Am beste hilfst deine Freundin mit Ablenkung. Geht zusammen weg, Bummeln, oft Spazieren gehen, Ausstellungen anschauen, Sauna...da kann sie mal an was anders denken und über etwas anders reden.

Was möchtest Du wissen?