Homosexualität- Zuwachs oder nur Medialisierung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Tinktur

wie ist das real? Im Alltag z.B. bei der Bundeswehr in der Schule usw. wenn sich da Jemand autet das er homosexuell ist. Das funktioniert nicht. Zumeist auten sich solche wie der ehemalige Nationalspieler Thomas Hitzlsperger. Dies nach dem Motto ich bin abgesichert.....!!

Nun ist es so dass solche Homosexuellen eine gute Lobby haben so lange es da keine große rechte Szene gibt. Da ist in letzter Zeit sehr viel möglich geworden Steuern - Adoption von Kindern / bei Frauen dann u.U. Fremdbefruchtung. udgl.

Das alte Bild der Familie was noch in Resten vorhanden war zerfällt bedingt durch Arbeitsbedingungen usw. . Wenn die Mutter bedingt durch fehlende Kinderbetreuung eigentlich nur einen 400 € Job hat und der Vater nicht selten aufstocken muss sind Kinder Luxus.

Hier etwas zu unserer Geburtenrate (Link) wie hoch wäre sie ohne die Imgranten odgl. ?

http://www.atanango.com/laendervergleich/?criteria=16&sort=up&limit=50&submit=Los!

Nun haben wir es geschafft im letzten Jahr das Kinderlärm nicht mehr strafbar ist (sehe Kita Marienkäfer in Hamburg). Auch (Schwer)Behinderte haben das gleiche Problem. Da werden Behindertenheime von Nachbarn verklagt udgl.. Ob man andere Länder als Beispiel nehmen kann z.B. USA wo eine Abtreibung zum Verbrechen wird..?

Nun solche Meldungen wie von dem Nationalspieler war etwas für dei Medien wer weis noch von dem Tod von Robert Enke usw..

Es kommt auf unseren Alltag an wie wir mit anderen Menschen umgehen! Nicht um Menschen die nach ihrer Laufbahn zu so etwas Stellung nehmen.

Sprich zwischen Alltag und Medienberichten ist ein Himmelweiter Unterschied!

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?