Holt der Körper sich fehlenden Schlaf zurück?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um mit Radio Eriwan zu antworten: "Im Prinzip ja, aber..."! :o)

Dass das klappen kann, habe ich selbst bei mir erlebt. Aber es setzt einen "gesunden Schlaf" voraus, und den hat nicht jeder. Ich schlafe ohnehin nie mehr als sechs Stunden am Stück, und sind es mal nur vier, dann kann man neben mir eine Bombe zünden, so tief schlafe ich. Und bin danach auch nicht müder als sonst.

Was ich allerdings auch gemerkt habe, ist, dass das auf Dauer doch an die Substanz geht. Irgendwann kommen die ersten Schlafstörungen, Du schläfst, obwohl totmüde, flacher und bist beim Aufstehen entsprechend unausgeschlafen.

Meine Meinung: "Intensiver schlafen" geht, aber nicht auf Dauer. Und nicht bei jedem.

Ich schlafe schon seit vielen Jahren in der Nacht nur zwischen 4 - 6 Stunden. Es kommt aber vor, das ich wenn ich mich beim Fernsehen auf die Couch lege, für ca 10 Minuten einschlafe.

Trotz wenig Schlaf bin ich mit 68 Jahren sehr Gesund.

Wenn ich mehrere Tage nacheinander nur 5 -6 Stunden schlafe, dann bin ich so gerädert, dass ich nach einigen Tagen einfach doppelt so lange schlafen muss wie gewöhnlich. Oder ich schlafe nachmittags ein, völlig erledigt und bekomme überhaupt nichts mehr mit. Der Körper holt sich also tatsächlich die Erholung die er braucht.

Was möchtest Du wissen?