Holt der Körper sich fehlenden Schlaf zurück?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um mit Radio Eriwan zu antworten: "Im Prinzip ja, aber..."! :o)

Dass das klappen kann, habe ich selbst bei mir erlebt. Aber es setzt einen "gesunden Schlaf" voraus, und den hat nicht jeder. Ich schlafe ohnehin nie mehr als sechs Stunden am Stück, und sind es mal nur vier, dann kann man neben mir eine Bombe zünden, so tief schlafe ich. Und bin danach auch nicht müder als sonst.

Was ich allerdings auch gemerkt habe, ist, dass das auf Dauer doch an die Substanz geht. Irgendwann kommen die ersten Schlafstörungen, Du schläfst, obwohl totmüde, flacher und bist beim Aufstehen entsprechend unausgeschlafen.

Meine Meinung: "Intensiver schlafen" geht, aber nicht auf Dauer. Und nicht bei jedem.

Ich schlafe schon seit vielen Jahren in der Nacht nur zwischen 4 - 6 Stunden. Es kommt aber vor, das ich wenn ich mich beim Fernsehen auf die Couch lege, für ca 10 Minuten einschlafe.

Trotz wenig Schlaf bin ich mit 68 Jahren sehr Gesund.

Wenn ich mehrere Tage nacheinander nur 5 -6 Stunden schlafe, dann bin ich so gerädert, dass ich nach einigen Tagen einfach doppelt so lange schlafen muss wie gewöhnlich. Oder ich schlafe nachmittags ein, völlig erledigt und bekomme überhaupt nichts mehr mit. Der Körper holt sich also tatsächlich die Erholung die er braucht.

Fussbruch - was tun gegen die Angst mir in der Nacht den Fuß wieder zu brechen?

Ich habe mir am Pfingstmontag den 5. Mittelfussknochen gebrochen. Der Bruch ist gerade und in der nähe der Zehen aber nicht im Gelenk. Mein artzt gab mit einen Vorderfussentlastungsschuh und Krücken. Nun zu meinem Problem, in der Nacht ist mein Fuss gänzlich ungeschützt. Mein Artzt sagte dies sei kein Problem da die kleinen bewegungen ungefährlich sienen. Jedoch habe ich seit dann Meinen Freund aus dem Bett verbannt da ich angst habe mit ihm zusammenzustossen oder so? Hat jemand eine Idee. Es kann ja nicht die Lösung sein, dass er jetzt 6 Wochen auf dem Sofa schlafen muss. Vielenn Dank

...zur Frage

Kommt es mir nur so vor, dass ich im Herbst und Winter mehr Schlaf brauche?

Scheinbar bin ich mehr müde als im Sommer. Ich kann abends nicht so lange wachbleiben und komme morgens nicht so gut aus den Federn. Stellt sich der Körper auf eine Art Winterschlaf ein oder warum ist man in der dunkleren Jahreszeit müder?

...zur Frage

Mir ist bewusst das ich schlafe (irgendwie aber auch wach), meist wiederholt sich ein Traum oder Wörter hunderte Male, aber beeinflussen kann ich nichts?

Ich habe manchmal (immer häufiger) beim Schlafen das Gefühl als wüsste ich das ich im Bett liege (wach bin), körperlich kann ich aber nichts steuern (meine Augen bleiben geschlossen etc.) Panik bekomme ich auch keine. Mein "Traum", manchmal nur eine Sache oder Wörter wiederholen sich tausende Male, letzte Nacht zum Beispiel die Wörter "Mandel- und Cashewmus"... habe für das Abendessen eins verwendet und das andere Wort gelesen. Diese Art von Schlaf macht mich unglaublich wütend, da mir ja bewusst ist, dass immer wieder das selbe sich abspielt, aber ich kann es nicht stoppen. So als wäre man körperlich gelähmt und man müsste sich acht Stunden lang eine CD mit nur zwei Wörtern anhören. Nach so einer Nacht bin ich genau so müde als hätte ich nicht geschlafen!(!!) Manchmal wache ich dann doch ein Mal in der Nacht auf ( gehe aufs Klo) und wenn ich im Bett liege geht das gleiche gleich wieder los! Selbst in dem Moment im Bad kann ich meine Gedanken nicht wirklich ändern ( kann zwar an was anderes denken, aber das wird sofort wieder gelöscht). Weiß jemand was das ist?

...zur Frage

Was ist besser? Daunenkopfkissen oder festes geformtes Kissen?

Was sollte man nehmen, wenn man häufige Nackenprobleme wegen sitzender Tätigkeit hat? Wie erhohlt sich der Nacken im Schlaf nachts am besten? Es gibt doch viereckige Kissen mit einer Kuhle, wie sind die? Und wie sind diese Nackenhörnchen?

...zur Frage

Was war das denn? Einfach hochgeschreckt und geschrien in der Nacht?

Hallo! Gestern Nacht ist mir was seltsames passiert. Ich bin fürchterlich schnell hochgeschreckt und hab geschrien, obwohl ich nichts geträumt habe. Einfach so. Dann saß ich aufrecht im Bett und an mehr erinnere ich mich nicht mehr.. Anscheinend bin ich kurz aufgestanden (sagte mir meine Mutter) aber daran habe ich keine Erinnerung mehr. Bin dann gegen 9 Uhr aufgewacht in meinem Bett, also bin ich anscheinend wieder schlafen gegangen. Das ist gruselig. Was war denn das? Ich weiß echt nicht was los war, vorallem war ich anscheinend nicht wirklich wach(?) Hattet ihr das auch schonmal? Es beunruhigt mich, dass mir ein Stück Erinnerung fehlt :-/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?