Hohe Entzündungswerte

0 Antworten

Was bedeutet das, wenn Entzündungswerte im Blut hoch sind?

Ab wann sind die Werte erhöht und weiß man dann schon, wo die Entzündung im Körper auftritt?

...zur Frage

Nach Monaten immernoch ausser Atem nach Lungenentzündung

Ich hatte vor etwa 2 Monaten eine Lungenentzündung. Das ist an für sich auch alles gut gegangen und war wieder in Ordnung. Aber ich hab immernoch das Gefühl, ich bin manchmal noch nicht wieder so ganz fit. Irgendwie kommt es mir so vor, als würde ich schneller ausser Atem geraten. Oder was heisst es kommt mir so vor.. es ist so. Liegt das wohl daran, dass ich wegen der Krankheit eine Weile keinen Sport machen konnte und jetzt untrainiert bin oder sind das immernoch Auswirkungen der Lungenentzündung? Wenn ich jetzt Sport mache, ist dann Gefahr, dass sich die Bakterien wieder vermehren in meiner Lunge?

...zur Frage

Ohrenschmerzen und komische Halsschmerzen nach Erkältung?

Hallo, meine grippalen Infekt habe ich überstanden, dachte ich jedenfalls!!! Seit drei Tagen bin ich körperlich wieder absolut fit und war auch einen Tag komplett beschwerdefrei.

Kennt das jemand? Nach dem beschwerdefreien Tag ging es los ich dachte ich werde wieder krank. Nur linksseitig Ohrenschmerzen, diese wurden abends zu Halsschmerzen. Dann nächster Tag rechts das gleiche. Seit heute ein komisches Gefühl beim Schlucken... Ich kann es gar nicht richtig beschreiben. Wie Muskelkater fühlt es sich mal an, dann wieder wie wund... Eben kamen wieder Ohrenschmerzen links dazu. Aber auch alles nur beim Schlucken. Den ganzen Tag über habe ich schon Kopfschmerzen. Mein Arzt ist leider im Urlaub und ich vertraue anderen Ärzten eher schlecht. So geht es mir körperlich gut, aber ich habe Bedenken, warum das dauernd so wechselhaft ist.

...zur Frage

Hallo , ich habe ein kleines Anliegen. Und zwar schwanken meine Entzündungswerte stark, vorallem CRP. Kein Rheuma. ?

...zur Frage

Schilddrüsenproblem nach Influenza?

Hallo, Ihr Lieben! Ich habe jetzt über 2 Monate an einer Influenza zu knabbern gehabt. Seit 2 Wochen bekomme ich immer wieder Muskelkater v.a. in den Oberschenkeln und Oberarmen, dazu Muskelzittern auch recht stark ab und zu an den Händen. Ich bin total schlapp und schlafe sehr viel, bis zu 12Std, wenn es mir möglich ist! Ich kann mich zu nix aufraffen und bin auch leicht in depressiver Stimmung. Ich habe nun in den 2 Monaten 9kg abgenommen, obwohl ich eher der Typ bin, der sich trotz Fitness und kalorienarmer Ernährung schwer tut an Gewicht zu verlieren. Ich schwitze auch wie wahnsinnig, wenn ich ein wenig Hausarbeit mache..muss danach sogar duschen. Könnte es meine SD sein? In der letzten Untersuchung hat sich ergeben, dass die SD recht klein ist und die Werte mal o.k. und mal sehr grenzwertig waren..dies ist so an die 4 Monate her. Meine Entzündungswerte, also das CRP, ist nach wie vor sehr hoch...könnte es sein, dass die SD durch die Influenza angeschlagen ist??

Danke vorab :-))

...zur Frage

Periode ungewöhnlich lange?

Hi! Ich bin noch relativ jung (gehe noch zur Schule) und habe meine Periode nun schon länger als sonst. Angefangen hat es um Heiligabend, aber nur seeehr wenig und so dunkelbrauner Schleim. Richtig geblutet hat es erst seit Dienstag. Nun mache ich mir Sorgen, dass das zu lange ist? Oder kann es daran liegen, dass sich der Zyklus erst einpendeln muss, da ich meine Periode auch in letzter Zeit unregelmäßig bekommen habe. Vielleicht hängt es auch mit Stress zusammen? Ich habe viele Klausuren geschrieben und hatte bis vor ein paar Tagen einen grippalen Infekt. Schmerzen oder so habe ich überhaupt nicht. Muss ich mir Sorgen machen?

LG und danke für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?