Hört das Zahnfleisch irgendwann auf zu bluten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde die Zahnseide weglassen. Ich habe auch Probleme mit der Zahnseide, weil meine Zähne sehr eng stehen und das Zahnfleisch gereizt wird. Von allein hört es nicht auf zu bluten, wenn es immer wieder beschädigt wird. Ich habe eine kleine Dose mit Schwedenkräutersud gefüllt und darin tauche ich die Zahnbürste zuerst und reinige das Zahnfleisch, die Schleimhäute und die Zunge, dann erst mache ich Zahnpasta drauf und putze normal meine Zähne. Seitdem blutet mein Zahnfleisch nur sehr selten und ich habe keine Zahnfleischtaschen und keine Beschwerden mehr.

Hallo Priscilla,

man hat kürzlich einen Test gemacht von Zahncreme gemacht und festgestellt das viel nicht gegen Parodontose helfen. Man sollte sich möglichst weiche Zahnbürsten kaufen - dann sollte man eine Zahncreme wählen die eine mittlere Abriebkraft hat. Es gibt auch spezielle Zahncreme in Apotheken zur Behandlung von Parodontose.

Man sollte nach dem Essen nicht sofort die Zähne putzen. sondern zuerst mal den Zahnbereich mit ein paar Schluck Wasser spülen. Nach einiger Zeit hat sich der Säurespiegel im Mund durch den Speichel wieder normalisiert. Es gibt also einige Dinge die man beachten muss um sowohl Zähne als auch Zahnfleisch gesund zu erhalten. Wichtig ist auch die Entfernung von Zahnstein und die Benutzung von Zahnseide.

Den Test kann man im Internet .. ich benutze eine Zahncreme wo hinten Total drauf steht (um Werbung zu vermeiden kann ..).

Natürlich sollte man dies auhc einmal bei einem Zahnarzt abklären da es noch andere Ursachen geben könnte.

VG Stephan

Dass das Zahnfleisch am Anfang etwas blutet wenn man mit Zahnseide anfängt ist normal. Eine starke Blutung deutet aber daraufhin, dass die Zahnseide falsch verwendet wird, dann kann man damit natürlich auch das Zahnfleisch verletzen.

Tipps für z.T. zurückgehendes, empfindliches Zahnfleisch

Für mein teilweise dünnes, über die Jahre an manchen Zähnen ohne Entzündung zurückgehendes Zahnfleisch brauche ich Tipps. Nehme bereits eine weiche Zahnbürste und reinige mit Zahnseide und Zwischenraumbürstchen. Bei der Zahnpaste bin ich unentschieden, probiere neuerdings wieder einiges aus, ohne Fluoride. Was kann empfindliches , an manchen Stellen dünnes Zahnfleisch stärken und aufbauen : Myrrhe, Ratania, Kamille, Salbei, Meersalz, bestimmte Vitamine, Mineralien?

...zur Frage

Kommt man mit Zahnseide zwischen alle Zähne? Oder stehen manche zu eng?

Ein Bekannter von mir hat erzählt, dass seine Zähne teilweise zu eng stünden, um Zahnseide benutzen zu können (wir sind irgendwie auf das Thema gekommen).

Ich hab behauptet, es müsse immer gehen - man müsste sich nur ein wenig mehr anstrengen dabei. Bei mir geht es bei manchen Zähnen auch schwerer, aber gehen tut es immer. Er meinte jedoch, das wäre nicht immer sinnvoll, weil man dabei ggf. das Zahnfleisch verletzen kann.

Jetzt bin ich etwas verunsichert - könnte er recht haben? Sollte ich bei den Zähnen, die auch bei mir eng stehen, lieber auf Zahnseide verzichten, um das Zahnfleisch nicht zu verletzen? Manchmal blutet es danach nämlich schon ...

...zur Frage

Besser eine harte Zahnbürste bei gelegentlichem Zahnfleischbluten?

Da hin und wieder mein Zahnfleisch leicht blutet, da es offenbar empfindlich ist, benutze ich schon lange eine weiche Zahnbürste. Ein Arbeitskollege sagte mir, das sei genau falsch und ich solle eine harte Bürste verwenden. Vielmehr käme es auf die Putztechnik an. Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?