Hörsturz - rechtes Ohr ziemlich taub

1 Antwort

So weit ich weiß, brauchst Du nun dringend B-Komplex (ich nehme immer das von ratiopharm, bei medizinfuchs.de gibts Info) www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af014aef7&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&, s. a. die anderen; Magnesium (entkrampft die Muskeln, auch die im Ohr) und Vitamina, weicht verhärtete Strukturen auf, auch verdickte Endolymphe im Innenohr. Vitamin A erhältst Du am besten durch Lebertran, täglich 1 EL vor dem Essen. Man gewöhnt sich an den Geschmack, und der Weg über die Zunge ist kurz!

Hörsturz vor 2 Wochen - keine Besserung bisher...

Hallo, vor etwa 2 Wochen hatte ich auf dem linken Ohr plötzlich ein starkes Rauschen und Pfeifen und einen Wahnsinnsdruck, wie bei heftigem Schnupfen. Der HNO-Arzt diagnostizierte einen Hörsturz und wollte mir Infusionen mit HAES und gleichzeitig Sauerstoff verordnen, was mich etwa 500 Euro gekostet hätte - trägt ja die Kasse nicht. Leider hab ich nicht mal eben so viel Geld. Als Alternative bekam ich hochdosiert Kortison als Tabletten. Leider hat es nicht geholfen. Der HNO-Arzt war mir auch keine große Hilfe, hat mich nicht mal krankgeschrieben, obwohl ich ihm gesagt hab, dass ich heftigen Stress auf Arbeit habe und erst im Sommer sowas wie ein Burnout hatte. Letzten Endes hat meine Hausärztin mich krankgeschrieben. Mein Ohr pfeift und rauscht wie vor 2 Wochen, ich hab so Angst, dass das so bleibt! Momentan nehm ich Gingium und versuche, viel zu trinken und mich auszuruhen. Aber was kann ich denn noch machen - wird das mit dem Ohr so bleiben? Soll ich noch mal zu dem merkwürdigen HNO-Arzt gehen? Der meinte nur, man könnte in 6 bis 8 Wochen noch einen Test machen, ob ev. eine andere Erkrankung dahinter steckt. Oder soll ich das versuchen zu ignorieren und wieder an meine Arbeit gehen? ich bin extrem verunsichert...Durch die Probleme im Ohr ist mir auch schwindlig - es ist sehr unangenehm...

...zur Frage

Rechtes Ohr ständig schlechter Druckausgleich

Hallo,

Habe das Problem, dass ich mit meinem rechten Ohr etwas schlechter höre, als mit dem linken. Gerade S(ch)- und F-Laute sind davon betroffen und fallen besonders auf. Das liegt aber nicht daran, dass mein rechtes Ohr generell schlechter ist, sondern daran, dass bei mir rechts der Druckausgleich aufgrund einer etwas engeren Eustachischen Röhre nicht besonders gut funktioniert. Zumindest hat mir das der HNO-Arzt gesagt, bei dem ich deswegen war. Der mich - nebenbei gesagt - nicht besonders ernst genommen zu haben scheint...

Auch die bekannten Übungen, wie das Gähnen zum Beispiel, bringen irgendwie nur manchmal was. Teilweise verschlimmern diese den Effekt noch. Wenn es dann doch mal gelingt, dass ich auf beiden Seiten gleich gut höre und die S-Laute wirklich "in der Mitte" sind, hält das dann nur so lange an, bis ich dann mal schlucke oder gähne.

Dazu muss ich sagen, dass mir das fast nur dann auffällt, wenn ich Kopfhörer aufhabe. Und nein, ich höre nicht besonders laut Musik und habe auch ein recht gutes Gehör.

Mir ist auch noch aufgefallen, dass - wenn ich diese Übung mit dem Nase zuhalten und Pusten - andersrum mache, also ziehe, geht das rechte Ohr komplett zu und ich hab dann einen großen Druck drauf. Das linke bleibt aber immer offen.

Ich bin 18 Jahre alt.

Wisst, ihr, was man da eventuell dagegen tun kann?

...zur Frage

Ich bin in Untersuchung und weiß nicht was ich hab, habt ihr eine Idee?

Meine komplette rechte Seite (von Kopf bis Fuß) fühlt sich ohne zeitliche Unterbrechungen taub bzw. geschwollen (offen) an leblos, Gefühllos, steif, schwach, oft auch schmerzhaft (als ob diese Körperhälfte abstirbt und von mir geht😄🙂) meine feinmotorik ich bin Rechtshänder ist auch beschissener geworden..

Weitere symptome die teils seltener auftreten: mein rechtes auge das fühlt sich generell geschwollen an schmerzt öfter und die Sicht ist manchmal plötzlich wie als wäre ich unterwasser.. Und mir wird schwindelig.. Und manchmal habe ich einen hörsturz.. Ich habe eine stelle am Rücken unter meiner schulter die konsequent schmerzt und drückt... Mein knie fuß arschknochen und becken (rechte seite) schmerzen extrem einfach nur so.. Aber nicht nur die knochen auch alles drum herum das fleisch ist irgw. Taub und schmerzhaft.. Selbst die rechte seite meines geschlechtsorgans ist von diesem schmerz und der taubheit betroffen und von der anderen seite gefühlt seperat😄🙂 Und ich hatte letztes jahr im herbst eine nierenentzündung.. Falls das irgw.. Damit zusammen hängt.. Kein plan.. Was denkt ihr? Lg

...zur Frage

Leichter Hörsturz, geht das wieder weg?

Hallo, War heute beim anderen hno arzt, weil mein erster immer gesagt hat, das wäre ein tubenkatarrh. Heute der andere hat ein hörtest gemacht und da hat er ein leichten Hörsturz diagnostiziert. Ich war echt geschockt und habe auch Angst obwohl mich mein Arzt gleich beruhigt hat. Er hat mir zwei Cortison Tabletten gegeben. Heute habe ich schon eine genommen. Die zweite soll ich morgen nehmen und ab Donnerstag dann die spritzentherapie. Habe echt Angst, das es gar nicht mehr weg geht und das es schlimmer wird. Wie lange dauert sowas? Und muss ich mir richtig sorgen machen? Hat auch jemand Erfahrung mit der spritzentherapie? Bedanke mich im voraus für die Antworten.

...zur Frage

Woher kann mein Hörsturz kommen ?

Hallo, ich hatte vor ca. 1. Woche am Montag plötzlich ein dumpfes Gefühl auf dem oder im linken Ohr, wie z.B. Berg runter fahren. Ich bin dann am Donnerstag zum Arzt da ich noch ein Vorstellungsgespräch hatte, daher konnte ich nicht sofort hin. Der Arzt prognostizierte einen Hörsturz bei mir und gab mir Kortisontabletten mit davon sollte ich zunächst 5 und dann immer weniger nehmen. Das dumpfe verschwand dann erschien ein hochfrequenter Ton der sich aber manchmal auch in ein klingeln änderte. Heute war ich bei einem anderen HNO, dieser stellte ebenfalls einen Hörsturz fest, sagte aber, dass keine Hörbeeinträchtigung mehr vorliegt, ich solle mir Ruhe antuen aber keine Stille. Also ich habe vor dem Hörsturz am Abend davor etwas lauter Musik gehört und kurz vor dem Hörsturz Kopfhörer getragen, ich habe diese seit 3-4 Jahren und hatte nie Probleme, ob es zu laut war kann ich nicht sagen, denke aber, dass ich eigentlich vorsichtig war. Ruhe antuen klappt leider auch nicht richtig, da ich erst in kurzer Zeit meinen neuen Job beginne bin ich leider viel zuhause, hier haben wir seit 6 Monaten eine riesige Baustelle vor der Tür und gerade heute sind neben uns neue Nachbarn eingezogen die mit der Bohrmaschine seit ca. 6 Stunden Spaß haben. Ich bin nun schon wieder auf 180 kann aber nirgend wo hin. Könnte der Hörsturz auch vom ständigen Baulärm kommen ? Ich habe nun heute noch ein Mittel zur Arterienerweiterung bekommen, welches ich nehmen soll. Zum Glück ziehen wir nächsten Monat aus, das beruhigt mich etwas. Was haltet ihr davon ?

...zur Frage

cholesteatom beidsetig ?

Hallo

Ich wurde vor gut einem jahr am linken ohr wegen einem cholesteatom opperiert.

Jetzt wurde vor kurzem ein weiterer termin festgelegt um das gehör zu verbessern

Nun frage ich mich ob das cholesteatom auf dem linken ohr das rechte gesunde ohr anstecken könnte

Ich mache mir deswegen schon ein jahr lang sorgen obwohl der arzt damals sagte es ist sehr uwarscheinlich

Aber wie das bei ärzten so ist sagt jeder was anderes

Weis einer von euch vieleicht was darüber ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?