Höllenfeuer beim Atmen? Was ist das?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das mit der Arbeit am Freitag kannst du knicken. Du solltest dich für 14 Tage in freiwillige Quarantäne begeben. Das was du hier schilderst hört sich nämlich schon nach Corona an. Ach ja, und du solltest auf jeden Fall den Personen Bescheid geben, mit denen du noch in den letzten Tagen Kontakt hattest, damit diese auch ggf. in freiwillige Quarantäne gehen. Das sollte ja überschaubar sein.

Und dann solltest du auf jeden Fall auch bei deinem zuständigen Gesundheitsamt anrufen. Die werden dir dann genau sagen, was du tun musst. Du wirst zwar wahrscheinlich nicht getestet, es sei denn du gehörst zu einer Risikogruppe oder bist in einem Gesundheitsberuf.

Du kannst im Grunde sowieso nur was gegen die Symptome tun. Also gegen das Fieber Ibuprofen oder Paracetamol, ggf. Wadenwickel gegen das Fieber, viel Trinken und Ruhe!

Gute Besserung!

ich arbeite viel von unterwegs und Zuhause, dass hält sich tatsächlich in Grenzen. Und da ich offen gesagt ziemlich arbeitssüchtig bin, habe ich sehr wenig Berichte verfolgt über das aktuelle Geschehen, ich war zZ woanders vertieft. Die Zeit ohne Arbeit verbringe ich in meinen Laufschuhen spät abends, da begegne ich keinem. Jedenfalls habe ich absolut keinen Zusammenhang gesehen, lese immer nur von Husten, weiteren Erkältungssymptomen, einzig die Gemeinsamkeit Fieber. Nagut, ich bleibe natürlich Zuhause. Danke dir.

1
@Marliin

Update. Also, habe es bis eben versucht, alle ausfindig gemachten Hotlines (Gesundheitsamt und auch eine sog. „Corona-Hotline) sind dauerbesetzt. Chancenlos. Ich habe dann letztendlich doch einen Arzt in der Nähe angerufen, da ich obendrauf den Tag heute nach der 1. Ibuprofen komplett durchgebrochen habe, was das Brennen nun absolut nicht besser macht, da ja nur Schaum Und Magensäure kommt.
„Dort wo Sie waren, waren zu dem Zeitpunkt keine Risikogebiete“ (ich sollte meine Aufenthalte der letzten 2 Monate nennen) wenn morgen das Fieber nicht unter 39 geht, soll ich nachmittags nochmal anrufen für eine Termin am Montag. Außerdem „gehen sie in die Apotheke und holen Sie was anderes als ibuprofen, sie vertragen es nicht“ und ich soll auf keinen Fall weiter Hustenstiller nehmen. Also, durchhalten! Schwierige Zeit.

0

Mit Corona macht man keine Witze.

auf keinen Fall tut man das, ich doch aber auch nicht. Aber genau das ist mein Problem: wg dieser Epidemie ist man gerade auf sich allein gestellt. Meine „wehWehchen“ haben nichts damit zu tun, kein Halsweh, kein Schnupfen etc. Ich will gar keinen Arzt (auf-)suchen und für genau diese Leute blockieren.

ich war jedenfalls heut morgen gg 4 Uhr kühl duschen vor Verzweiflung UND eine Freundin hat mir vor der Arbeit nochmal von den ibuprofen (und HustenstillerBonbons, die vllt gg das Brennen helfen) eingeworfen. Nun ist es auf 39.3 runter. Immerhin.

0
@Marliin

Sorry, aber du gehst doch nicht ernsthaft mit solchen Symptomen arbeiten???

0
@Lexi77

Nein, dass krieg ich noch nicht hin. Urlaub noch bis Dienstag eingereicht (und sogar den Koffer vom Hund gepackt damit er von „aktiveren“ abgeholt wird).

0

Was möchtest Du wissen?