Hodenschmerzen / Schwellung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, typisch für links mit strangartiger Struktur: eine Varikozele.

Muss normal nicht behandelt werden ausser sie macht Probleme.

Viele Grüße

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Varikozele

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Hallo,

ja das klingt sehr nach einer Varikozele, welche bei dir wahrscheinlich wie du gesagt hast durch das "Schlüsselereignis" mit 12/13 Jahren verursacht wurde. Die genauen körperlichen Ursachen für die Bildung von Hodenkrampfadern sind sehr vielseitig und nicht unbedingt "nur" erblich bedingt. Absterben tut der Hoden davon nicht. Erholung tut ihm trotzdem gut.

Das dir dein linker Hoden schwächer bzw. weniger stabil als der Rechte vorkommt, liegt wahrscheinlich daran, dass du die Varikozele völlig ignorierst oder ignoriert hast.

In der Varikozele entsteht ein Blutstau. In Folge dessen erwärmt er sich unnatürlich (Hodennormaltemperatur = etwa 1-2°Celsius unter Körpertemperatur von 36,5°C) und es können sich Schadstoffe am Hoden ansammeln und diesen dadurch negativ beeinträchtigen/stressen. Die Schadstoffe nimmt man zum Beispiel durch eine ungesunde Lebensweise, wie schlechte Ernährung, Alkohol, Zigaretten auf und können aber auch wieder ausgeschieden werden.

Es ist also wichtig in erster Linie die gesunde Blutzirkulation wieder herzustellen. Im nächsten Schritt macht es Sinn seine Lebensweise auf insgesamt "GESUND" zu ändern, um eine Regeneration des (unter Umständen) dauergestressten linken Hodens zu erreichen.

Probiere zum Beispiel auch nachts einmal ohne Decke auf dem Rücken zu schlafen und taste dann den linken Hoden morgens. Du wirst überrascht sein, wie gut dieser sich auf diese Weise vom täglichen Hitzestress erholen kann.

Hier findest du noch mehr Details zur natürlichen Behandlung der Varikozele ohne OP.

Ich wünsche dir eine gute Besserung und viel Erfolg.

LG Faliku!

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Ziehen / Stechen im linken Hoden

Hallo an alle :)

Bin noch neu hier... Falls dies das falsche Forum für meinen Beitrag ist dann entschuldige ich mich schonmal im voraus.

Ich habe seit etwa einem Tag ein Ziehen / Stechen im linken Hoden welches ab und zu nach oben in den unteren Bauch ausstraht. Also so in richtung leiste wobei es noch einen Ticken mittiger ist. Dieses Stechen bzw Ziehen ist nicht immer da. Manchmal ist es fast komplett weg, manchmal zieht es wieder wie aus dem nicht blitzartig nach oben.

Ich denke mal eine Hodentorsion kann man ausschließen da die Schmerzen noch erträglich sind. Ich würde auch sagen das der Hoden nicht verdreht ist, fühlt sich normalliegend an.

Man könnte vielleicht sagen das die Stränge die oberhalb des Hodens verlaufen etwas dicker sind. Ich sehe jetzt auch keine Rötung wobei das bei mir schwieriger zu sehen ist da ich ein etwas dunklerer Hauttyp bin. Ich hab so das Gefühl das da, wo die "Stränge" die vertikal nach unten laufen auf die / den horizontal verlaufen, eine etwas angeschwollene Stelle ist. Also die fühlt sich etwas voluminöser an, so leicht "aufgeläht". Das lässt sich irgendwie sehr schwer beschreiben.

Ich würde sagen das die Schmerzen eher von irgendwelchen Strängen oder Bahnen kommen als direkt vom Hoden, bin mir aber nicht sicher.

Kennt jemand diese Symptome aus eigener Erfahrung und weiß was die Ursache dafür sein kann bzw ob es was ernstes ist? Ich überlege noch ob ich morgen zum Urologe gehen soll. Besuche beim Urologen sind jetzt nicht soo angenehm wenn man so jung ist wie ich :-( (18 Jahre)

Das Problem ist nur das ich ab Donnerstag 4 Tage im Urlaub bin und wenn die Symptome dann noch schlimmer werden wäre der Urlaub auch irgendwie hin weil man sich ja immer Sorgen macht. Ich möchte auch nicht unfruchtbar werden oder Krebs bekommen :-(

Ich hoffe mal mir kann hier jemand Rat spenden bzw. seine Erfahrungen schildern.

mfg :)

...zur Frage

Druckschmerz über dem linken Hoden der ausstrahlt - was ist der Grund?

Hallo!

Seit gestern verspüre ich oberhalb des linken Hodens (vermutlich Nebenhoden) einen leichten Druck, der in die linke untere Bauchseite ausstrahlt. Wenn ich nichts berühre, treten auch keinerlei Schmerzen auf. Taste ich allerdings am linken Hoden oberhalb an der weichen Stelle (wo wohl der Nebenhoden sitzt), und drücke leicht zu, tut es unangenehm weh und strahlt dabei auch mit Schmerz in den unteren linken Bauchraum aus. Der Hoden an sich sieht unverändert aus, ist nicht gerötet oder geschwollen. Ich hatte mit meiner Partnerin vorgestern unter der Dusche sexuellen Kontakt (keinen Geschlechtsverkehr), wo ich durch gewisse Bewegungen (Stöße) diesen Bereich belastet habe, was ich auch währenddessen gemerkt habe. Kann das ausschlaggebend dafür sein oder kommt bei meinen Symptomen eine Nebenhodenentzündung oder gar Hodentorsion infrage?

Bei der Urologie habe ich eben angerufen, kann aber wohl erst morgen vorstellig werden. Daher wollte ich zumindest vorsichtig um Rat fragen, ob man anhand meiner Beschreibung eventuell schlimmeres ausschließen kann. Gerade bei der Nebenhodenentzündung heißt es ja, dass der Hoden innerhalb kürzester Zeit anschwillt und errötet, was bei mir seit gestern nicht der Fall ist. Ohne direktes Tasten ist wie gesagt auch nur der Druck/das Ziehen vorhanden, kein Schmerz.

Über eine Einschätzung würde ich mich sehr freuen!

...zur Frage

Schmerzen im linken Hoden, Schwellung, heiß, gerötet - was kann das sein?

An dem verlängerten Wochenende jetzt habe ich plötzlich Schmerzen an meinem linken Hoden bekommen. Die Seite fühlt sich heiß und etwas geschwollen an, ich meine auch, dass sie leicht gerötet ist. Wenn ich auf das Klo gehe, brennt es (beim Pinkeln). Im Stehen tut der ganze Hodensack weh, beim Liegen wird es besser.

Was kann das sein? Ich habe heute nach der Arbeit einen Termin beim Arzt, aber ich würde vorab gerne wissen, was mir blühen kann ... Danke euch :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?