Hoden werden von Tag zu Tag schlimmer :(.

1 Antwort

Mach mal langsam. Dass es an der Eichel wehtut, kann viele Gründe haben. Vielleicht eine leichte Entzündung oder Verletzung. So lange das nicht regelmäßig auftritt, gibt es da keinen Grund zur Sorge. Dass die Hoden schrumpelig sind ist normal und dass sie mal schrumpeliger und mal weniger schrumpelig sind, auch. Beobachte mal deine Hoden in der heißen Badewanne und dann unter der kalten Dusche. In der Haut der Hoden sitzt ein flächiger Muskel, der sich mal zusammenzieht und mal ausdehnt, was von verschiedenen Faktoren abhängt. Leichte Schmerzen an der Haut sind auch nichts wirklich beunruhigendes, sowas kann schonmal vorkommen, auch ohne erkennbare Ursache.

So wie sich das aus deinem Beitrag herausliest, achtest du sehr genau auf deinen Körper und registrierst jede kleinste Veränderung. Es ist aber normal, dass sich dein Körper verändert und dass auch mal irgendwo etwas zwackt, ohne dass das gleich auf eine schwerwiegende Krankheit hindeutet. Versuche, etwas gelassener mit deinem Körper umzugehen, der macht sich schon eindeutig bemerkbar, wenn wirklich etwas im argen liegt.

Regelmässige schwellung am hodensack?

Hab nun zum 4 mal in 3 Monaten eine schwellung am hoden sack so das ich kaum laufen kann. War deswegen schon 3 mal im Krankenhaus wo ich mit Unacid nachhause geschickt wurde und mit der bitte zum urologen zugehn. Das tat ich natürlich auch aber bin bis jetzt immer noch nicht weiter gekommen was die ursache angeht. Das jetzige mal bin ich nichts ins krankhaus gegangen sondern hab den Kassenarzt kommen lassen da mein urloge nicht da war. Er verschrieb mir Unacid 375mg für 5 tage 2mal2, die reichten bis montag früh und sollte dann wieder zu mein urologen. Nun das problem die schwester redete mit ihm mich sah er nicht mal an. Aussage die schwellung dauert eben bis sie ganz weg ist. NUn sie ist nicht weg sondern wieder größer und ich bin langsam am ende mit den nerven. Vorallem da ich ab nächsten monta endlich nach 1,5 jahren kampf meine umschulung anfange aber wenn ich das ständig habe nicht wirklich teilnehmen kann wenn ich immer eine woche ausfalle. Was kann ich tun oder mache vorallem da ich nicht ständig unacid nehmen will sondern viel mehr die ursache wissen und bekämpfen will damit es endlich aufhört aber weder im Krankenhaus noch mein urologe amchen da was. Bitte um rat und hoffe das ich zumindest ein paar tipps bekommen kann.

danke marcel

...zur Frage

Problem am Penis/Eichel?

Morgen, und zwar habe ich folgendes Problem, ich habe mit 12 das Onanieren endeckt, und das den ganzen lieben Tag lang gemacht : . Es war wirklich in extremer Form. Irgendwann ist mir da was gerissen, ich bekam Panik und bin aufs Klo gerannt, in die Dusche gehüpft und hab mich abgeduscht! Da war Blut. Jedenfalls ist Blut ausgelaufen . Relativ viel sogar. Ich verblieb einige Zeit in der Badewanne und wartete bis es scheinbar geheilt war. Naja jedenfalls, ist mir während das Blut auslief schon aufgefalle, dass die Eichel kleiner geworden ist. Sie hatte eine ganz normale Breite in relation zu meinen restlichen Penis. Jetzt sieht es so aus, dass die Eichel spitz, und deutlicher kleiner geworden ist. Das ist gut 10 Jahre her, und hat sich nie mehr verändert, ist eher noch schlimmer geworden. Diesen Riss, habe ich mittlerweile reparieren lassen beim Urologen(Er hat dieses Bändchen Verbindung zwischen restlichen Penis und EIchel verlängert. Als ich das Ansprach wenn auch nur kurz, ist er gar nicht darauf eingegangen, er fand das irgendwie witzig ,leicht gegrinst. keine Ahnung was er gedacht hat.

Mich belastet das und ich würde gerne wissen ob es eine Möglichkeit gibt, das wieder rückgängig zu machen ? Kennt jemand das selbe Problem, bitte um Antwort, liebe Grüße Pusare

...zur Frage

Eine juckende Eichel könnte noch was aussagen ?

Hallo Liebe Community ,

Meine Name ist teuz 26 Jahre jung. Nach langen Beschwerden wage ich den Schritt und frage hier einfach mal im Forum. Vielleicht sind ein paar Medizinspezialisten unter euch. Also seit ca. Feb 2015 habe ich eine gerötete Eichel, welches mit nervigen Juckreiz verbunden ist. ( Eher Eichelrand+ und Vorhaut )

Anfangs dachte ich vielleicht wasche ich sie nicht richtig und regelmäßig. Aber das konnte nicht sein, da ich Sportler bin und mich täglich 2xmal duschte. Mein Sport wurde mit der Zeit dann weniger , sodass ich mich dann nur noch 1x täglich dusche .

Irgendwann tat ich dann den Schritt und machte mich auf den Weg zum Urologen. Er machte Abstriche auf Pilze oder Bakterien...( es stellte sich später raus - negativ keine Befunde ) Nach einen Gespräch und einen Blick auf die Eichel konnte er wohl schnell feststellen das es sich um eine Balanitis handelt. Merkmal hierfür ist wohl das zu häufige Waschen + inkl. Waschmittel. Damit reizt man wohl die Haut und die Schutzschicht löst sich an der Eichel und muss sich neu bilden. Ich habe lt. dem Arzt dann nur noch die Eichel ohne Duschbad gewaschen. Nur noch klares Wasser.

Der Arzt verschrieb mir eine Kortison Creme welche ich dann auch nahm. Diese linderte das Jucken und half auch . Auf Anweisung vom Arzt sollte ich das cremen von Tag zu Tag verringern. Dies tat ich auch . Problem war hier, dass ich nach 2 Tage nicht cremen( hier war alles gut ) die Probleme wieder hatte. Die Creme war sehr schnell auf gebraucht. Darauf ging ich einige Wochen später wieder zum selben Urologen... ... Beschwerden waren weiterhin ( es gab die selbe Creme nochmal )und er schickte mich dann zum Hautarzt.... Also ging ich zum Hautarzt... Dieser machte auch Abstriche , welche auf negativ waren . Der Hautarzt verschrieb mir wieder eine neue Creme + Tamponade. Diese sollte ich nach dem eincremen um die Eichel wickeln. Argument war hier - manchmal heilt Haut auf Haut wegen der Feuchtigkeit nicht gut. Daher die Tamponade um den Eichelrand.

Auch diese Behandlung war Vergebens und half nicht. Ab und zu war alles gut ... nur nach 2-3 Tage kamen die Rötungen wieder.

Nach einem halben Jahr habe ich dann einen anderen Urologen aufgesucht. Selbe Prozedur ... Abstriche ( Negativ ) .

Sein Verdacht war : nachdem kein Pilz oder ähnliches da ist, vermutet er ein Herpesvirus. Also verschrieb er mir eine Herpes und Cortison creme . Und auch hier ist Herpescreme alle und die Kortison creme wird von Tag zu Tag weniger...

Hier habe ich erst den einen Termin am 08.01.2015.. Bis dahin muss ich es wohl aushalten. Bitte habt ihr noch Tipps , was es sein könnte .. Ich meine die Symptome für einen Herpes oder Balanitis sind laut dem Internet da, nur es hilft nichts. Ich habe seid 4 Jahren eine feste Partnerin und das ganze belastet uns und mich sehr. So dass ich Sex meiden möchte, weil ich Angst habe das es dann noch schlimmer wird. Der Arzt meinte zwar.. Sex würde gehen. Was kann ich noch tun ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?