Hiv-test-Ergebnis sicher?

3 Antworten

Man kann schon nach 6 Wochen Antikörper haben, manchmal kann man aber erst 3 Monate nach Infektion die Antikörper nachweisen. 12 Monate muss man nicht warten, sondern 12 Wochen. Dann ist man auf der ganz sicheren Seite.

Du brauchst den HIV Test nicht nochmal machen. 

1. sind auch 8 Wochen schon sicher genug ( nach den alten Richtlinien)

2. gelten seit diesem Jahr neue Richtlinien die besagen, dass man sich schon nach 6 Wochen testen lassen kann bzw. der Test schon sicher genug ist

Die 12 Wochen Regel ist also nicht mehr aktuell

Um ein sehr sicherer Ergebnis zu erhalten, soll man sich mindestens 12 Wochen (drei Monate) nach der möglichen Infektion auf HIV testen. Natürlich kann man sich auch früher testen, nur ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Virus nicht richtig erfasst wird, größer. Im Falle einer HIV-Infektion beginnt die Antikörperproduktion frühstens nach zwei Wochen. Nach 4 Wochen sind es 60 - 65 %, nach 6 Wochen 80 %, nach 8 Wochen 90 % und nach 12 Wochen 95 % der Antikörper, die nachweisbar im Blut sind. Denn mit der Zeit vermehrt sich die Menge an Antikörper im Blut, sodass dass Virus viel wahrscheinlicher erfasst wird. 

Ob eine weitere Testung sinnvoll ist, hängt von deiner Lebenssituation und dem Ausgangsrisiko ab. Hat es sich um eine bekanntlich HIV-positive Person gehandelt, die keine Medikamente nimmt, wäre ein weiterer Test sofort zu empfehlen. Hat es sich lediglich um einen heterosexuellen One-Night-Stand mit einer HIV-unbekannten Person gehandelt, reichen die 8 Wochen.

Wie überbrücke ich die Wartezeit????

Das ist schrecklich, nicht zu wissen, was da denn jetzt raus kommt. Zur Erklärung: ich habe mich vor 1 Woche auf HIV testen lassen und das Ergebnis bekomme ich wahrscheinlich nächste Woche gesagt. Aber im Moment mache ich mir wahnsinnige Sorgen. Ich kann die Weihnachtszeit einfach nicht genießen und denke immer nur daran, was wäre, wenn der Test positiv ausfallen würde. Was kann ich tun? Ich habe einfach so Angst! Dabei habe ich den Test eigentlich nur zur Vorsicht gemacht, weil ich zusammen mit meinem Freund sicher gehen möchte, dass ich gesund bin. Könnt ihr mir helfen?

...zur Frage

hiv test machen oder nicht?

Hallo zusammen,

ich hatte vor ein paar Wochen ungeschützten Sex mit einer 16-Jährigen (ich selber bin 17) ohne samenerguss und ich weiss nicht ob sie hiv positiv ist oder nicht. ich weiss nur dass sie vor mir auch schon ungeschützten sex hatte.

der gedanke hiv positiv zu sein macht mich völlig fertig.. die wahrscheinlichkeit ist glaube ich sehr sehr gering das ich mich angesteckt habe.

würdet ihr trotzdem mal einen test machen oder denkt ihr dass es unmöglich ist dass ich mich angesteckt habe?

...zur Frage

Urinstick positiv, Ergebnis beim Arzt negativ?

Ich hab vor ein paar Tagen das Gefühl bekommen, dass ich eine Blasenentzündung bekomme. Ich hatte schon 2-3 mal eine, typische Symptome wie vermehrter Harndrang, wenig Urin, Unterleibsschmerzen, Schmerzen beim Wasserlassen. Ich habe mir dann Urin Sticks in der Apotheke besorgt und mehrfach getestet, 2 mal Morgenurin und 2-3 mal nachmittags. Jedes Mal waren die Testfelder für Leukos und Proteine deutlich verfärbt. Ich war heute beim Arzt und mein Urin wurde zentrifugiert und dabei kam nichts raus. Ich habe den Test nun eben wiederholt und wieder die gleichen Testfelder waren verfärbt, Proteine sogar deutlich mehr. Spinne ich jetzt komplett? Der Test kann doch nicht so oft falsch positiv sein? Kann es vielleicht daran liegen, dass der Test beim Arzt negativ war weil mein Urin schon länger stand bevor er untersucht wurde?

...zur Frage

HIV-Test negativ?

Guten Tag liebe Community

Am 19. September 2015 hatte ich ungeschützten GV mit einer Dame (Ja ich weiss, sehr sehr dumm). Während ca. drei Monaten dachte ich kein einziges Mal an nur irgendeine Krankheit. Plötzlich hatte ich panische Angst vor HIV. Am 17. Dezember 2015 habe ich bei meinem Hausarzt einen HIV-Test verlangt. Nur einen Tag später erfuhr ich das Resultat: HIV negativ! Ein Stein fiel mir vom Herzen. Nun mache ich mir aber schon wieder Gedanken, ob das auch so bleibt oder ob sich noch Antikörper zu einem späteren Zeitpunkt bilden können. Im Internet las ich, dass HIV bei einem negativen Resultat nach 12 Wochen, resp. 3 Monaten ausgeschlossen werden kann. Vom GV bis zur Blutentnahme sind es 90 Tage (mehr als 12 Wochen, weniger als 3 Monate). Mein Hausarzt war zuerst auch nicht sicher, ob die Zeitspanne schon gross genug ist. Meinte dann aber nach ein bisschen zögern, dass HIV ausgeschlossen werden kann. Kann ich das Thema abhaken?

Vielen Dank für Eure Hilfe :)

Gruss, Pavicavi

...zur Frage

HIV, Pilzinfektion, Herpes oder starker Infekt - TEIL 2?

Am Sonntag ging es mir wie gesagt nicht besser

Meine Lippen waren total angeschwollen und Schmerzen auch beim Sprechen.

Ich ging dann erstmal eine Wanne um mich dann zu entspannen weil ich mich einfach schlapp fühlte. Beim Waschen von von meinem Skrotum sie mir dann auf dass ich eine BLAU ROTE WUNDE ähnlich wie Schorf oder einen blauen Fleck AM HODEN hatte der an der einen Seite etwas aufgerissen war und auch nässend aber NICHT BLUTEND war. Ich schaute auch dementsprechend an meiner Eichel und es war ein kleiner roter ähnlicher Fleck auf der Eichel. Meine erste Vermutung HERPES

Ich googelte natürlich dann auch die Symptome wegen dem Fieber ähnlichen Ausmaß und den Lippen die geschwollen waren und ging damit einher. Ich stellte natürlich mein Kumpel zur Rede ob er denn in letzter Zeit oder überhaupt mal Herpes gehabt hatte. Er meinte das hätte er noch nie gehabt. Seitdem ich aber nur mit ihm aus einem Bier getrunken hatte ging es mir seit Samstag nun schlecht.

Ich bin dann auf jeden Fall gestern also Montag zu meinem Hausarzt hin. Ich habe das geschildert dass ich vermute dass ich mir Herpes eingefangen habe und habe aber auch alles was ich jetzt hier genannt habe geschildert bzw auch gezeigt. Untenrum natürlich auch.

Er schaute sich mein Mund etwas genauer an Und auch den Fleck an meinen Hoden. Der sich aber optisch schon etwas abgeheilt hatte weil ich über Nacht auch ein Pflaster mit Zinksalbe an die Stelle drüber geklebt hatte.

Er fragt ob ich dann zu heiß gegessen hätte weil es aussehe wie Brandblasen und hinten am Gaumen sei auch nichts irgendwie angerissen oder Bläschen von daher eigentlich gesund und die Bläschen sehe nicht aus wie Herpes.

Er fragte mich dann auch ob ich irgendwie mehr Kontakt mit der Person gehabt hätte als nur ein Bier zu teilen bzw eine sexuelle Handlung aber ich bin nicht schwul und in dem Zustand hätte ich das auch noch mitgekriegt wenn ich mit irgendwem rumgeknutscht hätte. Noch dazu dass ich seit 8 Monaten keinen regelmäßigen Verkehr mehr habe und seit drei Monaten einmal Sex hatte mit einer Frau.

Dann kam halt für mich der größte Schock MEIN ARZT MÖCHTE DASS ICH MICH GLEICH MAL AUF HIV TEST LASSE Ich habe also dort an dem Tag auch im Labor ein Blutbild machen lassen und warte jetzt bis Mittwoch bzw morgen auf das Ergebnis..

Daraufhin habe ich natürlich auch die Dame angeschrieben mit der ich Sex hatte zuletzt und sie lässt sich regelmäßig untersuchen und geht auch Blut spenden regelmäßig weil sie als Krankenschwester in einem Knast arbeitet.

Wenn ich also HIV hätte müsste sich das schon länger eingelagert haben meines Erachtens nach. Ein Pilz kann man sich ja soweit auch einfangen auch ohne sexuellen Verkehr aber warum ich auf einmal diese Blasen im Mund habe und es mir körperlich bzw auch seelisch jetzt schlecht geht weil es einfach echt beschissen aussieht das weiß ich leider nicht..

Ist HIV nun über diese kleine Menge übertragbar? Oder ist das nur eine Anreihung von einem Virus den ich mir eingefangen habe

...zur Frage

HIV Test vom neuen Freund verlangen!?!?!?

Hallo,

ich bin mir nicht sicher ob und wie ich einen HIV Test von meinem neuen Freund verlagen soll....? Habt ihr mir da einen Tip, was man da so sagt oder ist das nicht komisch in einer Beziehung erstmal einen Test zu verlangen? Bin euch um Rat sehr dankbar:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?