HIV-TEST Angst seit 3 Jahren.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

Du wirst Dich mit dem Wissen eines Testergebnisses körperlich nicht schlechter und nicht besser fühlen.

Aber seelisch wird es für Dich eine Befreiung sein, endlich Klarheit zu haben. Nichts ist schlimmer als eine solche Ungewissheit. Mit solcher Ungewissheit und Angst läufst Du nun schon seit 3 Jahren rum, wie lange haste denn noch vor?

Ich vermute, dass Du nicht HIV+ bist, Du hättest sonst in der langen Zeit der 3 Jahre vermutlich schon einige "merkwürdige" Symptome bemerkt.

Alles Gute wünscht Winherby

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich kann das einigermaßen verstehen, dass du Angst vor dem Testergebnis hast. Als ich eine junge Frau war, war ich heroinabhaengig. Als ich es dann geschafft hatte , ein drogenfreies Leben zu führen, hatte ich dann Angst, dass ich mit HIV infiziert sein koennte. Und eines Tages habe ich dann für mich entschieden , dass diese ständige Angst und Ungewissheit schlimmer sind, als ein positives Ergebnis. Ich hatte mir von meinem Hausarzt Blut abnehmen lassen und als ich das "negative" Ergebnis bekam, war ich sehr glücklich und habe da erst gemerkt, wie mich diese Ungewissheit belastet hat. Lass es machen; ich wünsche dir alles gute und vor allem, dass auch du gesund bist. Lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie waren 15 Jahre alt und er maximal 21 Jahre (sonst wäre es sogar strafrechtlich relevant). Wenn er sich bei der Mutter perinatal mit HIV infiziert hätte, dann wäre mit großer Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass er nach ca. 10 Jahren der Infektion an AIDS erkrankt wäre. Sie hätten das dann während der Partnerschaft mitbekommen, weil er entweder typische Symptome der opportunistischen Erkrankung gehabt hätte, oder aber zumindest auffällig viele Tabletten hätte einnehmen müssen. Diesen Fall halte ich für sehr unwahrscheinlich. Das er sich bei einem seiner Seitensprünge infiziert hat ist ebenfalls nicht wahrscheinlich ("the one wrong fuck"), aber natürlich nicht gänzlich auszuschließen. Am Ende ist es müßig, die eigene Wahrscheinlichkeit einer Infektion an der Wahrscheinlichkeit der Infektion des (Ex-)Partners abzuschätzen. Machen Sie den Test. Sie werden eine Woche nicht schlafen, aber am Ende wird alles gut sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo HonigBiene,

Du solltest zu dir sagen .......ich möchte noch eine Beziehung mit einem ehrlichen Mann eingehen und ich habe einen Kinderwunsch und damit ich meine kleine Familie und mich schützen kann deshalb muss ich den Test machen lassen. Denn ich trage Verantwortung für mich und meine Familie.

Es ist auch überhaupt kein Problem den Test zu machen und egal wie das Ergebnis ausfällt es wird Dir auf jeden Fall Gewissheit geben.

Ein Neues Jahr .......ein Neuer Anfang !!!!

LG bobbys

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich eben diese beiden Sätze gelesen habe von dir HonigBiene.

Satz Nr. 1 " Doch schon paar Monate später kam raus, dass er gar keine Jungfrau mehr war und er hat auch oft hinter meinem Rücken mit anderen Frauen geschlafen.

Und Satz Nr. 2 "mit vielen verschiedenen Frauen und Mädchen betrogen hat "

Warst du da trotzdem noch weiterhin mit ihm zusammen, wenn ja warum? Da hätte ich an deiner Stelle sofort Schluß gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Honigbiene,

wenn ich eine Frau lieben würde, würde ich mir auch Gedanken um ihre Gesundheit machen. Das heißt dann würde ich auch entsprechend verhüten, um eine Ansteckung zu vermeiden.

Nun Liebe macht blind! Da sieht man evtl. nicht immer so genau hin! Was ein Baby angeht da kann man Heute eine Ansteckung eines Babys vermeiden. Auch wenn die Mutter HIV positiv wäre! Nur könnte sie das Baby nicht stillen.

Es wird Dir nichts anderes übrig bleiben als einen Test machen zu lassen um Gewissheit zu haben

Du schreibst nun (ich habe seit dem keinen Verkehr mehr gehabt und auch nicht das Bedürfnis). Ich weis nicht ob Frau immer wieder an die gleichen Typen gerät? Falls doch einmal Jemand kommt der es ehrlich meint, hat der Pech gehabt!

Also alles Gute für das neue Jahr das sich für Dich alles zum Guten wendet!

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?