Hiv durch ein kleine wunde auf der hand?

0 Antworten

Kreislauf: Nase läuft, putzen, Nase blutet,... Was tun?

Hallo, seid knapp einer Woche habe ich ein großes Problem:

Jeden Tag läuft meine Nase, warum auch immer jeden Tag zwischen 10 und 12 Uhr, dann versuche ich immer die Nase nur ab zu tropfen, doch jedes mal fängt meine Nase dann wieder an zu bluten, weil immer die Wunde aufgeht, die kam weil vor etwa einer Woche fast die ganze Zeit die Nase lief, und ich immer schnäuzte. Ich warte immer wenn es blutet etwa 15 Minuten bis das blutet aufhört und wische das getrocknete Blut dann vorsichtig ab, so dass es nicht wieder anfängt zu bluten.

Das ist zwar "nur" jeden Tag, am Nachmittag und Abend habe ich dann Ruhe, aber es nervt mich auch total...

Was kann ich jetzt dagegen tun?

Danke schonmal für Antworten!

...zur Frage

Durch die Haut bluten: Normal oder ungesund?

Als "Endprodukt" eines versuchten Knutschflecks am Becken war kein Bluterguss zu sehen, sondern viele kleine Blutflecken. Nach dem Wegwischen kam kein neues Blut und meine Haut war unverletzt, es hat auch nicht wirklich wehgetan. Später war kein Bluterguss zu sehen. Krankheiten sind nicht bekannt, der letzte Test war vor 10 Monaten. An anderen Stellen war alles ganz normal. An dieser Stelle bin ich seitdem sehr empfindlich (aber wohl eher aus Angst, vermute ich) und deshalb hab ich auch nicht ausprobiert, ob das nochmal passiert :P Also: Ist das normal oder kann es da krankheitsbedingte Faktoren geben?

...zur Frage

Kommt es bei einer eitrigen Wunde immer zu Wundinfektion?

Hallo,

am 27.6. wurde mir ja ein Abszess in der Achsel rausgeschnitten. Heilung war bislang top. Gestern morgen hat die Wunde allerdings angefangen faulig zu riechen.

Also bin ich heute gleich zum Arzt. Der Arzthelferin ist der Gestank auch gleich aufgefallen und auf der Kompresse war wohl Eiter. Na der Arzt meinte allerdings, Wunde sieht gut aus. Beim entfernen der Tamponade fing ich recht stark an zu bluten, da sie festgeklebt war. Es kam aber nur reines Blut und kein Gemisch aus Eiter und Blut. Was laut Arzthelferin schonmal ein gutes Zeichen ist.

Soll am Mittwoch wiederkommen und dann mal schaun wie es sich weiterentwickelt hat. Der Arzt sah jetzt zwar nicht beunruhigt aus, weil wie gesagt die Wunde gut aussah, aber mir macht es etwas zu schaffen. Der Arzt würde doch sagen wenn es sich infiziert hat? Bzw muss eine eitrige Wunde immer zu ner Wundinfektion werden, oder kann man Glück haben?

Ich danke schon mal für eure Meinungen.

Anna

...zur Frage

HIV nach 2 Monaten?

Hallo ich hatte am 14 juli 16 oralsex mit einer Prostitutirten. ca 1 Woche später hatte ich eine angina die ca 3 wochen anhielt(sie wurde mit amoxicillin 1000 behandelt ) .habe ab august eine neue Freundin mit der ich Geschützen verkehr hatte . Habe vor ca 2 wochen eine hiv schnelltest gemacht der negativ war. Sie hatte vor 1 1 /2 wochen laut artz pfeiffersches drüsenfieber.( eitrige mandeln sonst keine Symptome) es wurde kein blut sondern nur auf dem rachen geschoben das es das ist.jetzt habe ich dieselben nur kratzen im hals und eitrige mandeln. Habe jetzt im netz gelesen das sowas auf eine hiv infektion hinweisen kann. Das es vieleicht kein pfeiffersches drüsenfieber ist sondern auch eventuell eine hiv infektion.

Könnt ihr mir helfen

Lg rheinmainer

...zur Frage

Frage zu HIV Übertragung

hi, ich habe kürzlich einen Job als "Runner" in einer Discothek begonnen. Das bedeutet ich sammle leere Gläser, Flaschen, Dosen der Gäste und bringe sie zu einer Spülmaschine, Räume sie ein usw. Durch zerdrückte Dosen, spitze Waschmaschinengitter, auf dem Boden zersprungene Gläser und andere Scherben zieht man sich bei diesem Job schonmal schnell leichte Schnittwunden zu. ich habe an dem Abend als ich dort gearbeitet habe ca. 4 kleine Schnitte an meiner Handfläche zugezogen. Maximal 1 cm lang, nicht besonders tief, Blutmenge maximal ein paar tropfen, nichts strömendes oder so etwas.

Ich habe mir ständig die Hände gewaschen und die Blutungen mit Papiertaschentüchern gestoppt.

Danach plagte mich allerdings die Frage ob ich mich nicht etwa durch ein Glas infiziert haben könnte. Ich weiß im Grunde das der HIV VIrus nicht lange am Sauerstoff überlebt, man ihn sich nicht so einfach wie eine Grippe einfängt und er zu den schwer Übertragbaren Viren gehört. aber Theoretisch dachte ich mir könnte es ja möglich sein. Wenn jemand eine Mundverletzung hat, einen Weisheitszahn gezogen bekommen hat usw. könnte es doch sein das Blut am Glas klebt und ich das in meine Wunde bekommen habe? Kann ich mich infiziert haben? Im grunde schmiert ja niemand Blut ans Glas, und niemand geht wohl Feiern wenn er im Mund blutet. Und noch dazu ist das eine Discothek ohne jegliche Risikogruppen.

Beim nächsten mal ziehen ich aufjedenfall Handschuhe an, nurr leider habe ich es beim ersten Mal nicht gemacht.

Mache ich mir unnötig Sorgen und sind das nur Hirngespinste? Ich habe wohl schon fast eine HIV Phobie.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?