HIV Angst/Test

2 Antworten

Hallo, du kannst wohl davon ausgehen,dass du nicht HIV positiv bist und auch kein AIDS hast. Das ist eine Krankheit(Immunschwäche),die nicht über die Luft oder über das Atmen übertragbar ist wie z.B. eine Erkältung.Eine Ansteckung erfolgt in den meisten Fällen über ungeschützten Geschlechtsverkehr oder seltener verunreinigte Blutkonserven .Du hast wirklich keinen Grund Angst zu haben,denn nur weil du einen Bericht über Freddy Mercury gelesen hast,heisst das ja nicht,dass du es auch haben könntest.Wenn du mal einen Aids-Test machen möchtest oder über Risiken sprechen willst,gehen ruhig zu einem Arzt.Du kannst dich ruhig trauen ihn alles zu fragen was dich bedrückt,denn Ärzte unterliegen der Schweigepflicht.Das Gespräch erfährt also niemand anders.Du kannst dich auch direkt telefonisch bei der allgemeinen AIDS-Beratungsstelle melden,die beantworten dir alle Fragen,die du auf dem Herzen hast und ich denke auch sie werden dich beruhigen,da das Risiko sicher sehr gering ist ,dass du HIV positiv bist. Ich habe dir die Beratungsnummer von der AIDS Beratung mal rausgesucht:01805-555444 Also alles Gute für dich ,geniesse deine Jugend,hab Freude,statt dich verrückt zu machen,denn du bist nur einmal jung.Gruss Elli

Bitte mach dich nicht verrückt! Im Internet gibt es Informationen zu so vielen verschiedenen Krankheiten, manche sind schlimmer, andere weniger. Es ist prima, dass das Internet Möglichkeiten zur Information bietet. Aber: Nur weil du viel über HIV gelesen hast, heißt es nicht, dass du es nun auch hast! Beruhige dich also!!! Die Blutsbrüderschaft hast du wahrscheinlich mit Gleichaltrigen gemacht,die damals Kinder waren. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass deine Freunde den HIV Virus in sich tragen. Wie kommst du also auf diese Vermutung?!? Schützen kannst du dich, indem du in Zukunft Blutaustausch meidest und stets beim Geschlechtsverkehr mit Kondom verhütest. Du kannst gerne deinen Kinderarzt nach einem Test fragen, damit du dich absichern kannst, ich halte es für unnötig. Der Arzt unterliegt einer Schweigepflicht, deshalb werden deine Eltern, wenn du es nicht möchtest, auch nicht erfahren.

Danke für deine Antwort, ich habe die Blutsbrüderschaft mit damals ca. 9-10 Jährigen gemacht, da ist das Risiko wirklich extrem gering, du hast mich etwas beruhigt, danke!

0

HIV-TEST Angst seit 3 Jahren.

Hallo, ich bin weiblich und 18 Jahre alt. Vor 3 Jahren war ich mit meinem Ex Freund zusammen der deutlich älter war als ich. Ich habe ihn sehr geliebt und ihm förmlich alles geglaubt. Er erzählte mir immer das Blaue vom Himmel. Er meinte damals als wir 2 Monate zusammen waren, dass er noch Jungfrau sei und er fragte mich ob wir es ohne Kondom machen können, darauf hin dachte ich ja wenn das so ist, dann hat er bestimmt nichts also habe ich ja gesagt. Ich war damals auch selbst noch Jungfrau und war total naiv. Doch schon paar Monate später kam raus, dass er gar keine Jungfrau mehr war und er hat auch oft hinter meinem Rücken mit anderen Frauen geschlafen. Als das nicht zu tiefst erschütternd genug war, kam heraus, dass seine Mutter Aids hat, naja an sich hat das ja nichts zu bedeuten, aber wenn eine Mutter Aids hat, kann sie das bei der Geburt auf das Kind ja auch übertragen, die Möglichkeit war also höher als sonst auch wenn er mich damals mit vielen verschiedenen Frauen und Mädchen betrogen hat. Als ich ihn darauf ganz normal, und besorgt ansprach reagierte er ziemlich gereizt und aggressiv. Er speiste mich ab mit dem Satz : ja ich habe vor 8 Monaten ein HIV test und ein THC test gemacht beide waren negativ ( obwohl er dazu noch gekifft hat und das auch oft vor mir ) Diesen Test habe ich noch nie zu Gesicht bekommen, er ''konnte'' ihn mir nicht zeigen..Das besorgte mich sehr weil ich angst hatte, dass er mich wie so oft schon wieder angelogen hat. Vor allem habe ich ihn nur 2 mal danach gefragt, weil ich merkte wie aggressiv er bei diesem Thema wurde, danach habe ich mich auch von ihm getrennt weil er mich schon wieder belogen hat und dann auch noch härtere Drogen zu sich genommen hat. ich habe seit dem keinen Verkehr mehr gehabt und auch nicht das Bedürfnis gehabt mit jemanden zu schlafen. Ich weiß nicht wieso aber ich habe solche Angst einen Test zu machen. Ich traue mich schon seit 3 Jahren nicht, ich weiß es ist wichtig aber ich drücke mich immer erneut und suche ausreden warum es nicht geht. Weiß jemand wie ich mich dazu hindurchringen kann, einen Test zu machen? Ich hab wirklich Angst davor, was ja normal ist. Ich hoffe man kann mir irgendwie Mut machen, denn niemand weiß von meiner Sorge. Liebe Grüße und ein schönes Neues Jahr nachträglich, Eure HonigBiene !

...zur Frage

Angst HIV-positiv zu sein

Hallo erstmal. Ich hatte letztes Jahr im Januar mehrmals GV mit einem tättoowierer, ungeschützt. Nun hat mein neuer Freund vorausgesetzt erst einen Test machen zu lassen. Habe mich dann ein wenig im Internet informiert, weil das vorher nie ein Thema war und ich mich damit nicht auskenne. Nachdem ich mir die Symptome durchgelesen hab, folgendes: Komischerweise habe ich tatsächlich einen ähnlichen Ausschlag. Vor ca 2 Tagen (kann es leider nicht mehr genau sagen) habe ich neben meinem linken Auge einen juckenden Ausschlag bekommen den ich ganz leicht aufgekratzt habe, weil der Juckreiz so extrem war. Und heute ist es fast komplett abgeheilt. Nachtschweiß, Fieber, Lymphknotenschwellung o.ä trifft nicht zu. Aber andere Kleinigkeiten. Durchfall und Schwächegefühl zB. Zudem muss ich sagen, dass ich schon seit meinem 2. Lebensjahr zöliakie habe, seit ca 10 Jahren starken Heuschnupfen, seit 5 Jahren Fruktoseunverträglichkeit und seit 4 Jahren Morbus Crohn und dauernd kommt etwas Neues dazu. Ich war heute beim Gesundheitsamt, der zuständige Beamte war aber nicht mehr anwesend und hat mich darauf hingewiesen dass er nur mittwochs da ist. Heißt, ich müsste nun bis Mittwoch warten. Diese Angst lässt mich aber nicht los. Kann mir jemand ein wenig seelische Beihilfe leisten? Und mir evtl schon damit helfen, dass er sich da auskennt und meine Situation beurteilt? Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?