hitze arbeiten

3 Antworten

Hallo, da Du ja in einem Krankenhaus arbeitest, kann ich Deine Sorgen nicht verstehen. Erstens musst Du ja irgendeine Ausbildung machen oder bereits haben und zweitens ist ein Krankenhaus der ideale Ort, wenn´s einem körperlich nicht gut geht, oder? Bei Deinen Beschwerden tippe ich u.a. mal auf Kreislaufstörungen. 3 Liter/Tg trinken ist im Moment dringend notwendig. Grüße Gerda

Hallo LB,

ich würde an Deiner Stelle nicht das machen was viele machen gekühlte Getränke! Danach schwitzt man noch mehr weil der Körper ja die Temperatur ausgleichen muss. Nimm Dir eine nicht zu kleine Thermoskanne mit - der Tee sollte nicht unbedingt heiss sein sondern so ein Mittel haben zwischen lauwarm und heiss! Nicht ganz zufällig trinken die Beduinen keinen Eistee sondern heissen Tee. Es wäre auch sinnvoll leichte Kleidung (Baumwolle).

Ja und wenn man auf der Toilette ist einmal kaltes Wasser über die Unterarme fließen so ca. 3 Minuten.lassen. Das kühlt den Kreislauf ein Stück ab.

VG Stephan

Du musst vor allem viel trinken. Außerdem musst du dir zwischendurch mal eine kurze Pause gönnen, dich ausruhen und hinsetzen.

Hallo scissi, Ausruhen und Hinsetzen ist meist nicht im Krankenhausbetrieb. Das mit dem Trinken ist allerdings auf alle Fälle gut. Gerda

3

Kribbeln undTaubheitsgefühl in den Fingern - ist das eine Folge meiner Epicondylitis radialis?

Hey, Seit einem Fahrradunfall im Oktober 2013 habe ich Epicondylitis radialis (Tennisarm) mit Sehnenbeteiligung am rechten Arm. Diese war schon relativ weit fortgeschritten, da die Diagnose erst im Januar/Februar 2015 gestellt wurde.

Der Arm wurde mit einer volaren Gipsschiene ruhiggestellt, damit die Entzündung abklingen konnte.

Seit ein paar Monaten habe ich Physiotherapie mit Übungen für Zuhause. Es ist mir eigentlich schon früher aufgefallen, aber jedes Mal bei der einen Übung (hänge unten ein Bild an) werden meine Finger taub, insbesondere der Ringfinger und der kleine Finger. Jetzt kribbeln diese relativ oft, ebenfalls die Handkante. Taub wird es meist eher beim Auflegen des Armes/Ellenbogen z.B. bei einer Stuhllehne.

Auch habe ich Schmerzen, die sich vom Ellenbogen bis zu diesen Fingern ziehen. Bei Kälte (z.B. Wind oder Wasser) tauchen diese starken Schmerzen auf. Heute habe ich schon den ganzen Tag ein seltsames Gefühl im kleinen Finger und in der einen Hälfte des Ringfingers, sowie an der Handkante. Es ist ähnlich wie ein kribbeln, nur ein wenig schwächer und ausserdem fühlen die sich irgendwie heiss an, fast wie geschwollen.

m allgemeinen habe ich ein Gefühl wie Nadelstiche, wenn ich etwas berühre, während die Finger kribbeln oder taub sind. Die anderen Finger sind nicht betroffen, und von einem Kraftverlust habe ich wenig bemerkt, nur während den Schmerzen kann ich meist nichts mehr halten. Aber es könnte auch sein, dass ich den nicht bemerkt habe, da ich einen Kraftverlust habe, wegen der langen Schonzeit.

Kennt ihr das? Hat es einen Zusammenhang mit der Epicondylitis radialis? Ich habe an Sulcus-Ulnaris-Syndrom gedacht... Einen Termin beim Arzt habe ich schon bekommen, der ist aber erst am 1.12.15.

Was könnte ich in der Zwischenzeit dagegen noch tun? Ferndiagnosen sind schwierig, ich weiss. Aber habt ihr Rat? Könnte es einfach so wieder weggehen (was ich nicht vermute)? Ich habe ein wenig über das Sulcus-Ulnaris-Syndrom recherchiert, welche Schiene wird bei der konservativen Behandlung angewendet?

Leider ist meine Schreibhand davon betroffen und da ich noch Gymnasiastin bin, musste ich in der Schonzeit mit der anderen Hand schreiben - hat das irgendwelche Auswirkungen? Ich habe schon gelesen, dass das schlecht für das Gehirn sein sollte...

Ich wollte mich auch für diesen ellenlangen Text entschuldigen... aber bitte lest ihn durch

Ich freue mich sehr auf Antworten! Liebe Grüsse, Jayra

Edit: Könnte es einen Zusammenhang mit dem Sturz haben? Seit dem habe ich die Kälteempfindlichkeit... Es wurde kein Röntgenbild o.ä. gemacht, allerdings "knallt" es beim Strecken des Ellenbogens und ich kann mich erinnern, das manchmal etwas "blockiert" war... 

...zur Frage

Zu niedrigen Blutdruck wie werde ich bis Dienstag Arbeitsfit?

Guten Morgen! Ich brauche dringend Hilfe Ich muss mal zuerst von Anfang an erzählen: Vor 2 Wochen habe ich mir eine dicke Erkältung eingefangen, da musste ich mit Sport erst mal pausieren normalerweise gehe ich 3x die Woche zum Sport nur wenn ich krank bin dann gehe ich nicht. ich habe dadurch 22 kg abgenommen und bin nun sehr schlank und habe Normalgewicht. Letzte Woche Dienstag fing es dann an ich hate noch nichts gegessen und wenig getrunken und ich muss dazu sagen das ich an einer Heißmangel arbeite und mehrere Stunden an Stück daran stehen muss. Die Erkältung war immer noch nicht weg, da passierte es ich weiss noch das ich gerade Tischtücher annahm und plötzlich fand ich mich in einem Stuhl wieder mit hochgelagerten Beinen und sah lauter Sternchen und war auch zunächst nicht ansprechbar. Neben mir stand eine Notärztin die mir eine Nadel in die Hand rammte. Ich muss wohl einige Zeit bewusstlos gewesen sein. Ich wurde auf eine Trage gehieft und per RTW ins Krankenhaus gefahren. Ich war erst Abends wieder in der Lage überhaupt auf zu stehen. Ich hoffe Ihr könnt mir noch folgen. Ich musste 2 Tage im Krankenhaus bleiben, dort wurde mir gesagt das ich zu niedrigen Blutdruck habe. Nun bin ich zu Hause und ich merke das mir immer noch öfters etwas schwindelig wird. Nun muss ich ab Dienstag aber wieder arbeiten. Ich habe die Stelle erst seit 4 Wochen und möchte unbedingt wieder arbeiten gehen, weil ich Angst habe sonst die Stelle zu verlieren. Wie schaffe ich es bis dahin wieder so fit zu sein um den Arbeitstag zu überstehen? Hat Jemand so etwas schon gehabt? Bitte helft mir ich weiss nicht was ich tun soll ich will auch meine Kolleginnen nicht im Stich lassen. Bin leider auch immer noch etwas erkältet.

...zur Frage

Taube, kribbelnde Hände

Hallo,

zur Person: 26 Jahre alt, Raucher, kein Sport, berufsbedingt und privat ca. 10-12 Stunden am Tag vorm PC.

Vor ca. 2-3 Wochen merkte ich, dass meine Hände beim am PC arbeiten nach einiger Zeit weh taten und schwach wurden... letzte Woche Dienstag merkte ich morgens, dass sich mein rechter Ringfinger und der äußere Handrücken taub anfühlten. Mittwochs war das dann wieder weg und seit Donnerstag fühlen sich beide Hände taub an. Es ist vor allem der Handrücken von Mittelfinger runter bis zum Handgelenk bis zum Daumen. Besonders taub fühlt sich die Stelle des Zeigefingerknöchels an. Es FÜHLT sich taub an, es ist NICHT taub. Wenn ich ganz vorsichtig mit einem Wattebausch drüber streiche, spüre ich das trotzdem. Handinnenfläche fühlt sich alles normal an. Ebenso kribbeln die Finger seit 2 Tagen ziemlich, teilweise sogar schmerzhaft. Ebenfalls schlafen die Finger und Hände sehr schnell ein. Ich schlafe immer mit einer Hand unter dem Kopfkissen und einer Hand zwischen den Beinen (klingt komisch, ist aber so) und es dauert keine 5 Minuten bis die ganzen Hände in dieser Position kribbeln. Außerdem merke ich ein unangenehmes ziehen im Handrücken und Handgelenk beim Arbeiten am PC. Probleme beim Tasten, halten von Dingen oder zugreifen habe ich nicht, ebensowenig scheint die Feinmotorik gestört zu sein.

Lustigerweise war ich erst vor ca. 4 Wochen bei einem Neurologen (wegen anderer Beschwerden), der aber wohl keinerlei Auffälligkeiten finden konnte.

Hört sich das für euch nach Sehnenscheidenentzündung oder Karpaltunnelsyndrom an? Mache mir ein bisschen Sorgen, dass es MS sein könnte...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?