Ist Hirschhornsalz im Pfefferkuchen wirklich unschädlich?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Dete,

So ganz harmlos ist es nicht, wie manche zu meinen glauben.

Hirschhornsalz ist bei unmittelbarem Verzehr gesundheitsschädlich.[1]

Durch Erhitzen wird das Ammoniak weitgehend ausgetrieben.

Bei Verwendung von Hirschhornsalz ist die Entstehung von Acrylamid besonders begünstigt.

Viele Bäckereien setzen daher mittlerweile auf Natron als alternatives Backtriebmittel.[2]

Ammoniumcarbonate sind in der EU als Lebensmittelzusatzstoff der Nummer E 503 ohne Höchstmengenbeschränkung (quantum satis) für Lebensmittel allgemein zugelassen.

Das baden-württembergische Verbraucherministerium hat Ende 2008 in Hirschhornsalz aus China Spuren von Melamin gefunden.

Die Behörden starteten eine Rückrufaktion der betroffenen Ware.....

http://de.wikipedia.org/wiki/Hirschhornsalz#Sicherheitshinweise Guten Appetit!

Was möchtest Du wissen?