hirnhautentzündung oder doch nur verspannung

1 Antwort

Die typische Nackensteife bei Meningitis lässt diese Bewegungen nicht mehr so zu, wie Du sie noch durchführen kannst. Zumal auch das hohe Fieber fehlt. Also ist es aus meiner Sicht nur eine starke Verkrampfung der Schulter-/Nackenmuskulatur. Leg Dir mal eine angenehm warme Wärmflasche oder ähnliches unter den Nacken- und Schulterbereich und entspann Dich darauf schön. Auf Youtube kannste mal nach Gymnastik für Nackenmuskeln suchen, mach diese Übungen vorsichtig nach. Solange es draußen noch frisch ist, sorge ,it entsprechender Bekleidung für Wärme im Nacken.

Größere Sorgen solltest Du Dir um Deine Tastatur vom PC machen, die schreibt nämlich sehr viele Worte ziemlich falsch. Auch die Tasten für Komma und Punkt scheinen nicht gut zu funktionieren.

Zur Rechtschreibung. Ich hab so ein doofes Programm drinnen das ein Wort Vorschlägt und wen ich dann Leerschlag ( hier wollte er Leerschlaf nehmen ) mache korrigiert er es so. Da gibt es bei mir manchmal richtige Fantasie Wörter wen ich es nicht bemerke. Wollte ich jetzt einfach so mal los werden.

1

Gehirnerschütterung nach Radunfall? Keine Erinnerung

Hallo,

gestern bin ich auf dem Weg zur Arbeit vorne über mein Fahrrad geflogen, da sich mein Rad in der Zugschiene verfangen haben muss, die quer über der Straße verläuft. Ich weiß nur noch die Sekunden wo ich gerade mit meinem Kinn und Wange auf dem Boden aufgeschlagen bin und natürlich mit meinen Händen. Wenige Stunden später hatte ich sehr starke Kopfschmerzen die bis jetzt anhalten und seit gestern Abend kann ich kaum meinen linken Arm bewegen (auf den die meiste Last gefallen ist). Nur weiß ich garnicht wie der "vorgang" passiert ist. Ich weiß nur noch, dass ich ganz normal gefahren bin und aufeinmal dort lag. Konnte aber danach ganz normal aufstehen und weiterfahren OHNE Kopfschmerzen und Bewegungsschmerzen in meinem Arm. Kann das alles zusammenhängen oder eher nicht?

...zur Frage

Nacken steif - bewegen oder nicht?

Hey Leute,

bin heut aufgewacht und hatte unglaubliche Nackenschmerzen, kann meinen Kopf nur bedingt nach links, aber gar nicht nach hinten bewegen. Der Schmerz strahlt vom Nacken bis in die Schultern und in das Schulterblatt aus. Schätze ich bin falsch gelegen (Arm nach oben) oder es kommt von gestern als ich 20 min in der kalten Zugluft gesessen bin..

Jetzt meine Frage: soll ich den Muskel bewegen oder eben nicht?

Danke!

...zur Frage

OP oder Krankengymnastik bei Impingement-Syndrom der Schulter?

Hallo Zusammen,

ich bin 29 Jahre alt und leide seit Monaten unter zum Teil schlimmsten Schulterschmerzen. Nachts auf der Seite schlafen ist ausgeschlossen, aktuell habe ich wenig Schlaf, da ich immer wieder auf meine rechte Schlafseite rutsche und durch den dann folgenden Schmerz aufwache. Autofahren lasse ich aktuell gänzlich sein, muss mir für den Weg zur Arbeit Mitfahrgelegenheiten suchen, da ich die Schaltung nicht bedienen kann, weil dieser stechende Schmerz dabei mich zusammenzucken lässt. Den Arm einfach nur nach vorne ausstrecken ist extrem schmerzhaft, weswegen ich den Lenker auch nicht vernünftig greifen kann. Alles in allem sehr unbefriedigende Situation, da ich einfach nicht mehr dazu komme überhaupt Kraft zu tanken und ich im Alttag extrem eingeschrenkt bin.

Nun hat mein Arzt festgestellt (Bewegungstests, Röntgen und Sono), dass ich das Impingement-Syndrom habe. Gegen die Schmerzen nehme ich 3 mal täglich 500mg Novaminsulfon, da mir die Voltarentabletten nicht wirklich geholfen haben. Und ich habe die ersten Sitzungen der Physiotherapie hinter mir. Leider bin ich ein sehr ungeduldiger Mensch, und der Arzt hat mir auch offen gesagt, dass durch die Physio zwar Muskeln zur Entlastung gebildet werden, das eigentliche Problem dadurch aber gar nicht behoben wird und ich auf Dauer wohl nicht um eine OP herum kommen werde. Nun frage ich mich, ob es nicht sinnvoller wäre diese OP direkt durch zu führen?

Wenn jemand von euch Erfahrung mit diesem Eimpingement-.Syndrom hat, würde ich mich sehr über Rat freuen. Was habt ihr zur Besserung gemacht? War die OP die letzte Aussicht oder habt ihr das doch irgendwie in den Griff bekommen mit Physio?

Beste Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?