Hintern zieht sich bei extremer Angst zusammen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Deine Beschreibung ist irgendwie nicht stimmig. Während ein Kribbeln im Afterbereich eher ein passives Gefühl ist, ist das "Hintern zusammenziehen" doch mehr oder minder etwas aktives. Oder ist es so, dass Du vor Angst zunächst "den Hintern zusammenkneifst" und dadurch dieses Kribbeln spürst? Egal - unnormal ist daran nichts! Eher eine "individuelle Besonderheit" :

Körperliche Symptome der Angst sind beim Menschen neben individuellen Besonderheiten vor allem Herzklopfen, Anstieg des Blutdrucks, schnelle Atmung bis hin zur Atemnot, trockener Mund, veränderte Mimik, Blässe oder Erröten, Schwitzen, Zittern, Schwäche, Schwindelgefühl, Durchfall, Harndrang und Übelkeit sowie eventuell auch Wahrnehmungsstörungen oder Ohnmacht. Vermittelt werden diese Reaktionen durch das sympathische Nervensystem (Sympathicus, vegetatives Nervensystem).

http://www.spektrum.de/lexikon/neurowissenschaft/angst/641

Wenn ich Angst bekomme, dann schlägt mir das regelmäßig auf den Darm und ich bekomme Durchfall. Kann ja sein, dass Dein Körper ähnliches kommen spürt und "instinktiv" den Anus fest verschließt... denn früher, als es noch Säbelzahntiger gab, wäre es fatal gewesen, auf der Flucht solche "Duftspuren" zu hinterlassen! :o)

Ich denke, jetzt haben wir Dein "Problem" aber ausführlich genug besprochen, hmm?

WIe kommst Du auf die Idee, daß du einem Kampf zusehen mußt oder daß vor Dir jemand umfällt? Beide Ereignisse sind doch extrem selten.

Es sei denn, daß Du Dich mit Filmen oder sonstigen Medien zudröhnst, in denen so etwas vorkommt.

Ich würde dann dringend zu anderer Lektüre oder Videoverhalten raten!

Was möchtest Du wissen?