Hinter Calciumwert ein Minus, sprich 2,14- . Ist das wirklich ein Minuswert und bedenklich?

2 Antworten

Wenn Du da wirklich etwas tun willst, kannst Du vermehrt Nüsse und Samen essen; Sesam, Mohn, Mandeln usw (gut kauen!) sind calciumreich. Und wenn Du täglich 1 EL Lebertran (vor dem Essen, gekühlt) nimmst, wird das Ca auch in die Zellen geschleust durch das Vit D.

Das bedeutet nicht, das Dein Calcium-Wert negativ ist, sondern er einfach nur unter dem Referenzwert liegt. Also ist Dein Calcium-Wert ein wenig zu niedrig. Aber auch nur geringfügig. Daher reagiert man auf solche geringfügigen Abweichungen auch nicht, weil es nichtsaussagend ist.

Viele Grüße

Schmerzen in rechter pobacke?

Seit einiger Zeit habe ich schmerzen in der Gegend der Lendenwirbelsäule, ganz unten. Jedoch nicht an der Wirbelsäule, sondern rechts daneben. Die Ursache wird die fehlbelastung sein, denn ich habe im Mai den aussenmeniskus (links) operiert bekommen. Wegen starker Schmerzen, stehe ich mehrheitlich auf dem rechten Bein.

Das scheint mir logisch zu sein.

Aber vor einiger Zeit bin ich nachts aufgewacht und fast hingefallen. Das Bein ist eingeknickt und den Fuss habe ich nicht mehr richtig gespürt. Das hat mir Angst gemacht. Da es aber einmalig war, ging ich nicht zum Arzt. Was könnte das gewesen sein? Kann man etwas dagegen tun? Tips, wie beide Beine gleich belasten, brauche ich nicht, denn das geht wegen dem Knie nicht.

Die andere information ist, dass ich in der rechten pobacke den Neurostimulator (Batterie) implantiert habe. Der sz ist jedoch nicht an der Stelle.

Jetzt die frage, was könnte das gewesen sein?

...zur Frage

gesundheitliches Risiko oder Panikmache? zu dick?

Hallo,

ich bitte um ehrliche Meinungen zu folgendem Sachverhalt:

Im Zuge eines freiwilligen Gesundheitstages in unserer Firma konnte man von einem Ernährungsberater und Diätcoach seinen BMI und Körperfettanteil bestimmen lassen.

Meine Messergebnisse waren wie folgt: Alter: 39 Größe: 1,75 Gewicht: 71,7kg BMI: 23,4 Bauchumfang: 96cm (an dickster Stelle gemessen) Körperfettanteil: 35,5% (gemessen mit Körperfettwage mit Hand- und Fußsensoren)

Das Fazit des Ernährungsberaters war ernüchternd. Mein BMI liege mit 23,4 im normalen Bereich. Dennoch hätte ich Übergewicht, da mein Bauchumfang mit 96cm viel zu hoch ist und auch mein Körperfettanteil von 35,5% weit über dem gesunden Bereich liege. Aufgrund der deutlichen Bauchbetonung hätte ich ein hohes gesundheitliches Risiko und ich sollte dringend abspecken, sprich an Bauchumfang verlieren und den Körperfettanteil reduzieren.

Ich kann den Bauch nicht wegdiskutieren, aber ist es wirklich wahr, dass es bereits gesundheitlich bedenklich ist? ...als Diätcoach wittert man ja auch einen potentiellen Kunden, daher stelle ich die Frage mal hier auf neutralem Boden.

Ich habe mal 2 Bilder angehängt, um sich ein besseres Bild machen zu können.

Vielen Dank für Eure Kommentare.

...zur Frage

Gesichtsfeldausfälle rechts

Hey Leute... Ich habe seit circa 1. März plötzlich aufgetretene Gesichtsfeldausfälle rechts.

Neurologe MS und Lupus ausgeschlossen MRT oB VEP oB CT oB OCT oB Fluoreszenzangiographie Auge oB Blutentnahmen oB Röntgen Lunge oB

Stoßtherapie Prednisolon 4000 iv., jetzt schleiche ich aus, noch bis 23.4.

Laut Gesichtsfeldtest scheint es sich zu bessern, aber ich kann es nicht wirklich bestätigen.

Was kann das sein?

Bin Studentin , habe neben vielen Prüfungen auch Einiges Andere um die Ohren... Aber stressbedingt? Glaube ich nicht?!

Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helfen könnt

...zur Frage

Wie hoch ist der normale Kalziumwert?

Mein Kalziumwert ist mit 422+ angegeben.

...zur Frage

Unerklärliche Blasenbildung am rechten Fuß

Habe seit geraumer Zeit immer unerklärliche Blasen am rechten Fuß. Kaum ist eine am Abheilen entsteht direkt daneben wieder eine neue.

Anfangs dachte ich das es an den Schuhen lag,welche aber nicht unbedingt eng waren, weil die Blasen meist dort auftraten wo zumindest ein Teil der Schuhe waren. Kurioserweise betrifft das Problem aber nur den rechten Fuß.

Habe letztens schonmal einen Zuckertest gemacht weil jemand sagte das so etwas passieren kann wenn man Zucker bekommt aber der Wert war nicht Erhöht. Da wir seit geraumer Zeit im Süden wohnen habe ich mir angewöhnt soviel wie Möglich Barfuß zu laufen aber auch dies scheint Momentan nicht wirklich zu helfen. Beim Arzt wurde ich damals mal auf Fußpilz behandelt was der Doc nach kurzem Blick diagnostiziert hat aber dies hat nicht angeschlagen und da ich kein Arztgänger bin war ich auch nie wieder dort. Hoffe mir kann jemand den entscheidenden Tip geben.

Gruß

...zur Frage

Vitamin D Stoßtherapie, Erfahrungen?

Hallo,

bei mir wurde ein Vitamin D Mangel festgestellt (16,6 ng/ml, Normwert: 31-90)

Mein Arzt hat mir daraufhin eine Stoßtherapie verordnet, ich soll innerhalb von 2 Tagen 9 Kapseln Dekristol nehmen. (je Kapsel 20.000 I.E. Vitamin D3).

Da ich immer so ein Angsthase bin mach ich mir etwas Gedanken wegen möglicher Nebenwirkungen bei so einer hohen Dosis, oder ob sicherheitshalber der Calciumwert danach überprüft werden sollte.

Hat jemand schon Erfahrungen gemacht mit so einer Stoßtherapie? Bedsnke mich für Antworten/Erfahrungen! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?