Hilft Sauna bei niedrigem Blutdruck?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Saunieren ist im Prinzip kein Problem, wenn Du nicht gleich in die heißeste Sauna gehst. Bevorzuge die Saunen, die nur 70 Grad warm sind, das ist dann auch für Deinen Kreislauf okay. Dampfsauna würde ich meiden und die 95 Grad auch.

Ich hatte immer niedrigen Blutdruck und bin auch regelmäßiger Saunagänger. Es ist richtig, dass Sauna den Kreislauf anregt und das stärkt auch den Blutdruck. Beachten muss man immer, dass das Wohlfühlen an erster Stelle steht. Man sollte sich nur solange in der Kabine aufhalten, wie es sich angenehm anfühlt. Wenn es schummrig wird, sofort die Kabine verlassen und kaltes stilles Wasser trinken, ansonsten erst nach der Sauna trinken.

Hallo mumpitz,

du solltest erstmal Kreislauftraining machen und zwar laufen,Wechselduschen zu Hause,Viel trinken,Gymnastik,schwimmen usw.Du solltest nicht sofort mit einem niedrigen Blutdruck in die Sauna gehen,denn das könnte dann zu einem Kreislauf Zusammenbruch führen,da diese Hitze ja auch die Gefäße weitstellt und den Blutdruck senkt und obendrein noch Flüssigkeitsverlust besteht.Also erstmal den Kreislauf trainieren und dann pö a pö langsam mit dem saunieren beginnen.

LG bobbys:)

Also mir machte der Tiefe Blutdruck eher Probleme, aber vielleicht kommt es auch drauf an wie man damit anfängt, Temperatur und so. Mit dem Dampfbad ging es besser.

Mir hilft es, morgens meine Beine kalt zu duschen, mit wenig Druck, rechts unten außen anfangend, dann hoch bis außen eine Handbreit übers Knie, dann nach innen und wieder runter. Dann das linke Bein. ohne abzutrocknen wieder in Schlafzeug und Wollsocken, dann ab ins warme Bett und die Reaktion abwarten (10-15 min liegen. Oder gleich tüchtig bewegen, bis Du wieder warm bist (ich liege lieber zugedeckt im Bett, nicht lesen, sonst wird man kalt)

Keinen Knoblauch essen oder Zwiebeln, die senken den Blutdruck!

Was möchtest Du wissen?