Hilft Remifemin in den Wechseljahren?

1 Antwort

Leidet denn Deine Mutter unter den Wechseljahresbeschwerden? Es ist nämlich an sich eine gute Einstellung, "ohne Medikamente durch die Wechseljahre" kommen zu wollen!

Wenn aber die Hitzewallungen etc. echt unangenehm werden, ist Remifemin einen Versuch wert. Die Beschwerden werden tatsächlich gemildert (eigene Erfahrung). Der nächste Schritt wäre nämlich eine Hormonersatztherapie (HET), die nicht jede Frau will.

Kleiner Tipp: Es gibt Remifemin und Remifemin plus. Letzteres soll auch noch stimmungsaufhellend wirken. Das Johanniskraut darin ist jedoch so gering dosiert, daß eine Wirkung nicht erwartet werden kann. Das Mehr-Geld dafür kann man sich also echt sparen.

Was möchtest Du wissen?