Hilft Mistel auch bei Immunschwäche?

2 Antworten

Hallo! Du kannst dich bei einem Heilpraktiker in deiner Nähe erkundigen, der Misteltherapien durchführt. Nach einer Tumorbehandlung werden Misteltherapien meistens von den Krankenkassen bezahlt. Als Prophylaxe allerdings übernehmen die Kassen das nicht und du müsstest es selbst bezahlen. Du kannst aber dein Immunsystem auch anderweitig stärken, durch gesunde Ernährung, Sport, ausreichend Vitamin C, Zink und Selen. Ich kann auch Spirulina Grünalgen sehr empfehlen als Kuranwendung.

Seit 3 Monaten Antibiotika

Hallo, ich bin 165 cm groß, 58 kg schwer und 26 Jahre alt. Seit nun etwa 3 Monate erleide ich eine Infektion nach der anderen. Es fing im November mit einer Angina an, diese wurde mit Antibiotikum behandelt. Drei Wochen später kehrte sie zurück, wieder erfolgte die Behandlung mit Antibiotikum. Zwei Wochen darauf wurde ich stationär auf beidseitige Nierenbeckenentzündung behandelt, wieder mit Antibiotikum Es vergingen zwei Wochen, da musste ich wieder mit einseitigen Flankeschmerzen in die Klinik gebracht werden, Nierenstau, aufgrund Nierensteine. Es wurde eine Notoperation durchgeführt und ein DJ (Stent) eingesetzt. Die Therapie verlief wieder mit Antibiotikum und nur zwei Wochen darauf bekam ich ein Harnwegsinfektion, diese wieder mit Schmerzmittel und Antibiotikum behandelt wurde. Diesmal wirkte das Antibiotikum nicht und ich musste eine andere Sorte nehmen.
Ich frage mich ob das noch normal ist, ich werde von täglich schwächer und es zerrt an meinen Nerven. Ist das viele Antibiotikum (in der kurzen Zeit) überhaupt gesund? Was kann ich noch tun, wie kann ich meinen Körper selbst stärken und kennt jemand das Problem. Mein Immunsystem muss wohl arg im Keller sein, was mich sehr beunruhigt. Selbst der Gang in die Küche ist eine Belastung. Ich bin ein sehr sportlicher Typ, trieb regelmäßig Sport (joggen, schwimmen etc.) Nun ist mein Ruhepuls bei 98-103 :-( Danke jedem der mir Tips geben kann, wie ich der Genesung bei wirken kann.

...zur Frage

Beeinflusst Rheuma das Immunsystem?

Muss ein Rheumapatient vermehrt auf Erkältungen und der gleichen aufpassen oder ist das in etwa so wie für jeden anderen auch? Ich nämlich anderes gehört, möchte aber hier noch ein paar andere Meinungen einholen

...zur Frage

Beginn Erkältung - wie nicht krank werden?

Hallo,

ich fühle mich furchtbar seit gestern Abend. :/ Ich fröstele auch bei warmen Wetter, ich hab Halsweh, Kopfweh und schreckliche Nackenschmerzen, Schluckweh, Husten... bah, einfach nicht fit. Ich hab zwar kein Fieber aber ich fühle mich trotzdem nicht fit genug um den Alltag zu bestreiten. Und richtig krank werden möchte ich auf keinen Fall, das passt mir grad überhaupt nicht. Habt ihr einen Tipp oder Ideen was ich machen könnte, um nicht richtig krank zu werden und eine Grippe auszubrüten? Habe Vitamin C daheim das nehme ich jetzt, aber das alleine wird wahrscheinlich nicht genug sein. Hoffe ihr könnt mir helfen!

...zur Frage

Kann das Immunsystem mehrere Krankheiten gleichzeitig bekämpfen?

Hallo zusammen,

ich habe mich mit dem Epstein-Barr Virus infiziert und leide im moment am Pfeifferschen Drüsenfieber, gleichzeitig habe ich mir jetzt auch noch eine starke Erkältung eingefangen und habe jetzt so zu sagen mit zwei verschiedenen Krankheiten gleichzeitig zu kämpfen. Daher meine Frage, kann das Immunsystem mit zwei oder sogar mehreren Krankheiten gleichzeitig fertig werden? Kennt sich jemand damit aus was passiert wenn das Immunsystem viele Krankheiten zur gleichen Zeit bekämpfen muss, kann es sogar daran kaputt gehen?

Mfg

...zur Frage

Was kann man tun um nicht krank zu werden?

Gibt es spezielle Tipps um der Erkältungsgefahr zu entkommen? Was macht Ihr um Euch abzuhärten, dass Ihr gar nicht erst krank werdet bei dem Schmuddelwetter im Winter?

...zur Frage

viel zu oft erkältet...

Hallo Community, ich bin schon immer sehr erkältungsanfällig. Ich habe spätestens alle 2 Monate Erkältung und zwar meistens auch richtig schlimm. Jetzt gerade erwischt es mich schon wieder :-( Meine Frage ist: wie kann es sein, dass bei mir der Schnupfen IMMER innerhalb von wenigen Stunden von einem klaren Schnupfen zu einem übelst gelben Schnupfen wird??? Es kann doch nicht sein, dass ich mich jedes Mal sooo schlimm erkälte!!?? Oder doch? WARUM erwischt es mich immer so schlimm? Kann ja sein, dass ich mich immer anstecke, aber wenn meine Freundin sich z.B. ansteckt, dann hat sie ein paar Tage so einen leichten klaren Schnupfen und etwas Husten und niest ein paar Mal. Danach ist es vorbei. Bei mir dagegen wird es immer so ein ganz schlimmer festsitzender Schnupfen und ich niese 1000x... auch jetzt grad ;-/ und quäle mich voll mit dem Schneuzen... Also: warum kriegen manche immer viel schlimmere (und häufiger) Erkältungen als andere?????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?