Hilft Kaffee gegen Kopfschmerz?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Schwammerl365,

während eines Migräneanfalles Kaffee oder Espresso zu trinken führt bei mir zu einer Verschlimmerung der Migräne und zum sofortigen Erbrechen. Meine halbe Verwandtschaft leidet an Migräne und es ist bei allen genauso. Ein Facharzt für Migräne – ein Neurologe – würde seinen Migränepatienten diesen Ratschlag nicht geben.

Möglicherweise war es bei euch der Hausarzt (Allgemeinarzt), der diese Empfehlung gegeben hat, da ihm der genaue Unterschied der Kopfschmerzarten nicht so geläufig ist. Bei normalen Kopfschmerzen kann Espresso (evtl. auch mit Zitrone) nämlich manchmal sehr gut helfen. Nicht umsonst ist in den meisten Kopfschmerztabletten Koffein enthalten. Bei Migränekopfschmerzen wirken diese normalen Schmerzmittel jedoch meistens nicht (sondern nur spezielle Migränemedikamente – Triptane – ohne Koffein).

Wenn du das nächste Mal Kopfschmerzen hast, spricht nichts dagegen, den Espresso mal auszuprobieren, da du ja offensichtlich nicht unter Migräne leidest.

LG Emelina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich starke Kopfschmerzen habe, trinke ich Kaffee mit Zitronensaft. Das hilft mir in den meisten Fällen. Eine 100% Garantie gibt es natürlich nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei mir selber wird Kopfschmerz auch schlimmer, wenn ich Kaffee trinke. Ich bin allerdings nicht unbedingt gewöhnt, sehr viel Kaffee zu trinken. Vielleicht ist es bei Kaffeetrinkern anders. Aber ich wäre trotzdem vorsichtig mit der Aussage des Arztes. Sie könnte es ausprobieren, aber eventuell würde sich dadurch der Schmerz verschlimmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Schwammerl365,

ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Espresso bei Migräne hilft. Wenn ich richtig starke Kopfschmerzen habe, dann würde mir auf Kaffee nur übel werden. Allerdings bei leichten Kopfschmerzen kann mir Kaffee helfen, leider ist das absolut nicht die Regel. Ob ich nun Vitamin C dazu nehme oder nicht - habe alles schon ausprobiert- macht bei mir absolut keinen Unterschied.

Bevor ich eine Tablette nehme, massiere ich mir die Stirn (da. wo der Kopfschmerz gerade ist) mit Pferferminzöl ein, das hat immer eine konstante positive Wirkung bei mir. Oft brauche ich gar keine Tablette mehr einnehmen. Ich würde das mit dem Espresso einfach mal ausprobieren. Jeder Mensch tickt anders und reagiert anders, vielleicht hilft er deiner Frau ja auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Shwammerl365,

Mann solles auch bei normalen Kopfschmerzen anwenden können,aber Du hast die Zitrone dabei vergessen. Wieso und weshalb es funktionieren soll kann ich Dir leider auch nicht veraten, soll aber ein altes Hausmittel sein. Es wirkt aber leider nicht bei jeden, so das ich doch wieder auf ASpirin zurück gegriffen habe.

Alles Gute

Waldmensch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Espresso helfe ich mir auch. Wenn ich bemerke dass sich eine Migräneattacke oder Kopfschmerzen anschleichen greife ich sofort zu einem doppelten Espresso. Aber sofort zu Beginn bei mir hilft es immer. Ich bin schon seit 30 Jahren Migränepatient und kommeimmer wieder darauf zurück. In ganz extremen Fällen nehme ich eine Iboprofen Tablette mit Espresso ein. Alles Gute mit dem Wundermittel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?