Hilft es noch, Vitamin C einzunehmen, wenn man schon die ersten Anzeichen einer Erkältung spürt?

3 Antworten

Es wird sie nicht mehr abwenden, aber es schadet nicht und tut dem Körper gut und allein der Gedanke wirkt sich positiv auf die Psyche und damit das ganz körperliche Empfinden aus. Ansonsten empfehle vor Beginn der Erkältung und auch während dessen mal für eine Woche Zink hochdosiert einzunehmen, das gibt es in der Aptheke und wirkt entzündungshemmend,was zur Heilung und Beruhigung der Schleimhäute führt.

Klar doch. Vitamin C ist immer gut. Am besten aber immer viel Vit.C-reiches Obst und Gemüse essen. Vit.C-Pulver und Tabletten nur im Notfall, lieber frisch gepresste Zitrone od. Orange oder auch Gemüsesaft. Bei Erkältung heissen Zitronensaft mit Honig oder auch heissen Orangensaft, Holundersaft, Sanddornsaft etc. trinken. Oder z.B. Holunder- und Lindenblütentee. An NE-Mitteln würde ich dann eher Zink mit Vit.C nehmen, aber da gibt es so viele verschiedene Produkte, deshalb darauf achten, daß zur Stärkung des Immunsystems oder bei Erkältungskrankheiten o.ä. drauf steht.

Eine Tablette nützt nicht viel. Weil Vitamin C wasserlöslich ist und nicht gespeichert werden kann, braucht der Körper mehrfach am Tag Vitamin C. Bei den ersten Anzeichen einer beginnender Erkältung sollte man ordentlich powern. Das kann man z.B. mit Vitamin-C-Infusionen. Auch andere Massnahmen unterstützen den körper in der Abwehr einer Erkältung. Zum Beispiel heisse Brühen, Bettruhe und alles, was die Abwehr und Regeneration unterstützen kann. Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?