Hilft eine Wassermatzratze bei starken Rückenschmerzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du Rückenprobleme hast, erst mal zum Orthopäen, der dann herausfindet, wo die SChmerzen herkommen.

Eine gute Matratze ist allerdings sehr wichtig. Aber Wasserbetten sind nicht für jeden geeignet. Am besten, du gehst mal in ein Bettenfachgeschäft (nicht in ein Kaufhaus) und lässt dich wirklich beraten.

Denn je nachdem wo die Schmerzen herkommen, wird eine Matratze auch nur vorbeugen können. Gegen Haltungsschäden oder Schlimmeres hilft das aber nicht.

Ob ein Wasserbett gegen Rückenschmerzen hilft, ist bis heute strittig. Fest steht allerdings, dass sich die Matratze deutlich besser der individuellen Körperform des Schlafenden anpassen kann. Die Wirbelsäule kann im Zuge dessen tatsächlich entlastet werden, was Rückenschmerzen in der Nacht lindern dürfte. Hierfür muss die jeweilige Matratze aber auch zu Beginn der Anwendung individuell „kalibriert“ werden, denn genauso wie bei klassischen Matratzen lässt sich ein Härtegrad festlegen. Insgesamt sollte ein Wasserbett nicht zu weich eingestellt sein, da die Wirbelsäule sonst zu stark durchhängt. Der Effekt wäre kontraproduktiv, was die Rückenschmerzen mittelfristig sogar noch verstärken könnte.

Quelle: http://tinyurl.com/cgus2kb

laut der aussage meines Vaters Jein, also seine Aussage ist, dass er zwar nicht mehr so starke Schmerzen hat aber sie noch Vorhanden sind,auch laut Aussagen seines Arztes entlastet zwar ein gut passendes Wasserbett die Wirbelsäule aber nicht zu 100%, was er auch noch macht sind Fitness-Übungen für den Rücken um die Muskulatur zu Stützen, die dann die Wirbelsäule besser stützt oder eben stützen soll

Ich glaube nicht, dass eine Wasserbett bei Rueckenschmerzen das Wohlbefinden verbessern kann. Da scheint mir eine harte Matratze geeigneter zu sein. Besuche doch einmal ein gutes und grosses Bettenhaus, da kannst Du saemtliche Matratzen ausprobieren, und wenn Du Glueck hast, haben sie auch ein Wasserbett.

Was möchtest Du wissen?