Hilft eine OP gegen Fersensporn?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Fersensporn-OP ist mit einigen Risiken verbunden und sollte nur der letzte Ausweg sein, wenn alles andere gar nicht mehr hilft. Bei mir hat eine Röntgenbestrahlung hervorragende Ergebnisse gebracht. Habe in beiden Füßen mehrere Fersensporne und konnte nicht mehr auftreten. Nach Schmerzmitteln, Physiotherapie und Kortison hat dann nur noch die Bestrahlung geholfen. Sie dauert nur wenige Sekunden und ist völlig schmerzfrei, seitdem kann ich wieder gehen. Sprecht doch mal mit eurem Arzt darüber, die Überweisung (die braucht man) zum Röntgenologen kann auch der Hausarzt machen. Übrigens die Röntgenbestrahlung zahlt die Krankenkasse, die Stoßwellentherapie nicht.

Versucht es erstmal mit Stoßwellentherapie. Eine Überweisung zum Orthopäden und gründliche Diagnostik mit Beratung. Vielleicht hilft übergangsweise auch ein Entlastungspolster unter der Ferse. Alles gute.

Was möchtest Du wissen?