Hilft eine Immuntherapie bei Darmkrebs?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

hallööchen, parallel zur ärztlichen behandlung möchte ich folgendes empfehlen:

  1. professionelle darmreinigung machen lassen, nennt sich colon-hydro-therapie.

  2. kochkost reduzieren, dafür obst- und gemüserohkost-anteil stück für stück erhöhen

  3. milch + getreideprodukte am besten für eine zeit lang ganz weglassen. dafür mehr trockenfrüchte, mandeln, sprossen, samen

4.einen guten entsafter kaufen und viel frisch und richtig gepressete obst und gemüsesäfte trinken

  1. MEHR möglichst reines wasser trinken, nähere infos auf www.wasserperle.com (wenn nach dem vorteilscode gefragt wird, siehe oben rechts)

  2. den körper mit lebenden enzymen versorgen. ich benutze dazu das RECHTSREGULAT. infos bitte googlen

  3. zur entschlackung und entsäuerung voll- und teilbäder und wickel mit basischem salz. nähere infos PETER JENTSCHURA googlen

  4. täglich einen esslöffel eines sehr guten öles "essen" "OMEGA-3-DHA" infos bei Quintessence Naturprodukte googlen.

dies alles GETAN, ist zunächst eine hinführung an das saure-basische gleichgewicht, eine lebendigere ernährung zur bildung neuer gesunder zellen, ein gegengewicht zur medikation = mehr wohlbefinden, die möglichkeit den krebs zu verabschieden: jeder bereich unserer körpers bildet sich permanent neu und massgeblich für gesunde neu zellen/zellverbände ist das MATERIAL welches wir unserem körper geben.

sehr empfehlenswert ist auch das buch GESUNDHEIT DURCH ENTSCHLACKUNG von Peter Jentschura. das hilft ganz gewiss vom WISSEN zum TUN zu kommen. alles gute

Was möchtest Du wissen?