hilft ein tens gerät auch bei hws syndrom mit migräne...und wie zufrieden seit ihr

1 Antwort

Grundsätzlich hilft dir TENS - aber da kommen noch ein paar Sichtweisen hinzu - wie gut es helfen kann. Z.B. wieviel Wasser trinkt man ?? mind. 2 liter täglich ich meine Wasser und nicht Tee o. Mineralwasser

Quelle: http://gelenkschmerz-wissen.com/krankheitsbild/hws-syndrom/

Liebe/r gelenkwissen,

die Art und Weise Deiner Beiträge lassen die Vermutung zu, dass Du gesundheitsfrage.net als Werbeplattform benutzt. Fragen und Antworten dürfen nicht dazu genutzt werden eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten, aus diesem Grund sind die Links deaktiviert oder die Beiträge editiert worden. Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy und halte Dich an diese.

Viele Grüße,

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Wer hat Erfahrungen mit dem Kryolipolyse Gerät von Zimmer Estetic Devision?

...zur Frage

tauber Finger - Tens-Gerät

Hallole

seit mindestens 2 Wochen habe ich einen tauben kleinen Finger, die eine Hälfte des Ringfingers und ein Teil der Handfläche alles schläft.

Ich habe jetzt mal gegoogelt und könnte mir vorstellen, dass es sich um das nervus ulnaris syndrom handeln könnte. Ich habe nicht wirklich Lust zum Neurologen oder einem anderen Arzt zu gehen. (ja , ich weiß wäre besser). Mir ist der Gedanke gekommen, dass ich mein Tens-Gerät benutzen könnte, ich würde die Elektroden am Ellbogengelenk ansetzen.

Eine gute Idee oder nicht? Habt ihr damit Erfahrungen?

Danke

Grüssle

...zur Frage

Hilft Bindegewebsmassage bei Migräne?

Hat da jemand Erfahrungen und zahlt das die Kasse?

...zur Frage

Hilft Reiki bei Migräne?

Eine Freundin hat Migräne und sie möchte mal versuchen die Migräne mit Reiki behandeln zu lassen. Wer hat Erfahrung mit Reiki? Hat das geholfen?

...zur Frage

Warum stellt sich auch 3 Monate nach der OP zur Behebung des Karpaltunnelsyndroms keinerlei Besserung ein?

Meine Mutter (75J.) wurde vor 3 Monaten an der Hand operiert (Karpaltunnelsyndrom). Doch anstatt der erhofften Linderung bzw. Beseitigung der Beschwerden durch die OP ist noch immer alles so wie vorher. Heftige Schmerzen, Kribbeln und Taubheitsgefühl in Daumen und Mittelfinger. Richtig zupacken oder etwas festhalten mit der Hand sind nicht oder nur bedingt möglich. Immer wieder fallen ihr Sachen aus der Hand, weil sie durch das Kribbeln und dem Taubheitsgefühl nicht richtig spürt, dass sie etwas in der Hand hält.

Die OP wurde von einem Arzt mit noch wenig Erfahrung durchgeführt. Der Chefarzt war bei der OP anwesend und ich gehe davon aus, dass er sicher eingegriffen hätte, wenn es notwendig gewesen wäre.

Auf die Frage meiner Mutter, warum sich noch immer keine Besserung der Beschwerden einstellen, antwortete der Chefarzt, meine Mutter solle doch Geduld haben. Es könnten schon mal bis zu 6 Monate vergehen bis das alle Beschwerden verschwunden wären.

Daraufhin suchte sie einen anderen Arzt auf, der sich die operierte Hand noch einmal anschaute. Eine 1. Vermutung, ein Nerv könne evtl. durchtrennt worden sein, bestätigte sich nicht. Es wurden erneut Untersuchungen und Messungen vorgenommen. Außer, dass bei dem Messen der Hand immer noch katastrophale Werte nachgewiesen wurden, ließ sich jedoch kein Grund für die starken Beschwerden der op. Hand nachweisen. Auch eine KG-Verordnung brachte nichts. Ich bin selbst vor ca. 3 Jahren wegen eines Karpaltunnels operiert worden und sämtliche Beschwerden waren 4-6 Wochen nach der OP verschwunden.

Liebe Community, hat von euch jemand eine Idee warum sich eine Genesung so lange hinaus zögert? Kann es wirklich bis zu 6 Monate dauern bis die Hand wieder voll einsetzbar ist? Hat jemand Tipps wie man eine Genesung der Hand unterstützen kann? Hat jemand vllt ähnliche Erfahrungen gemacht und kann berichten, dass nach einem halben Jahr tatsächlich Beschwerden dieser Art der Vergangenheit angehören?

Zu gerne würde ich meiner Mutter sagen können: Alles wird gut. Liebe Grüße von polar66

...zur Frage

Wer kennt das Medikament Vertigoheel? Hilft das auch wenn man HWS Syndrom und Blockaden hat?????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?