Hilft die Pille danach bei übergewichtigen Frauen nicht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Stimmt und steht auch in der Packungsbeilage von ellaOne und PiDaNa als Pille danach Präparate. Die meisten wissen auch nicht, dass die Pille danach im Vergleich zur Kupferkette oder der Kupferspirale als Spirale danach ohnehin ein viel höheres Schwangerschaftsrisiko hat (siehe http://www.verhueten-gynefix.de/anwenderinnen-der-gynefix/notfallverhuetung/pille-vergessen-gynefix.php), denn hat der Eisprung zufällig zeitgleich mit dem Geschlechtsverkehr stattgefunden, dann kann eine Pille danach nichts mehr ausrichten.

Ganz so unrecht hat deine Bekannte nicht, denn über­ge­wich­ti­ge Pa­ti­en­tin­nen soll­ten wis­sen, dass mit zu­neh­men­dem Kör­per­ge­wicht (BMI) die kon­tra­zep­ti­ve Si­cher­heit der „Pille danach" (Uli­pris­ta­la­ce­tat) ab­nimmt. Ab einem Körpergewicht von 95 kg sinkt die Effektivität. Bei stark übergewichtigen Frauen (BMI > 35 kg/m²) wird der Frauenarzt möglicherweise eine "Spirale danach" (Kupfer- intrauterinpessar) empfehlen. http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_pille-danach-wirkung-sicherheit_716.html

Viele Grüße rulamann

Was möchtest Du wissen?