Hilft Bockshornklee bei Haarausfall? Auch bei kreisrundem?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bockshornklee kann sich nach neusten Erfahrungsberichten positiv auf das Haarwachstum auswirken und so dazu beitragen den Haarausfall zu stoppen.

Die Samen des Bockshornklees enthalten Kohlenhydrate mit vielen Ballast- und Schleimstoffen sowie Eiweiße und hochwertige Bitterstoffe. Des weiteren besitzt Bochshornklee einen hohen Vitamin C-Gehalt der Samen. Weitere wichtige Inhaltsstoffe, wie verschiedene Enzyme, essentielle Aminosäuren (z.B. viel Lysin), Vitamin E, beta-Carotin, Kupfer, Saponine, Flavonoide, Trigonellin sowie Cholin, aus dem unser Körper bei Bedarf Lecithin bilden kann.

Versuch es doch einfach mal.

http://www.haar-gesundheit.de/Bockshornklee.shtml

Die von @lena empfohlene natürlichen Mittel sind bestimmt sehr gut für die Gesundheit und da kannst Du auch nichts falsch machen. Ich habe die Erfahrung gemacht, das erst die Ursache für den Haarausfall ermittelt werden muß und man nicht auf gut Glück alles ausprobieren sollte, was eventuell gegen HA helfen könnte. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ohne Ursache auch keine Besserung der Beschwerde erfolgen kann. Zur Ursachenermittlung kann ich Dir die Mediziner von haarausfall-dauerhaft-stoppen.com gut empfehlen. Da hat alles super funktioniert.

0

Verwendung in der Naturheilkunde finden die Samen der Pflanze, die getrocknet werden.

Diese Samen haben reichlich Eiweiß und Schleimstoffe in sich. Naturheilkundlich wird der Bockshornklee in grob pulverisierter Form angewendet.

Bockshornklee BockshornkleeDen Aufguss, den man aus einem Teelöffel zerstoßener Samen mit einem Viertelliter Wasser zubereitet, kann man zur Kräftigung für Rekonvaleszenten verordnen. Er wird dann zwei- bis dreimal täglich getrunken. Der Bockshornklee riecht und schmeckt nicht besonders gut, daher kann man diesem Aufguss Menthol oder Orangenöl beimengen.

Bockshornklee soll bei Abszessen und Furunkeln in Form eines Umschlags helfen, auch bei offenen Beinen, Neuralgien, Gelenkentzündungen und Ischias hat er sich bewährt.

Eine nachgewiesene Wirkung des Bockshornklees ist zum Beispiel die Vorbeugung gegen Ödeme. Diese sind verantwortlich für Krampfadern und Hämorrhoiden. Auch bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen und zur Stoffwechselregulation kann der Bockshornklee eingesetzt werden.

Auszug Kräuterlexikon

FPetersen1@gmx.de unter dieser www.Adr. findest du eine Person die hat dieses Problem mit Aminosäuren in den Griff bekommen ! Ev. auch für dich. schöne grüße bonifaz

Das ist eine E-Mail-Adresse.

Antwortet FPetersen1 jetzt allen ?

0

Hallo Jasmin Ich setze den Samen kalt Abends an.einen Teelö. p.Tasse.Morgens kurz aufkochen und nach 1min.sieben.Eine Tasse trinke ich gleich mit Honig gesüsst.Den gesiebten Samen fülle ich mit Wasser das er gerade bedeckt ist.Daraus wird meine weitere Haarkur indem ich mir damit die Haare einmassiere und nicht ausspüle.Ich halte nichts von Pillen und Shampoo deshalb kaufe ich den Samen ind der Apotheke und Zahle etwa 5Euro für 250Gr.Hält aber auch gut. Ich wünsche Dir auch guten Erfolg denn ich weiß wasleiden heißt. Tschüß und Gruss Rainer

Haben Sie schonmal Hormonyoga getestet?

Kreisrunder Haarausfall kann auch ein äußeres Zeichen von Geschlechtskrankheiten sein. (Syphillis)

Was möchtest Du wissen?