Hilft Autogenes Training bei Konzentrationsschwäche?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das autogene Training kann nicht mit Hilfe eines Buches allein erlernt werden. Wer die Kunst der Entspannung durch autogenes Training beherrschen will, sollte sich über einige Wochen hinweg von einem ausgebildeten Lehrer im Einzel- oder Gruppenunterricht anleiten lassen. AT ist eine geeignete Methode, um seine Konzentration zu verbessern. Alles Gut! M.

Konzentration kann man antrainieren mit bestimmten Übungen. Bei Dr.Kawaschimas Gehirmjogging gibt es sicherlich etwas dafür. Autogenes Training hilft auch, hilft allerdings mehr auf innere Ruhe und inneres Gleichgewicht wieder zu erlangen.Strukturen erkennen und im Alltag miteinzubauen muss man wirklich üben, jeden Tag, mit allem was man macht. Erst wenn dieser Prozess automatisiert ist, geschieht es von selbst und man braucht nicht mehr darüber nachdenken.

JA, aber sicher! Auf jeden Fall ist AT eine geeignete Methode, um die Konzentrationsfähigkeit zu verbessern. Nicht nur die Konzentration kann von AT profitieren, sondern z.B. das Nervensystem, die Organsysteme und auch die gesamte Persönlichkeitsentwicklung. Da Störungen der Gesundheit jedoch in über 70 % ernährungsbedingt sind, würde ich auch hier mal ansetzen und mal schauen, ob ich meine Ernährung und mein Ernährungs-Verhalten optimieren kann, evtl auch mit bestimmten Ergänzungen speziell fürs Gehirn, welche die Konzentration fördern und unterstützen. Alles Gute! M.

Hilft Brokkoli essen gegen Haarausfall?

Hallo Ihr,

ich habe schon immer dünne Haare und je älter ich werde, desto dünner werden sie leider. Das ganze ist genetisch bedingt, denn auch bei meiner Mutter ist es so.

In irgendeinem Forum (weiß nicht mehr genau wo) habe ich gelesen, dass es helfen soll, wenn man viel Brokkoli oder andere Kohlsorten isst. Soweit ich mich noch richtig erinnere, sind auch Kresse und Rettich gut, um dem Haarausfall entgegen zu wirken.

Hat irgendjemand ausprobiert, ob das wirklich hilft oder ist das nur ein "Märchen"?

...zur Frage

Was hilft am besten bei stressbedingter Migräne?

Vor 3 Jahren hat ein Neurologe bei mir Migräne festgestellt, vermutlich als Reaktion auf Stress. Er hat mir daher Yoga und autogenes Training und Magnesium-Tabletten empfohlen. Die ersten beiden Dinge haben mir nicht wirklich beim Entspannen geholfen, und auch von Magnesium habe ich keine Verbesserung gespürt.

Ich habe dann noch Schmerzmittel ausprobiert und glaube ich so ziemlich jeden üblichen Wirkstoff getestet (Ibuprofen, Paracetamol, Novaminsulfon, Ibuprofen als Dolormin Extra..), aber das einzige was einigermaßen hilft ist 1200 bis 1800 mg Ibuprofen (am Tag, aber höchstens 1 Mal die Woche).

Tja und da Schmerzmittel ja auch nicht so gesund sind und eben kaum helfen, überlege ich was es sonst noch für Methoden gibt. Ich höre auch oft Pfefferminzöl oder sowas aber ich verabscheue leider Pfefferminz weswegen ich das ausschließe.

...zur Frage

Hilft Bauchtraining bei Rückenschmerzen?

Ich habe öfter mal Rückenschmerzen. Meine Freundin sagte mir, das Bauch-Training helfen könnte. Stimmt das?

...zur Frage

Restless legs - und nichts hilft

Um mich zu entspannen, wollte ich schon Yoga machen, autogenes Training sogar Meditieren versuchte ich schon. Es klappt nichts. Ich bin viel zu unruhig. Entweder werde ich zappelig, wenn ich versuche mich zu entspannen oder es juckt urplötzlich überall, am ganzen KÖrper. Na klar, die Psyche, aber was kann ich tun, damit das aufhört, ich möchte doch lernen mich zu entspannen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?