Hilft Alkohol bei Depression?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du schreibst "Depression", meinst aber vermutlich nur "schlecht drauf". Das ist ein himmelweiter Unterschied! Depression ist eine echte Krankheit, und Krankheit und Alkohol passen grundsätzlich nicht zusammen. Trinkt der Depressive Alkohol, kann sogar der Schuss "nach hinten" losgehen und die Depression zum Suizid führen.

Hier ist die Wirkung gut beschrieben:

In geringen Mengen ist die Wirkung von Alkohol meist anregend. Der Konsument ist weniger ängstlich und verliert Hemmungen. Der Widerstand, weiteren Alkohol zu sich zu nehmen, lässt langsam nach. In mittleren und höheren Dosen kann sich die Wirkung verändern: Manche Menschen reagieren dann gereizt oder gar aggressiv. Je höher der Blutalkoholspiegel ist, desto höher die körperlichen und geistigen Auswirkungen:

Das Konzentrationsvermögen, die Urteilskraft und die Leistungsfähigkeit lassen nach. Das Wahrnehmungsvermögen sinkt. Das Sehvermögen ist beeinträchtigt. Bewegungsabläufe und Koordinationsvermögen sind gestört. Die Sprache ist beeinträchtigt. Mit zunehmendem Alkoholspiegel wird der Konsument müde und benommen. Im schlimmsten Fall kommt es – etwa ab einem Alkoholgehalt von 3 Promille – zu einer Alkoholvergiftung mit Koma bis hin zum Tod.

Welche Wirkung genau eintreten wird, hängt von mehreren Faktoren ab, so zum Beispiel:

  • von der konsumierten Menge bzw. der Alkoholkonzentration des Getränks
  • von der körperlichen Verfassung des Konsumenten
  • vom psychischen Zustand des Konsumenten
  • davon, wie sehr der Konsument an Alkohol gewöhnt ist

http://www.onmeda.de/ratgeber/alkohol/alkohol-wirkung-2463-5.html

Hallo generator, lass den Finger vom Alkohol, wenn du Depressionen hast und treffe dich lieber mit deinen Freunden. Lenk dich ab von der Alltagssituation und fress nicht alles in dich hinein. Alkohol ist keine Lösung. Vielleicht solltest du dir ein Hobby suchen, das du gerne ausübst, dann hast du schonmal ein wenig Ablenkung.

LG Laura

depressionen und alkohol sind eine gefährlich mischung.....ab einem bestimmten pegel fallen ja alle hemmungen, da wird man unvorsichtig.... die belebende wirkung bei sekt bezieht sich wohl eher auf den blutdruck.....

depressionen sollte man professionell behandeln, nicht mit alkohol, und man soll sie sehr ernst nehmen!!!

Alkohol sollte man bei Depressionen eher vermeiden. Alkohol hat zwar eine euphorisierende Wirkung, jedoch neigen Depressive zum Alkoholmissbrauch und zur Abhängigkeit! Dies ist wirklich keine Lösung!

Das ist sicherlich keine lösung des Problems. Eine Depression sollte medizinisch und/oder psychotherapeutisch behandelt werden und nicht mit Alkohol.

Was möchtest Du wissen?