Hilfreiche Tipps bei Erkältung?

4 Antworten

Hallo Miri,

ich verwende selbst auch immer ganz gerne Hausmittel, aber manchmal sind die dann einfach zu schwach, das kenne ich nur zu gut. Wenn bei mir die Hausmittel nicht mehr genügen, verwende ich immer das Babix Inhalat. Das ist sehr schonend und eine tolle Methode, um die Erkältung schnell los zu werden. Von dem Öl kannst du dir einfach ein paar Tropfen auf ein Halstuch oder ein anderes Kleidungsstück, welches in der Nähe der Nase ist, träufeln. So kannst du es gut einatmen und merkst den wohltuenden Effekt sehr gut. Die Nase wird davon frei und auch die Schleimlösung beginnt. Bis Donnerstag hast du ja noch ein paar Tage Zeit.. Einfach die nächsten Tage so gut es geht schonend und jegliche Anstrengung vermeiden. Ernähre dich gesund und trinke viel.. Dann wird das schon wieder :) Gute Besserung!!

Hallo Mirlii,

ich verwende eigentlich auch sehr gerne Hausmittel, wenn ich krank bin. Versuche die nächsten Tage noch viel Ruhe und Schlaf zu bekommen und trinke auch viel Tee. Salbeitee hilft mir immer bei einer Erkältung, ebenso Ingwertee mit Zitrone und Honig. Da du schnell fit werden muss empfehle ich dir auch Vitamin C zu nehmen, das hat gerade bei einer Erkältung eine sehr gute und schnelle Wirkung auf dein Immunsystem wie du auch auf https://www.vitaminexpress.org/de/vitamin-c nachlesen kannst. Oft wird auch noch empfohlen Zink zu sich zu nehmen, da es entzündungshemmend wirkt!

Gute Besserung!

Beaate

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Angocin aus der Apotheke besorgen und die Erkältung ist bald schon Geschichte. Übrigens auch sinnvoll für den Herbst /Winter vorsorglich als Prophylaxe zu nehmen .......auch gut die Vitamintabletten von Aldi - Zink, Selen, plus Vit C.

Schnelle Hilfe - heißes Wasser darin eine ganze Zitrone mit Honig und ein heißes Bad danach früh schlafen gehen. Schlafen ist die beste Medizin (heißt es im Volksmund)

Gute Besserung !

Was ist das, in meinem rachen ?

Ich Kämpfe Immernoch mit meiner "erkältung". Heute war wieder mal so ein Tag an dem ich dachte ich werde wieder richtig krank.

(Vorausgehende Frage : Nach dem keine Besserung eingetreten ist bin ich letze Wocje zum Arzt. Der sagte es ist wohl "nur" eine verschleppte Erkältung und hat mich dann fie letze Woche krank geschrieben. Zudem habe ich ein Spray zum inhalieren bekommen. Ganz langsam löst sich dr Husten, kopfschmerzen und starke müdigkeit sind auch nach einer Woche Dauerschlaf geblieben. Auch der Schleim in den nebenhöhlen löst sich trotz 3 Wochen schleimlöser nicht. Ist das wirklich nur noch ein Infekt ? Ich bin so kaputt das ich es nichtmal schaffe aufzuräumen, geschweige denn habe ich lust dazu. Das kenne ich gar nicht nach einer Erkältung sas ich mich so lange damit rumschlage.")

Gut, also wie schon seit drei Wochen ist mein rachen stark angeschwollen, jedenfalls fühlt es sich so an und rechts und Links sind dicke rote knubbel. ( Mandeln habe ich keine mehr) Da meine Ärztin nur meinte : so schlimm sieht es ja gar nicht aus, Schmerzen und "engegefühl" aber trotzdem bleiben dachte ich jemand kenn sich damit vielleicht auch noch aus. Nachdem ich schon so viele hilfreiche tipps bekommen habe hoffe ich natürlich auf mehr.

(Auf dem Bild nicht ganz zu erkennen, komische weiße schmierige Streifen am rachen. Ich möchte eigentlich nur das mit jemand die Angst nimmt, ich dachte schon ich habe schlimme Geschwüre durchs rauchen )

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?