Hilfeeeee!!!Geschwollene Hände

1 Antwort

Wenn ich abends zuvor zu viele salzige Sachen gegessen habe, z.B. Chips, Flips, oder Salzletten, dann habe ich am anderen Tag auch geschwollene Hände. Das geschwollene kommt von Wassereinlagerungen, die wiederum werden von salzigen Lebensmitteln verursacht. Vielleicht ist das der Grund für deine geschwollenen Hände. Brennesseltee hilft beim Entwässern, schmeckt zwar ein wenig fad, ist aber sonst ganz gut.

komisches Ohrgeräusch und ohrenschmerzen/-Druckgefühl

Hallo, also ich (33 Jahre, weibl. 2 Kinder) habe seit gestern so ein komisches Ohrenrattern auf dem linken Ohr. Also, es ist schwer zu erklären. Aufgefallen ist es mir gestern abend auf dem Sofa. Da hab ich mich hingelegt auf die linke Kopfseite und da hat es in meinen linken Ohr so zu knattern, rattern oder oder so angefangen. wenn ich aufgestanden bin oder mich rechts rum hinlege hört man gar nix. Nur links wenn ich draufliege. Heute hab ich ein bisschen Ohrenschmerzen und hab eine Ibuprofen 600 (hab keine andere daheim)genommen. Hab aber immer noch so ein Gefühl von Watte im Ohr und leichte Kopfschmerzen. Was kann das sein? Was kann man da machen? Mach mir irgendwie Sorgen. Meine Kids sind dauererkältet mit Husten und Schnupfen. Vielleicht hab ich mich auch da angesteckt und ich brüte eine Erkältung aus. Würden evtl. Gelomyrtol oder so helfen? Solche hätt ich daheim. Wäre sehr über schnellen Rat dankbar.

...zur Frage

könnt ihr mir sagen was das ist?

Hallo , Ich habe schon seit 2-3 tagen schmerzen an meiner rechten Hüfte das tut mehr weh als seitenstechen, Es kam so plötzlich ich wollte zum laden gehen und aufeinmal auf dem weg konnte ich kaum gehen und als ich wieder nachhause gegangen bin ging es auch nicht besser, seit mittwoch habe ich schon die schmerzen, immer wenn ich mich bewege oder mich beuge und ich hab soein trockenen husten das zieht dann voll an meiner Hüfte.. Gestern habe ich dann fieber gemessen und ich hatte 39, 1 grad , meine Heizung war im zimmer auf 5 und meine Schwester hat die ganze zeit gesagt es ist so heiß und mir war richtig kalt und nächsten tag hat sich meine Temperatur die ganze zeit geändert ich hatte 38,4 Grad und grade habe ich wieder gemessen jetzt habe ich 38.7 grad und obwohl die heizung im wohnzimmer auf 2 ist , ist mir richtig heiß und sobald ich aufstehe ist mir richtig schwindlig und nachner zeit geht es wieder aber sobald ich immer wieder austehe Kommt es Wieder. Ist es was schlimmes? Soll ich mir sorgen machen?

...zur Frage

Niedriger Blutdruck durch Schilddrüsenunterfunktion?

Hallo, ich habe mir mal einfach so, den Blutdruck gemessen und da war er 98 / 58. Habe mich irgendwie ein bisschen erschreckt, weil ich merke ja nichts davon. Vielleicht kommt es, weil ich gerade ein bisschen Erkältet bin. Als ich dann bei mir hin und her gelaufen (meine Kinder wollten was und da bin ich die treppen rauf und runter), dachte ich mir danach, ich messe mal wieder. und da war er 105 / 90. Eben gerade hatte ich ja zu tun, sage ich mal. Habe meine Kinder gebadet und halt aufgeräumt. Und danach habe ich wieder gemessen, und diesmal war er 95 / 70 puls 73. Aber warum ist er niedrig? Ich leide auch an einer Schilddrüsenunterfunktion und nehme gerade euthyroxin 88 ein. kommt es vielleicht daher. Durch meine Angststörung und manchmal Panikattacken, bin ich auch leider ein bisschen verspannt. gerade jetzt wenn ich den wert sehe, habe ich gerade voll angst, es könnte was schlimmes sein. vielleicht trinke ich auch einfach zu wenig, ich weiß es einfach nicht. oder weil ich ausser den ausnahmen den ich beschrieben habe, den tag eher gechillt verbracht habe. was könnte das nur sein? habe gerade echt schiss deswegen vor einer schlimmen krankheit

...zur Frage

Weshalb schmerzen morgens meine Hände und sind nicht voll beweglich?

Wenn ich morgens aufwache, muss ich meine Arme vorsichtig unter der Bettdecke hervorholen, damit ich mit den Händen ja nicht irgendwo im Stoff hängenbleibe, denn dann tun sie sehr weh. Außerdem kann ich beide Hände nicht komplett zur Faust schließen; besonders in Richtung der kleinen Finger fehlt mir die Kraft zum Schließen bzw. schmerzt es in den Fingergelenken sehr. Es ist ein Gefühl, als wären die Finger dick, sie sind es aber nicht. Wenn ich dann aufgestanden bin, ist der Spuk bald wieder vorbei.

Seht ihr den Grund dafür in Folgendem? Dann wäre ich beruhigt oder ist das der Beginn von Gicht oder Rheuma oder was anderem Gruseligem?

Am 21.10.2010 wurde bei mir eine Knie-Arthroskopie gemacht. In den ersten 14 Tagen durfte ich das operierte Bein überhaupt nicht belasten und ging somit auf einem Bein und an 2 Krücken. Jetzt bin ich in der 3. postoperativen Woche und darf wieder 50 % Gewicht auf das operierte Bein legen, brauche somit immer noch die Krücken. Ich habe keine Schmerzen in den Händen beim Laufen mit den Krücken.

Sind das Nebenwirkungen der täglich eingenommenen Medikamente Pantoprazol NYC 20 mg und Arcoxia 90 mg (je eine morgens während des Frühstücks) oder die abendliche Spritze in den Bauch Fragmin 2.500 UI/0,2 ml von Pfizer.

Dank für eure Antworten von Elisabeth.

...zur Frage

symptome trotz einstellung der schilddrüsenunterfunktion?

Bion3Bion3 |vor 1 Min.

ich habe eine schilddrüsenunterfunktion, nehme derzeit l-Thyroxin 88. meine Ärztin will die Dosis langsam steigern so das ich zum schluss 200 nehmen muss. obwohl ich meine Tabletten nehme, merke ich immer noch was von meiner Unterfunktion und zwar: Müdigkeit und Erschöpfung (meistens immer nur die Müdigkeit), nehme nur sehr sehr langsam zu, meistens nehme ich ab, manchmal merke ich wie mein herz rast, aber nur kurz und ist nur selten, friere auch sehr leicht, bin kälteempfindlich, manchmal tun meine augen ein bisschen weh, also fühlen sich angestrengt an, Kopfschmerzen fast jeden tag, aber so zwischen durch kommen die leichten schmerzen, was öfters vorkommt das ich dann schmerzen im nacken, schulterbereich habe, was mich so ein bisschen nervt, hab manchmal kirbbelnde arme und beine, fühlen sich irgendwie schwach sind es aber nicht. das schlimme sind meine Ängste und panik attaken. egal was ich merke am körper gleich denke ich es ist was schlimmes, das mach micht schon wahnsinnig. z.b. heute früh hat es mir wieder an der herz gegend weh getan, so ein ziehen was es für ein paar Sekunden. das war der Moment wo ich gerade aufegstanden bin als ich saß. gleich dachte ich es wäre wieder das herz das ich ein Herzinfarkt bekomme. das hab ich schon seit einem jahr. meine Ärztin meinte das wäre ein verspannter rücken, deswegen merke ich auch diese schmerzen. mein herz wäre in Ordnung. trotzdem habe ich angst davor. nun habe ich ja eine zahn op vor mir. die wird am 23.01.2014 unter Vollnarkose gemacht. vier weisheitszähne müssen raus, einer gezogen die anderen drei rausgeschnitten. vorne oben und unten jeweil vier schneidezähne, weil sie im schlechte zustand sind und raus müssen. nun hab mir jemand angst gemacht, und gesagt ich soll mit der Operation warten wegen der Schilddrüse, da könnte es zur wundheilungsstörung kommen und ich hätte dann immer Probleme damit. aber die zähne müssen doch raus weil die doch gesundheitsschädigend sind. kann mir während der Vollnarkose wirklich was passieren, wenn ich noch diese Symptome habe? ich habe echt angst davor. bin w 24 jahre, 173 cm, 60 kg und meine Schilddrüse ist nur noch 4 mm klein, normal?

...zur Frage

migräne - aura

Mein Problem ist, das ich seit Anfang Juni dieses Jahres Sehstörungen habe. Flimmern am Rand (aber nicht so, wie wenn einem schwarz vor Augen wird), teilweise ein richtig großer, schwarzer Fleck, der ewig lang nicht mehr weg geht, Abdrücke und Flecken, wie wenn man in die Sonne geschaut hat.

Erstmal Verdacht auf Kreislaufprobleme, aber Blutbild, Langzeit EKG, Herzultraschall und Co hat nichts gezeigt. Dann hab ich es einfach so weiter laufen lassen.

In letzter Zeit wird es immer schlimmer, ich kann mich nur noch schlecht auf irgendwas konzentrieren (Texte in der Schule lesen - richtig schwer!). Im Schulsport muss ich ständig Pausen machen, Treppensteigen führt schon zu verschlimmerten Sternchensehen. Dazu noch ständig Kopfschmerzen, hämmernd, an den Schläfen vorne, über den Augen. Manchmal nur einseitig, meistens beidseitig, oft auch am Hinterkopf.

Seit letzter Woche hat es jetzt seinen Höhepunkt erreicht. In Sport wurde mir aufeinmal richtig übel, an einem Punkt, links im Rücken hat es zu stechen angefangen, genau wie beim Herzen und am Bein. Ich hab meine Arme nicht mehr richtig gespürt. Plötzlich haben sie dann richtig schlimm weh getan und ich hatte richtig Angst, dass das was Schlimmes ist.

Seitdem hab ich ständig Stechen im Brustkorb, meine Arme tun richtig unangenehm weh und Schmerztabletten helfen eh nicht. Dazu noch zeitweise Kopfschmerzen. Ich mach mir echt Sorgen, dass das Migräne sein könnte oder was anderes, schlimmeres, meine Eltern meinen allerdings dass das nicht schlimmes ist. (Schieben es auf die Psyche, weil ich wegen Depressionen und so in Therapie war)

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?