Hilfe Zahnschmerzen, ganz dringend

1 Antwort

Also wenn ich so unerträgliche Schmerzen hätte, würde ich einen Notarzt rufen und mir von ihm eine Spritze geben lassen. Weiter wäre die ;öglichkeit zu schauen, wieviel du von dem Medikament nehmen kannst. Also an der Dosis zu schrauben. Zahnweh ist echt furchtbar!

Nackenwirbel ausgerenkt?

Ich war gestern morgen ganz normal duschen wie immer, wickelte mein Handtuch um den Kopf und zog meinen Pullover darüber, aber beim herüberziehen ging es nicht, weil dass Handtuch wohl zu groß war. Also zog ich kräfter und aufeinmal knackte mein Nackenknochen und fühlte sich an als würde dort etwas gerissen sein. Ich zog mich weiter an und hatte höllische Schmerzen die bis in die Brust zogen und konnte meinen Kopf nicht mehr bewegen. Ich fuhr sofort ins Krankenhaus, durch diese starken schmerzen und weil ich meinen Kopf nicht mehr bewegen konnte. Sie stellte eine muskuläre verspannung fest, was ich aber nicht glaube. Ich bekam eine Salbe rauf und Schmerztabletten mit. Ich nahm die Tablette ein und nacg einer Stunde konnte ich mich wieder bewegen und die Schmerzen ließen aushaltbar nach. In der Nacht zum Sonntag, fingen die Schmerzen wieder an, es sind stechende und ziehende Schmerzen. Man kann den Kopf kaum bewegen, es fühlt sich so an, als würde da ständig jemand gegendrücken. Aufjedenfall macht mir dass angst und ich kann meinen Kopf nicht mehr wie vorher bewegen. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Entzündung unter wurzelbehandeltem Zahn - kann es heilen?

Hallo zusammen,

es handelt sich um den letzten Backenzahn unten links (Weisheitszähne nicht mitgerechnet). Dort war ich eine Zeit lang sehr kälteempfindlich. Meine ZA meinte, da müsse eine Wurzelbehandlung gemacht werden. So weit, so gut. Nach der ersten Sitzung hatte ich für ca. 1 bis 2 Stunden nachdem die Betäubung nachgelassen hat, so schlimme Zahnschmerzen, wie niemals zuvor, trotz Schmerztabletten. Die Schmerzen vergingen irgendwann wieder, was blieb war ein Schmerz beim zubeißen, der aber nach 3 Tagen auch wieder verging.

Zweiter Termin zur Wurzelbehandlung: Leider war der Zahn noch nicht tot, in zwei von drei Kanälen spürte ich noch leichte Schmerzen. Ich bekam ein Medikament in den Zahn, welches den Nerv abtöten sollte (ich vermute, Toxavit). Dies blieb 6 Tage drin. Während der Zeit hatte ich wieder Schmerzen beim Beißen, ein pochen und eine Art Druckschmerz und hin und wieder auch normale Zahnschmerzen.

Gestern war ich wieder beim Zahnarzt. Ich konnte mich entscheiden, ob der Zahn raus soll oder ob versucht werden soll, was zu retten. Habe mich entschieden, noch ein wenig weiterzukämpfen. Wenn es nicht klappt, kann ja immernoch gezogen werden.

Die Kanälchen wurden wieder "getestet", diesmal hatte ich keine Schmerzen, eher so ein leichtes Ziehen oder das Gefühl, wenn das Zahnfleisch entzündet ist. Ich konnte den "Schmerz" nicht weiter beschreiben, aber weh getan hat es nicht wirklich. Es wurde wieder eine Röntenaufnahme gemacht. In einem Kanal war ein Hohlraum mit Luft, der entfernt wurde. Die Wurzelbehandlung wurde dann beendet. Jedoch ist nun unter dem Zahn eine Entzündung. Das Druckgefühl, Pochen und die Schmerzen sind weg. Was ich noch habe sind Schmerzen beim Beißen, was ich auf die Entzündung zurückführe. Wenn ich zu sehr beiße, habe ich danach dann auch wieder für einige Zeit anhaltende Schmerzen. Hin und wieder nehme ich dann Ibuprofen, vor allem am Morgen, denn ich beiße wohl nachts etwas stärker, dann tut es am Morgen weh.

Ich habe nun Penicillin verschrieben bekommen, welches ich 7 Tage nehmen soll.

Nun meine Frage: Kann das was helfen, dass die Entzündung weggeht? Oder ist bei dem Zahn alles verloren?

Danke!

...zur Frage

Frage zur pAVK

Hallo!

Wer von euch hat Erfahrung mit der pAVK. Oft kann ich nach einer kurzen Gehstrecke 50m, schlecht laufen. Die Schmerzen habe ich bevor ich das mit der pAVK gelesen habe hauptsächlich der Hüfte zugeordnet. Jetzt denke ich das es auch der Unterschenkel sein könnte, der ist aber immer warm. Der Oberschenkel hat extrem an Muskelraft verloren so das ich sogar Druckstellen bekomme. Habe einen Rentenatrag gestellt und bin zu hause, da Ärger fing an als zu oft und zulange auf meinen 75 cm Gymnastikball gessen habe. Beide Knie sind so kurz vor künstlichen Kniegelenken und ich habe auch so eine feste grobe Bandage für das linke Knie wegen einer Baker-Zyste die Kniescheibe die zu 80 % keinen Knorbel mehr hat reibt auf dem Unterschenkel.

Wenn ich mich zwinge kann 1, 2 Stunden Rasen mähen und auch unter Schmerzen weiterlaufen.

Habe die Befürchtung das es eine lisch lasch Untersuchung wird und die mal wieder nichts feststellen. Heute Morgen ging es Garten vielleicht 500 m gut, zum Einkaufen, Pflaster vielleicht ist die Steigung höher, sofort wieder da. Es gibt aber keine Gnade mehr weiter !!

Durch mein vieles Rauchen und Kaffeetrinken bin natürlich auch ein Kandidat für ein Raucherbein, die kurze Strecke, die Schmerzen in der Nacht, aber sollten gestandene Ärzte und Gutachter das nicht feststellen können ??????

...zur Frage

ab wann sollte man bei ungewolltem Gewichtsverlust zum Arzt?

halli liebe Community, ich hoffe mir kann hier jemans helfen, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat. erstmal vorweg: ich bin 25 Jahre alt, weiblich. ich habe fürchterliche Hemmungen zum Arzt zu gehen, was unter anderem an meiner Erziehung liegt, (wenn man keine 39 C Fieber hat ist man nicht krank), und daran dass mein Hausarzt auch so einer ist der oft sagt "Augen zu und durch", weshalb ich mich bei Arztbesuchen immer unwohl fühle. wenn der Arzt nichts finden kann, wäre das so peinlich und ich käme mir albern vor wegen ein paar Wehwechen einen Aufstand zu machen.

nun ist es so, dass ich in den letzten 2 Wochen aufgrund von starken Magenschmerzen (da hilft nur noch hinlegen, Beine anziehen und Wärmflache) nach dem essen und täglichem, morgendlichem Durchfall 4 kg abgenommen habe und mich unglaublich müde und schlapp fühle. Könnte den ganzen Tag schlafen! Ich schlafe auch nicht gut, weil ich durch Magendruck, saures Aufstossen und so einen Druck hinter dem Brustbein geweckt werde. Wenn ich mich anders hinlege, schlafe ich wieder ein, aber es ist ein sehr oberflächlicher Schlaf und ich fühle mich nicht erholt. Essen mag ich kaum was, ich habe nach ein paar Bissen keinen Appetit mehr, und wenn ich mich zu mehr zwinge bekommenich diese Magenschmerzen und leichte Übelkeit. Ich habe auch das Gefühl einen Kloß im Hals zu haben, muss mich dauernd räuspern und histen (wobei mir oft Magensäure aufstösst).

Am Sonntagabend habe ich mich zu einem Adventsessen mit meiner Familie aufgerafft, ich hatte danach solche Schmerzen und Übelkeit und auch wieder Durchfall gestern morgen. heute Nacht wurde ich dann wegen Durchfall öfter wach und es zieht immer noch im Unterbauch und ein ganz unangenehmer Druck über dem Nabel. die Magengegend ist auch sehr hart.

gegessen habe ich gestern Abend und heute bisher nichts. Nur Wasser und Bouillon in kleinen Schlucken getrunken. erbrechen oder Fieber habe ich keines und solange ich nichts esse und wenig trinke ist mein Zustand auch absolut aushaltbar.

Sorgen mache ich mir wegen der Dauer (auf den Tag 2 Wochen), die 4 kg Gewichtsverlust und diese permanente Müdigkeit

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Kennt ihr ähnliche Symptome?

...zur Frage

Unerträgliche Regelschmerzen...siehe Details

Hey ihr Lieben, mich plagt seit gut einem Jahr folgendes Problem ( -> danke schon mal das ihr euch Zeit nehmt das zu lesen) Am 6.12.13 fing alles an, ich hab immer schon starke Regelschmerzen gehabt, Schmerztabletten erfüllten aber ihren Zweck, diesen morgen bin ich jedoch aufgewacht und hatte unerträgliche Schmerzen ich weinte und schrie nur noch, mein damaliger Freund rief den RTW, im Krankenhaus bekam ich nur Schmerztabletten und alles wurde als normal abgestempelt. Zu dieser Zeit verhüteten wir nur mit Kondom ( also keine Hormone oder anderes). Im nächsten Monat das selbe wieder und ich verbrachte 2 Nächte im Krankenhaus und wurde mit Schmerzmittel zugedröhnt. In den darauf folgenden Monaten immer das selbe Spiel, meine Blutung setze ein und ich habe gelitten, manchmal so schlimm das der Krankenhaus Aufenthalt nicht zu umgehen war. Die Schmerzen jedoch sind nur am ersten Tag so schlimm! Die Schmerzen Fühlen sich an wie Wehen ( sind dauerhaft stark, kommen dann alle 10 Minuten richtig stark und wirklich unerträglich, dazu dann Schwindelanfälle und wahnsinnige Rückenschmerzen). Nach weiteren 4 Krankenhaus Aufenthalten wo immer nur auf Fehlgeburten spekuliert wurde ( war aber nie eine) war es dann im September die Krönung. Ich wachte morgens auf hatte wieder diese Schmerzen und verlor das Bewusstsein ich war ca eine halbe Stunde nur Sekunden Weise bei mir und lag zitternd auf dem Badboden bis mein Freund wieder den RTW Rief, im Krankenhaus wieder nur schmerztropf ( mit Opium)...alles normal angeblich und dann würde ich schon richtig sauer. Da ich diese Ärzte dann für unfähig erklärte, hab ich mir ein Termin in einer anderen Klinik geholt. Diagnose-Eierstockzysten ( auf die ich in unserem Krankenhaus auch jedes Mal untersucht wurde, ich sag ja, unfähig) bekam Mpa 5 gyn und die Pille Maxim verschrieben, dass ist nun 3 Monate her. Letzen Monat hatte ich zum ersten Mal seit dem Jahr wieder normale Schmerzen, war schon richtig erleichtert. Gestern Abend ging's dann aber los, meine Blutung setze ein, und ich quälte mich die ganze Nacht- heute den ganzen Tag auch nur Schwindeanfälle und Schmerzen... Ich vermute ja eine Endometriose, bis jetzt wollte aber kein Arzt Untersuchungen deswegen machen. Hab auch schon sämtliche Tabletten probiert ( Ibuprofen, dolormin für Frauen, Buscopan, Paracetamol) es tritt keine Besserung ein, was soll ich tun? Ich kann bald nicht mehr. Danke schon mal.

...zur Frage

Schreckliche Handgelenksschmerzen - was kann es sein?

Hallo ! Ich bin seit 3 Tagen im Urlaub. Den ersten Tag ging es mir wunderbar , doch gestern fing mein Handgelenk an weh zu tun. Bestimmte Drehbewegungen und strecken der Finger verursachte einen ziemlich unangenehmen Schmerz. Ich dachte mir : vielleicht geht es bis morgen weg - und ging schlafen.

Nun bin ich heute Nacht um 2 Uhr aufgewacht und sitze seitdem rum und weine. Ich bin nicht so empfindlich, aber mein Handgelenk dreht durch. Ich habe sehr starke Schmerzen (auch in Ruhestellung), die definitiv im Handrücken (kurz über dem Handgelenk) beginnen und bis in die Schulter ausstrahlen. Schmerzen würde ich als ziehend beschreiben und wenn ich das Handgelenk bewege kommen blitzartige heftige Stiche hinzu, die bis in den Ellenbogen ausstrahlen. Außerdem kann den Arm nicht heben ohne EXTREME Schmerzen in der Hand und im Arm,es kribbelt ab und zu , spüre ab und zu ein knacken und knirschen (auch ohne Bewegung), hab das Gefühl keine Kraft mehr in der Hand zu haben . Außerdem ist es Druckempfindlich ! Ganz schlimm ist es wenn ich die Unterseite meines Handgelenks auf eine Kante oder so lege . Dann spüre ich extreme Schmerzen auf der Ober-&Unterseite.. Außerdem löst es ordentlich Schmerzen aus, wenn ich an bestimmten Punkten auf meinem Handrücken / Oberseite Handgelenk drücke . Besonders schlimm ist der Bereich zwischen Daumen und Mittelfinger und der Bereich rund um die hintere Handkante. Ich bin wirklich verzweifelt - Diese Schmerzen machen mich fertig. Es tut so so so so höllisch weh. Morgen (eig schon heute) machen wir eine Tagesfahrt, also kann ich noch nicht zum Arzt . Wird generell schwer hier. Hab versucht mir einen Schal drumzuwickeln, aber es hilft gar nicht.Stützt nicht richtig, scheint genau auf die Schmerzpunkte rauszudrücken, sieht albern aus und ich kann den Arm trotzdem noch neben. Es ist so schlimm, dass es schon reicht, wenn ich an meinem Schalverband am Daumen etwas ziehe, sodass der kleine Finger minimal an den Ringfinger gedrückt wird. Sofort spüre ich heftige Schmerzen überall. Hat jemand eine Idee was das sein könnte ?bin extrem verzweifelt. Bin echt keine Memme, aber das ist kaum aushaltbar. Ich kann nichts mehr mit meinem Arm machen. Hatte Jemand schon einmal ähnliches ?

Oh und bevor ich es vergesse -> es knackt of auch im Ellbogen Bereich und selbst wenn ich den ganzen Arm drehe werden die Schmerzen unerträglich 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?