Hilfe.. Suche Zahnarzt in Ungarn für All on 4!!

1 Antwort

Versuche mal, ob Deine KK Dir Adressen nennen kann. Evtl. käme auch eine Praxis in Ungarn mit einem Kontakt-Zahnarzt in Deutschland - oder umgedreht - infrage.Laß Dir auf jeden Fall immer einen Kostenvoranschlag/Behandlungsplan machen und den von Deiner KK genehmigen. Und die Reisekosten, evtl. auch Hotel , mußt Du dazurechnen.

Problem mit Zahnzwischenraumreinigung

Hallo, also vorne weg, ich bin 19 Jahre alt und habe eine Zahnspange, mein Zahnfleisch ist nicht entzündet oder auf einer anderen Art und Weise geschädigt. Als ich letztens beim Zahnarzt war, meinte dieser aber, dass ich Karies im Zwischenraum bei zwei Zähnen habe.. Fand ich natürlich gar nicht toll und muss aber auch zugeben, seit ich die Zahnspange habe benutze ich nicht mehr regelmäßig (so wie davor) Zahnseide, Interdentalbürstchen, etc. (jaja, ich weiß, Schande über mich:] ) Also ich benutze schon solche Bürstchen für den Raum zwischen Brackets, Draht und Zahn, aber eben nur außen..

Mit Zahnseide brauch ich erst gar nicht anfangen, da ich dann Stunden vorm Spiegel stehe und versuche diese unter dem Draht durchzufummeln, ganz zu schweigen davon, dass ich es bei den hinteren Zähnen erst gar nicht mal schaffe, die Zahnseide durchzufummeln..

Jetzt habe ich mir gestern so ganz kleine Zwischenraumbürstchen von Tepe (die rosanen) zugelegt, in der Hoffnung, dass sie durchpassen. Das tun sie zwar an (fast) allen Stellen, allerdings kommt hier mein Problem:

Wenn ich sie durchstecke (egal von welcher Seite - also von der Backenseite her oder vom Mundinneren her), stoße ich auf der anderen Seite UNTER das Zahnfleisch. Also sie kommt nicht auf der anderen Seite raus, nein sie pieckst mir von INNEN her ins Zahnfleisch (blutet dann auch) - ist allerdings nur ab dem Eckzahn so, bei den Schneidezähnen passiert das nicht.


Weis jemand woran das liegt/mir die richtige Technik erklären? Bin ich schlichtweg zu doof dafür? Kann mir jemand raten, was ich ansonsten machen kann? Möchte nicht nochmal Karies im Zwischenraum haben.. Und dank der Zahnspange ist Zahnseide echt eine Qual, auch dieses Superfloss von OralB hilft mir nicht viel; bei den Backenzähnen scheitere ich spätestens oder ich brauch Stunden (im wahrsten Sinne des Wortes)...

...zur Frage

Zahnnerv nur beleidigt oder doch kaputt?

Hallo!

Bin momentan in zahnärztlicher Behandlung, nachdem ich als extremer Angsthase fünf Jahre lang keinen Zahnarzt mehr aufgesucht habe.. habe mich für eine Klinik in Salzburg entschieden: www.smile.at Fühle mich wohl, habe die erste Behandlung (letzten Backenzahn links ziehen, da dieser vor drei Jahren abgebrochen ist als ich im Kh. war und nun natürlich dementsprechend angegriffen war) unter Dormikum machen lassen und absolut nichts mitbekommen. Nun gehts erstmal an ein paar Füllungen und danach müssen leider noch drei Weisheitszähne raus..

Am 13.11. hatte ich also den nächsten Termin am Nachmittag.. geplant war es, zwei oder drei Füllungen zu machen. Daraus wurde allerdings nur Eine, da diese aufwändiger war, als die Zahnärztin anfangs gedacht hätte. Sie zeigte mir zwischenzeitlich auch mit einem Handspiegel, wies steht. Es handelt sich um den zweiten Backenzahn links von den Schneidezähnen oben.

Im Prinzip bestand nur noch die Hülle des Zahnes.. sie meinte, dass die Karies schon bis zum Zahnnerv runtergegangen wären (dank super örtlicher Betäubung natürlich nichts gespürt) und er leicht angegriffen wäre.. außerdem solle irgendwann mal eine Krone auf den Zahn.. sie meinte, sie würde jetzt ein Medikament in den Zahn oder zum Nerv geben und dann eine Aufbaufüllung in den Zahn geben.. sollte sich der Nerv nicht erholen und ich Schmerzen bekomme, müsste man eine Wurzelbehandlung durchführen.

Ich hatte zuvor keine Schmerzen bei dem Zahn.. auch nach der Behandlung war nichts, doch als ich gestern Abend zum ersten Mal auf etwas härteres Biss mit diesem Zahn, zog es ganz schön.. aber das wars erstmal.. seit heute ziehts allerdings auch hin und wieder mal an der Stelle. Nicht der Zahn selbst, sondern ich hab echt das Gefühl dass es von Innen kommt.

Meine Fragen nun, was ist eine Aufbaufüllung eigentlich genau?
Und natürlich die wichtigste Frage - kann es sein, dass das leichte Ziehen nur daher kommt, dass ich den Zahn zu früh zu schwer wieder belastet habe und der ohnehin beleidigte Nerv jetzt ein wenig rebelliert? Oder muss ich wohl mit einer Wurzelbehandlung rechnen? Sie meinte schon, dass ich noch ein Weilchen Schmerzen haben könnte, da sie bis zum Nerv runterarbeiten musste..

Kann ich irgendwas machen, um die "Genesung" des Nerves zu unterstützen? Irgendwas entzündungshemmendes nehmen?

Danke schonmal für die Antworten! Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?