Hilfe panik2

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bleib erst mal ganz ruhig un denke nicht negativ trink viel wasser entspanndich ein bisschen, und wenn du immer noch das Gefühls hast schlecht Luft zu bekommen dann ruf deinen Freund an oder ne freundin deine Muter oder schwester sie sollen vorbeikommen oder ruf sie an und frag sie was sie an deiner stele tuhn würden ! und einfach nur nicht negativ denkenn ! alles Gute wünsche ich dir

Mache Bauchatmung!! Lege deine Hand flach 2 cm unterhalb des Nabels auf die Bauchdecke. Dann atme tief ein und stelle dir vor, wie der Atem langsam bis hinunter zu deiner Hand fließt und schließlich deine Hand hochatmet. Dann stell dir vor, wie der Atem langsam wieder über den Brustraum zurück über die Nase nach außen entweicht, und konzentriere dich darauf, wie die Hand wieder nach unten sinkt. Und das wiederhole ein paar Minuten und du wirst sehen es wird besser. Aber vermutlich bin ich jetzt schon zu spät dran und du hast hoffentlich keine Panik mehr.

Alles Gute von rulamann

Könnte auch Asthma sein! Hast du mit Allergien / Heuschnupfen zu tun? Auch Rückenschmerzen - BWS können die Atmung erschweren. Panikattackten zeigen sich nicht unbedingt in Luftnot, sondern in Panik, d.h. Angst, ganz extremer Angst, das Blut schießt durch die Adern usw. Ich will gar nicht daran denken, wie es war und an diese Phase, in der ich solche Panikattacken hatte. Es war schrecklich, hörte nach ca 6 Wochen auf und ist seitdem sehr selten. Deine Beschreibung deckt sich nicht mit meinen Erlebnissen.

Es gibt keine Panikattacken, sondern Du bist es, die eine Panikattacke macht, und es dadurch nur verschlimmerst. Immer ruhig bleiben, logisch denken, und nicht gleich in Panik und Angstgefuehlen ausbrechen, da man dadurch nur vieles verkehrt macht.

Was möchtest Du wissen?