HILFE neue "Muttermale" (??) im Geschlechtsbereich

3 Antworten

Danke euch sehr für die schnellen Antworten! :) Termin beim Hautarzt ist schon gemacht.

Wir hatten (leider!!!) ungeschützten GV, aber ich hatte bei ihm auch nie irgendwelche auffälligen Dinge gesehen. D.h. sein Körper ist so dermaßen mit Muttermalen übersät, dass ich das wohl kaum wahrgenommen hätte. Mein Gyn hat auf HPV untersucht. Ich weiß, man sollte nie nach Krankheiten googlen, aber wer hält sich da schon wirklich dran… . :-/ Da habe ich also gelesen, dass die Inkubationszeit eben bis zu einem Jahr dauern kann. Und wenn man bei Geschlechtskrankheiten dann auch so Symptome wie Halsschmerzen liest, kommt schneller Panik auf, als man denkt. Hoffentlich schließt der Hautarzt auch alles schlimme aus. Schrecklich diese Ungewissheit und das Warten..

Hallo twiggy321,

was immer es ist du solltest erst mal ganz ruhig bleiben und dann empfehle ich dir ,diesbezüglichen einen Hautarzt aufzusuchen ,der sich die ganze Sache mal genau ansehen kann und dann bist du erst mal auf der Sicheren Seite. Es bringt jetzt Garnichts ,wenn du dich verrückt machst(machen lässt).

Alles Gute wünscht dir Bobbys :o)

Wenn Feigwarzen ausgeschlossen wurden, ist das ja schonmal geklärt. Ich würde damit mal zu einem Hautarzt gehen. Entstehende Muttermale sollten ernst genommen werden!

Was sind das für Bläschen an meiner Scheide?

Ich dachte an Feigwarzen. Jucken oder brennen tut es nicht. Vielleicht ein kleines kitzeln ab und zu aber das stört nicht. Dazu habe ich sehr starken flüssigen Ausfluss. Fast wie aus dem Wasserhahn. Beim Sex besonders schlimm. Habe schon einen FA termin

...zur Frage

Feigwsrze?

Hallo zusamnen

ich habe eine Frage

können feigwarzen nach 6 Jahren wieder auftreten ?

Bin seid 5 Jahren in einer Beziehung vor 5 Monaten sehe ich das mein Mann irgendetwas an sein schnibbel hat hab ihn angesprochen er sagte mir er weiß net was es ist

daraufhin haben wir ein Termin beim Hautarzt gemacht

bin natürlich mitgegangen

der Arzt hat sich das angekuckt und sagte es sind feigwarzen

ich fragte den Arzt wovon es kommt

er antwortete von geschlechtsverkehr

ich natürlich sauer aggressiv traurig in einem

mein Mann sagt zu mir ich habe dich net betrogen :-/

er sagte mir er hätte es vor 6 Jahren

es könnte wieder aufbrechen

bin jzt verzweifelt

könnte es stimmen ??? Das es wieder auftretet ohne das er mit eine andere Frau geschlafen hat

...zur Frage

Neues Muttermal am Bein entdeckt - ist es bedenklich?

Heute habe ich an meinem Bein ein Muttermal entdeckt, das mir bisher noch nie aufgefallen ist. Es sieht allerdings ganz normal aus. Kann es sein dass man einfach so neue Muttermale bekommt oder sollte man dann auf jeden Fall mal beim Hautarzt nachschauen lassen?

...zur Frage

Ist das Herpes Genitalis?

Schönen guten Morgen

Ich habe eine Frage weshalb ich mir in Moment sorgen mache, bei mir bilden sich Blubläschen in intimbereich an. Um es besser zu beschreiben sie treten von Zeit zu Zeit einzeln auf. Die erste war an den äußeren schamlippe es war eine große blutblase die sich nur beim duschen bemerkbar machte die habe in am gleichen Tag ausgedrückt und der heilungsprozess dauerte gerade mal ein Tag in 2-3 Tage sind diese meisten geheilt. Die zweite machte sich ein Monat später ungefähr bemerkbar diesmal direkt neben den scheideneingang und diesmal durch leichte "reib"schmerzen würde ich behaupten, diese war ebenfalls 2-3 Tage nach dem ausdrücken weg. Und jetzt nach 3-4 Wochen wieder habe ich im analbereich wieder eine entdeckt die wiedermal durch sanften "rein"schmerzen sich erkennbar machte diese allerdings ist noch sehr klein habe sie nicht ausgedrückt bekommen da es anscheinend noch sehr klein ist. Ich habe kein Schema was das sein könnte und werde auf jeden Fall zum Gynäkologen gehen aber bin in Moment sehr ungeduldig wäre sehr dankbar wenn mir jemand eine Richtung geben könnte. (War die ganze Zeit nicht beim Arzt weil ich dachte das wäre eine Haarwurzelenttünsung oder Etwas in der Art) Lg

...zur Frage

Mehr als 10 Lymphknoten seit Jahren geschwollen, was tun?

Hallo ich bin so langsam am verzweifeln, was meinen Körper anbelangt! Kurz zu meiner Person: Bin Mitte 20, wiege bei 177cm nur 56KG. Vor 3 Jahren (zu der Zeit noch 59kg) entdeckte ich im Leistenbereich erstmalig einen Knoten, bin direkt zum Arzt, der beim abtasten noch weitere Knoten im Leistenbereich fand. Lymphknoten, jedoch ungewöhnlich viele nach seiner Aussage. Ich wurde komplett untersucht, also auf alles, wie üblich auch auf Geschlechtskrankheiten. Jedoch ohne Befund, auch die anderen Blutwerte waren alle in Ordnung. Da es nach 2 Wochen immer noch nicht besser war wurde alles nochmal vergeblich untersucht. Ein Jahr darauf waren die Schwellungen der Lymphknoten immer noch vorhanden, dann kam noch extrem starkes Darmbluten hinzu. Bei Untersuchungen wie Darmspieglung wurde wieder nichts entdeckt. Nun sind weitere 2 Jahre vergangen, die Lymphknoten immer noch geschwollen, es sind noch neue im Achsel und Halsbereich hinzugekommen die ebenfalls nicht mehr abklingen (manchmal auch hinterm Ohr) . Darmbluten habe ich ebenfalls noch , ca alle 2 Wochen. Das Berühren der Lymphknoten im Leistenbereich schmerzt mehr denn je! Letzter großer Bluttest war wieder ohne Befund. Das kann doch nicht normal sein das nach 3 Jahren immer noch sämtliche Lymphknoten geschwollen sind... ? Oder mache ich mich umsonst verrückt? Meine Hausärztin (musste vor einem Jahr wechseln) meint nur dass sie nicht weiß was es sonst sein kann:-/ Habt ihr eine Idee was es sein könnte und was ich noch machen soll?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?