Hilfe! Nebenwirkung durch Antidepressiva?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ja, diese Nebenwirkung gibt es auch bei anderen Depressiva. Ich hatte das auch mal und am Anfang ging wirklich gar nicht mehr, ich war schon nahe daran das Medi wieder abzusetzen, aber nach ein paar Wochen hatte sich der Körper offenbar soweit wieder eingeregelt, dass es wieder funktioniert hat. Ich hatte dann auch irgendwann einen Punkt an welchem ich einfach nicht mehr an das Antidepressivum gedacht habe und mir eingerdet habe, scheiß drauf, ich will meinen Spaß. Sollte es allerdings auch über einen längeren Einnahmezeitraum nicht wieder besser werden, würde ich über einen Wechsel zu einem annderen Medikamet nachdenken.

Tausend Dank, deine Antwort hat mir sehr geholfen, denn sie gibt Mut zum Durchhalten.

0

Hallo Mickele 1988, einen Höhepunkt zu bekommen ist meist eine "Kopfsache". Wenn Du Antidepressiva bekommst, liegt es vielleicht nicht unbedingt am Medikament, sondern an Deinen Problemen und der Problembewältigung, die Dir beim Sex im Kopf umherspuken.Versuche mal durch Autogenem Training, oder progressiver Muskelentspannung nach Jacobsen zu entspannen. Mache Dir einen netten Tag in der Sauna, und mache erst wieder GV, wenn Du wirklich Lust dazu hast. Da können auch ruhig mal ein paar Wochen ins Land gehen, gib Dir die Zeit, die Du brauchst, um wieder Lust zu bekommem. GV sollte nicht als Höchstleistungssport betrieben werden, sondern Spass machen!!

Ich danke dir für deine Antwort. Aber wie ich ja schon in meiner Frage schrieb, hatte ich vorher auch nie Probleme. Es ist also eher weniger ne "Kopfsache". Diese Nebenwirkung ist bei Venlafaxin mehr als bekannt.

0

Bei welche Antidepressiva bekommt man wirklich keine Sexualstörungen?

Meine Frau nimmt schon seit ein paar Monate Antidepresssiva. Und ein Problem ist, dass sie sagt, sie hat keine Lust mehr auf sexuelle Aktivität und kann nichts dagegen tun. Gibt es auch Antidepressiva, die nicht die Nebenwirkung haben?

...zur Frage

Panische Angst Schwanger zu sein

Hallo! Wie der Titel schon sagt...bin ich grad einfach nur fertig weil ich echt panische Angst habe schwanger sein zu können. Ich bin 18 und hatte am 6.2 zum ersten mal GV mit einem Kumpel (keine Beziehung, Bindungsängste, bla, spielt hierfür keine Rolle). Ich nehme nicht die Pille, wir haben mit Kondomen verhütet die (soweit ich weiß) nicht gerissen sind, er ist nicht zum Höhepunkt gekommen. Auf Grund der Unregelmäßigkeit meiner Periode habe ich es irgendwann aufgegeben meinen Zyklus zu dokumentieren, weshalb ich nichtmal exakt sagen kann wann ich sie das letzte mal hatte (Datum), geschweigedenn wann genau sie wieder einsetzen sollte.

Und nun...bin ich so ziehmlich fertig mit den Nerven. 'Es' ist jetzt 3 1/2 Wochen her und ich hab schon ganz Google näch ähnlichen Fällen abgegrast; klar stimmt man so ziehmlich überein dass eine Schwangerschaft unter diesen Umständen möglich, aber sehr unwahrscheinlich ist und auch meine Freundin sagt ich soll aufhören mir Sorgen zu machen, aber ich hab solche Angst?! Ich kann meine Periode normalerweise zuverlässig an bestimmten Vorzeichen erkennen und so wie ich es deute müsste sie heute oder morgen einsetzen aber was wenn nicht? Was wenn ich mir das jetzt nur einbilde weil ich will das sie kommt? Oder sie gar nicht kommt weil ich wirklich schwanger bin oder sie sich unnormal verschiebt weil ich mir so einen Stress mache? Können Schwangerschaftstests überhaupt zuverlässig sein wenn man sie 'zu früh' anwendet?

Zum Fa würd ich gehen aber ich war da noch nie und bin mit meinem Vater Privatversichert -der würde das dann doch sicher rausbekommen, oder?

Fuck, ich weiß nich was ich machen soll, bitte helf mir!

...zur Frage

Blutbild Auswertung // 5 Jahre regelmäßige Einnahme von Medis

Hallo,

ich nehme täglich 3 Antidepressiva, sodass die Ärztin regelmäßig Blutbilder durchführt, aber nicht ernsthaft auswertet, ich muss immer nach der Auswertung fragen... Sie sagt, es sei alles in Ordnung. Ich habe mir erstmals eine Kopie geben lassen. Nun, alles in Ordnung stimmt nicht zu. ALAT GPT zb könnte doch auf eine Leberschädigung mit Darmbeschwerden durch Medikamente hindeuten oder nicht?

Ich habe hin und wieder Hämorrhoiden, Bauchschmerzen, Sodbrennen und oftmals Aphten im Mund...

Medis: Seroquel prolong 200mg, Venlafaxin 225mg, Mirtazapin 30mg.

...zur Frage

Gibt es ein natürliches Mittel bei Bewegungsübelkeit?

Mir wird in fast jedem Fortbewegungsmittel übel. Ich habe zwar Tabletten (Dramamine) aber die kann ich ja nicht jedes mal verwenden, wenn ich Bus fahre, dann würde ich jeden Tag eine Tablette nehmen und wäre auch jeden Tag müde (Nebenwirkung der Tabletten). Gibt es irgendein natürliches Mittel, das dagegen helfen könnte?

...zur Frage

Schwanger durch Antidepressiva?

Meine Frage ist.Ich nehme ein Andtidepressiver Venlafaxin 75mg (letzte Tablette ende Juni) nehme zusätzlich die Pille Desogestrel (letzte Tabletten am Montag). Jetzt zu meine Frage. Ich hatte mit meinem Partner GV ungeschützt. Habe nun Unterleibsschmerzen, komisches Essverhalten, Kreislaufprobleme, schwarz vor Augen. Habe einen Test am Mittwoch gemacht der war allerdings negativ. Wäre es möglich schwanger zu sein? Und wenn ja wann sollte ich den nächsten Test machen? Lg

...zur Frage

Können Depressionen auch ohne Medikamente (Citalopram) geheilt werden?

War wegen innerer Unruhe, Hände zittern, Einsamkeit, negative Gedanken, Probleme im Studium und Schlafstörungen beim Hausarzt. Der hat nichts organisches feststellen können und hat mir eine Überweisung für einen Psychiater gegeben. Der gab mir einen Test mit, mit über 500 Fragen, die ich mit trifft zu oder trifft nicht zu beantworten musste. Laut den ergebnissen wäre ich depressiv verstimmt. Er hat mir Citalopram verschrieben.

Nun habe ich etwas Angst diese zu nehmen. Ich meine Bedingungen werden dadurch doch nicht besser, ich werde immer noch alleine in der Stadt wohnen wo ich studiere, ich werde weiterhin Probleme haben, das Zittern ist auch als Nebenwirkung von diesem Medikament, zugenommen habe ich durch den ganzen Stress auch schon enorm, und als Nebenwirkung könnte auch wieder noch mal Zunahme sein. Habe schon ohne Medikamente über 20kg in kurzer Zeit zugenommen. Fühle mich so schon nicht wohl, und die Fressanfälle nerven. Wenn jetzt dieses Medikament noch mehr mein Appetit steigert... Horror.. Auch habe ich Angst, dass sich mein Wesen durch die Medikamente ändert, bzw. ich meine Sorgen durch Pillen versuche zu unterdrücken... Habe gelesen, dass manche jahrelang antidepressiva nehmen, davor habe ich Angst, dass ich das dann auch müsste. Sind meine bedenken unberechtigt? habe echt angst diese medikamente zu nehmen, und dann könnten die medis auch noch impotent machen. ich bin doch erst 27.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?